Freiburg: Polizeibericht vom 6.8.2012 – zweite Meldung

Freiburg
Polizei- Meldungen

Breisach:Oberrimsingen – Unfall

Nicht angepasste Geschwindigkeit

Mangelnde Fahrpraxis und zu hohe Geschwindigkeit bei Fahrbahnnässe waren die Ursachen eines Verkehrsunfalls, der sich am 4. August 2012, gegen 22.40 Uhr, bei Oberrimsingen ereignete. Ein 19-jähriger Fahrzeugführer wollte von Hausen kommend nach rechts in die Kreisstraße 4931 nach Oberrimsingen abbiegen und kam hier nach links ab, überfuhr die Verkehrsinsel und ramponierte ein Verkehrszeichen. Durch den Aufprall auf die Verkehrsinsel verschob sich am Pkw die Achse und es entstand Totalschaden.

March: Trunkenheit im Straßenverkehr

Verkehrskontrolle

Einen gemessenen Alkoholwert von 1,3 Promille zeigte das Testgerät am Samstag, 4. August 2012, gegen 23.50 Uhr, bei einem Autofahrer an, der in der Holzhauser Straße in der March einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde. Darüber hinaus stellte sich heraus, dass dem Mann die Fahrerlaubnis bereits gerichtlich entzogen war. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt und er wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahrens unter Fahrerlaubnis angezeigt.

Freiburg: Vogtsburg – Unfall

Unerlaubtes Entfernen von der Unfallörtlichkeit

Am 3. August 2012 wurde gegen 15.30 Uhr ein in der Straße Am Kirchberg in Vogtsburg-Burkheim, gegenüber dem Friedhof, geparktes Fahrzeug beschädigt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Aufgrund des Schadensbildes könnte der Schaden durch den Nachläufer eines Schmalspurtraktors verursacht worden sein. Die Schadenshöhe beträgt zirka 1.000 Euro.

Heitersheim: Gefährliches Überholmanöver

Motorrad überholt trotz Gegenverkehr – Fahrer nur leicht verletzt

Wegen Straßenverkehrsgefährdung wird ein Motorradfahrer aus Hartheim angezeigt. Der Mann war am Freitagabend, 03. August, gegen 21.30 Uhr mit seinem Fahrzeug auf der K4941 in Richtung Heitersheim unterwegs. Auf Höhe des Raiffeisenmarktes schloss der Motorradfahrer zu einem Pkw auf und setzte auf dem unübersichtlichen, kurvigen Straßenabschnitt zum Überholvorgang an.

Um nicht mit einem aus Richtung Heitersheim entgegenkommenden Pkw zu kollidieren, musste der Kradfahrer jedoch seinen Überholvorgang abbrechen. Trotz Vollbremsung touchierte der Kradfahrer dennoch den Außenspiegel des entgegenkommenden Autos und kollidierte mit dem auf selber Höhe fahrenden Pkw. Der Mann stürzte mit seinem Motorrad und verletzte sich dabei nur leicht.

Es entstand an allen Fahrzeugen Sachschaden in Höhe von etwa 6.000 Euro. Wegen Straßenverkehrsgefährdung wurde dem Motorradfahrer an Ort und Stelle sein Führerschein beschlagnahmt.

Staufen:Weindiebe ertappt

Zwei junge Männer wurden beim Diebstahl von vier Kisten Wein ertappt.

Die Polizei in Staufen ermittelt gegen zwei junge Männer, welche am frühen Sonntagmorgen, 5. August, um kurz vor 5.00 Uhr auf dem Festgelände beim Diebstahl von vier Kisten Wein beobachtet wurden. Der Sicherheitsdienst des Weinfestes wurde auf die Täter aufmerksam, als diese die Weinkisten (Wert von etwa 120 Euro) ins Auto verladen wollten.

Der Wein stammte aus einem Festzelt auf dem Schladerer Platz. Von dort schleppten die Täter das Diebesgut über den Neumagen bis hin zu ihrem geparkten Pkw. Beim Verladen wurden die Männer vom Sicherheitsdienst angesprochen und angewiesen, die Kisten wieder auszuladen.

