+++EILMELDUNG +++ Waldkirch: Hochwasser – Warnmeldung

hochwasser eilmeldung waldkirch
erneut Hochwasser in Waldkirch - Bild: Regiorebellen - Foto: © Regiorebellen

UPDATE – 13.06.2016 – 22.02 Uhr – Waldkirch: Hochwasser +++BREAKING NEWS+++ zum Beitrag – Erdrutsch und Evakuierung in Waldkirch – unteres Amtsfeld 

13.06.2016  Waldkirch: Starke Regenfälle führten zu Überschwemmungen in mehreren Bereichen der Stadt Waldkirch sowie in Kollnau. Die Einsätze der Feuerwehr dauern aktuell an – es ist mit weiteren voll laufenden Kellern zu rechnen – Bäche und Flüsse können über die Ufer treten!

Hochwasser im Stadtgebiet von Waldkirch und Kollnau – Hangrutsch Überflutungsgefahr!

13.06.2016 – Waldkirch: Am heutigen Montagmittag, dem 13.06.2016, wurde die Feuerwehr Waldkicrh über die integrierte Leitstelle Emmendingen alarmiert. Der seit Tagen anhaltende Regen mit Starkregenphasen, hat erneut zu voll gelaufenen Kellern und zahlreichen Feuerwehreinsätzden geführt. Auch die Feuerwehr-Abteilung Kollnau wurde nach Eingang von Notrufen alarmiert.

Aktuell ist der Bereich des Stadtrains stark betroffen. Im Bereich der dortigen Gaststätten und dem Bereich im Rosengarten liefen Keller voll Wasser und der Damm des Kobaches drohte zu brechen. Aus dem Bereich am Schänzle kamen zahlreiche Notrufe, wo es neben vollgelaufenenen Kellern und Wohnungen zusätzlich zu einem Hangrutsch kam.

Der Damm des Kobaches wurde von der Feuerwehr mit Sandsäcken gesichert und der Pegelstandsmelder des Altersbaches kontrolliert. Keller wurden ausgepumpt und Sicherungsmaßnahmen vorgenommen. Mit Unterstützung von Anwohnern wurden Teile des Hangsrutsches am Schänzle beseitigt. Oberbürgermeister Roman Götzmann informierte sich zu Beginn im Rettungszentrum über die Lage und begab sich anschließend in die vom Hochwasser betroffenen Gebiete.

Insgesamt sind derzeit 35 Feuerwehrangehörige der Abteilungen Waldkirch, Kollnau und der Tagschleife in den Einsatz eingebunden. Ebenfalls im Einsatz befanden sich Kräfte der Technischen Betriebe Waldkirch.

Der Einsatz dauert zum Zeitpunkt dieser Meldung noch an (14.30 Uhr). Ein weiteres Unwettertief nähert sich Waldkirch, weshalb mit weiteren Notrufen gerechnet werden muss. Gegen 14.40h trat der Kobach über die Ufer. Vorrangig mussten im dortigen Gebiet Sandsäcke zur Sicherung verteilt werden.

(Quelle: Feuerwehr Waldkirch)

UPDATE – Zugverbindung Elztal eingestellt – überflutete Bahngleise – zahlreiche Keller voll gelaufen – Kobach über Ufer getreten – übeschwemmte Felder in Buchholz – schwere Schäden auch in Seaxau –

 hier weiter lesen… Hochwasserfolgen Waldkirch mit Bildern

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT