Posted by 07/09/2012 um 16:51

Freiburg: Polizeibericht vom 7.9.2012

Freiburg: Polizeibericht vom 7.9.2012

Symbol-Foto: © Gerd Altmann/PIXELIO'

 

Freiburg
Polizei- Meldungen

Neuenburg

Verkaufsstand aufgebrochen

Diebe sind leer aus gegangen – kein Bargeld in den Kassen

Bereits zum zweiten Mal hatten es Einbrecher im Wuhrloch in Neuenburg auf die Tageseinnahmen eines Verkaufsstandes abgesehen. Unbekannte waren am Donnerstag, 06. September, in der Zeit zwischen 04.00 Uhr und 16.30 Uhr in den Verkaufsstand eingebrochen. Da es bereits der zweite Einbruch innerhalb kürzester Zeit gewesen war, wurden von den Betreibern keine Bargeldbestände mehr in dem Verkaufsstand aufbewahrt.

Der oder die Täter gingen in diesem Fall leer aus. Leere Geldkassetten wurden wie es schien von den Tätern genauestens inspiziert. Schaden entstand dem Eigentümer durch die Gewalteinwirkung an dem Verkaufsstand dennoch. Hinweise zu dem oder den Tätern nimmt die Polizei in Neuenburg, unter Tel. 07631-748090, entgegen

Müllheim

Diesel und Kettensäge entwendet

Lkw war Ziel der Begierde – 200 Liter Diesel und STIHL Kettensäge entwendet

Im Güterweg in Müllheim hatten es Unbekannte auf den Tankinhalt eines Lkw abgesehen. In der Nacht von Mittwoch, 05. September, auf Donnerstag, 06. September, öffneten der oder die Täter gewaltsam den Tankdeckel und ein abgeschlossenes Außenfach des Fahrzeugs. Aus dem Tank wurden etwa 200 Liter Diesel abgezapft.

Aus dem Außenfach entwendeten die Diebe eine hochwertige Kettensäge der Marke STIHL. Dem Halter des Lkw entstand Schaden in Höhe von etwa 500 Euro. Sachdienliche Hinweise hierzu nimmt die Polizei Müllheim, Tel. 07631-17880, entgegen.

Bötzingen

Unfall

Vorfahrtsverletzung

Am 6. September 2012 ereignete sich gegen 7.30 Uhr in Bötzingen ein Verkehrsunfall. Eine Pkw-Fahrerin wollte von einer Seitenstraße nach rechts in die Bergstraße einbiegen und übersah hierbei ein von links kommendes, vorfahrtsberechtigtes Fahrzeug. Beim folgenden Zusammenstoß entstand Sachschaden in Höhe von zirka 1.800 Euro.

Breisach

Versuchter Einbruch

Tageswohnungseinbruch

Am 6. September 2012 wurde gegen 11.20 Uhr versucht, in eine Wohnung in der Kupfertorstraße einzubrechen. In dem nahe der Einmündung Neuer Weg gelegenen Haus wurde zur genannten Zeit die Klingel einer Wohnung im zweiten Obergeschoss betätigt. Die Wohnungsinhaberin war zwar zu Hause, konnte aber krankheitsbedingt nicht sofort öffnen.

Während es weiter läutete, hörte sie Geräusche von der Tür. Als sie dann doch an der Türe ankam und durch den Spion schaute, sah sie eine männliche Person, die beim Öffnen der Türe ins Treppenhaus lief. Die Bewohnerin ging dem Mann nach und sah, dass im Treppenhaus eine weitere männliche Person wartete.

Beide gingen dann nach unten, verließen das Haus und flüchteten Richtung Stadtmitte. Es stellte sich heraus, dass versucht worden war, den Schließzylinder des Türschlosses abzudrehen. Außerdem war es den Tätern offensichtlich zuvor gelungen, in eine andere Wohnung in dem genannten Gebäude einzubrechen. Aus dieser Wohnung wurde eine Geldbörse entwendet.

Der erstgenannte Tatverdächtige wird folgendermaßen beschrieben: ca. 1,70 Meter groß, mittelbraune, längere Haare, auffallend schlanke Figur, bekleidet mit einer Jeansweste, darunter ein langärmeliges Shirt. Er hatte eine übergroße, dunkle Sonnenbrille auf.

Das Polizeirevier Breisach, Telefon 07667/9117-0, sucht Zeugen, die zur genannten Zeit auffällige Beobachtungen gemacht haben.

Breisach

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Zur Festnahme ausgeschrieben

Am 5. September 2012 wurde am Grenzübergang in Breisach gegen 22 Uhr ein Fahrzeug kontrolliert. Der Fahrer gab gegenüber der Polizei an, keine Ausweispapiere bei sich zu haben. Er gab Personalien an, die auch von der Beifahrerin und Halterin des Fahrzeuges bestätigt wurden.

Dennoch durchsuchten die Beamten den Mann zum Zwecke der Identitätsfeststellung und wurden hierbei auch fündig. Entgegen seinen Angaben hatte er ein Personaldokument bei sich. Nach Überprüfung der Personalien im polizeilichen Informationssystem stellte sich heraus, dass dem tunesischen Staatsangehörigen die Fahrerlaubnis entzogen worden war und er zur Festnahme ausgeschrieben ist.

Er wurde am Folgetag dem Haftrichter vorgeführt und anschließend in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Er wird außerdem wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und falscher Namensangabe angezeigt. Die Beifahrerin wird ebenfalls angezeigt wegen Ermächtigens zum Fahren ohne Fahrerlaubnis und versuchter Strafvereitelung.

Ihringen

Sachbeschädigung in der Kirche

Am 5. September 2012 musste der Küster der Ihringer Kirche feststellen, dass in dem Gotteshaus Sachbeschädigungen verübt worden waren. In einem Nebenraum der Kirche hatte jemand seine Notdurft verrichtet. Außerdem waren aus einem Bücherregal sämtliche Druckerzeugnisse herausgenommen und auf dem Boden verteilt worden.

Eine Lampe an der Kanzel war aus ihrer Verankerung gerissen worden. Als der Küster die Kirche betreten hatte, befanden sich dort noch drei Jugendliche, die bei seinem Erscheinen das Gebäude unerkannt verließen. Es ist zu vermuten, dass die drei für die Beschädigungen verantwortlich sind.

Es handelte sich um drei Jugendliche zwischen 13 und 18 Jahren, von denen zwei rötliche und einer dunkelblonde, kurze Haare haben sollen. Das Polizeirevier Breisach, Telefon 07667/9117-0, bittet um Hinweise.

Freiburg

Cornelia-Schlosser-Straße – 36 Kompletträder gestohlen – Hoher Diebstahlsschaden

Zeugenaufruf des Polizeipostens Rieselfeld; 0761/476870-0

In der Zeit zwischen dem 30. August und dem 2. September wurden aus einer Tiefgarage des Anwesens Cornelia-Schlosser-Straße 32 im Stadtteil Rieselfeld, insgesamt 36 Kompletträder (Reifen + Felgen) im Wert von knapp 7.000 EUR gestohlen.

Zu dieser Tiefgarage hat ein großer Personenkreis zutritt. Täterhinweise sind keine gegeben. Aufbruchsspuren bestehen nicht. Wer Angaben zu diesem „Reifenklau“ machen kann, wird gebeten, sich mit den Ermittlern des Polizeipostens Freiburg-Rieselfeld, Telefon 0761/476870-0, in Verbindung zu setzten.

(Quelle: PD Freiburg)