Dieser Aufforderung kamen die Diebe nach,auf die Polizei warteten sie jedoch nicht, sondern fuhren mit ihrem PKW davon und gefährdeten dabei noch den Mann vom Sicherheitsdienst. Auf die beiden Täter kommt nun eine Strafanzeige wegen Diebstahls und gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr zu.

Müllheim: Schaufenster beschädigt

Unbekannte werfen Stein ins Schaufenster – kein Diebstahlschaden

Vermutlich aus reiner Zerstörungswut hatten Unbekannte in der Nacht von Freitag, 03. August, auf Samstag, 04. August, eine Schaufensterscheibe in der Werderstraße in Müllheim mit einem faustgroßen Stein eingeworfen. Der oder die Täter entwendeten jedoch nichts aus der Auslage. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Müllheim, unter Tel. 07631-17880, entgegen.

Freiburg: Hochdorf – Unfall mit hohem Sachschaden

Zwei hochwertige Pkws kollidieren im Kreuzungsbereich der Bebelstraße/Mooswaldstraße in Freiburg-Hochdorf – Verkehrspolizei sucht Zeugen.

Am Sonntagabend (5.8.2012), gegen 23.15 Uhr, kam es im Kreuzungsbereich der Mooswaldstraße/Bebelstraße zu einem Vorfahrtsunfall.

Ein 31-jähriger Audi-Fahrer übersieht vermutlich aus Unachtsamkeit, von der Mooswaldstraße kommend, einen auf der Bebelstraße fahrenden BMW-Fahrer und kollidiert mit diesem. Nach derzeitigen Ermittlungen der Verkehrspolizei werden die beiden Verkehrsteilnehmer durch den Unfall lediglich leicht verletzt. Es entsteht jedoch hoher Sachschaden von insgesamt 30.000 Euro an den Fahrzeugen.

Die Verkehrspolizei Freiburg sucht in diesem Zusammenhang Zeugen des Unfalls.

Vor allem wird ein Taxi-Fahrer als Zeuge gesucht, der nach dem Unfall mit beiden Unfallbeteiligten an der Unfallörtlichkeit Kontakt gehabt haben soll. Zeugen und Hinweisgeber können sich unter der Telefonnummer 0761/882-4371 rund um die Uhr bei der Verkehrspolizei melden.

Freiburg: Stegen – Acht Gräber verunstaltet

Polizeiposten Kirchzarten ermittelt; 07661/90870

In der Nacht von Freitag auf Samstag (3./4.8.2012) wurden in Stegen, Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald, acht Gräber auf dem an der Kirchzartener Straße gelegenen Friedhof verunstaltet. Es wurden z.T. Pflanzen herausgerissen und Grablichter umgestoßen. Der entstandene Sachschaden ist noch nicht bezifferbar, dürfte jedoch gering sein. Deutlich schwerer als der Sachschaden wiegen der ethische Verstoß und der emotionale Schaden, der insbesondere bei den Angehörigen entstanden ist.

Täterhinweise sind nicht vorhanden. Der Polizeiposten Kirchzarten ermittelt und hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung. Wer hat am vergangenen Wochenende, insbesondere in der Nacht von Freitag auf Samstag, im Bereich des Friedhofs an der Kirchzartener Straße in Stegen verdächtige Beobachtungen gemacht?

Zeugen können den Polizeiposten Kirchzarten unter der Anschlussnummer 07661/90870 erreichen. Rund um die Uhr nimmt das Polizeirevier Freiburg-Süd unter der Anschlussnummer 0761/882-4421 Hinweise entgegen. Das sogenannt anonyme Telefon ist ebenfalls geschaltet: 0761/41262.

Grabbeschädigungen bereits im Mai 2010

Einen ähnlich gelagerten Fall beschäftigte die Ermittler des Polizeipostens Kirchzarten bereits im Mai 2010. Die damalige Tat wurde von Jugendlichen verübt und konnte aufgeklärt werden.

(Quelle: PD Freiburg)

hier geht es zur ersten Meldung – Freiburg Polizeibericht vom 6.8.2012

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here