Weiße Pracht: Schnee im Elztal

Fotos im Schnee

Während “Die weiße Schneepracht” – im Januar und Februar doch eher unbeliebt ist, wird sie im Dezember noch freudig gefeiert. Denn in der Adventszeit sieht man noch gerne darüber hinweg, dass die Straßen glatt sind und man morgens fünf Minuten eher aus dem Haus muss, nur um das Auto freizukratzen. Denn was ist romantischer als weiße Weihnachten?

Sobald der erste Schnee fällt, zieht es Kinder und auch Erwachsene hinaus in die Natur. Die gedämpfte, alles umfassende Stille der funkelnd glitzernden Schneelandschaft, ist beeindruckend und gerade im Elztal und auch im übrigen Schwarzwald, besonders schön anzusehen. Da möchte ein jeder den besonderen Moment mit der Kamera festhalten.

Sobald das Wetter aufklart und die Sonne scheint, entstehen die schönsten Schneefotos. Der Himmel erscheint in kühlem Blau und im glitzernden Schnee, kommen die Farben perfekt zur Geltung.

Besondere Momente festhalten und verschenken

Spannend wird es natürlich, wenn Menschen in der Schneelandschaft fotografiert werden. Ob Kinder nun in Aktion durch die weiße Pracht wuseln oder ein Pärchen Hand in Hand über verschneite Hügel wandert. Man sollte lediglich darauf achten, dass die Motive nicht überbelichtet werden.

Ist ein besonderer Schnappschuss entstanden, kann er geteilt werden. Inzwischen bieten sich allerlei Möglichkeiten, wie auf http://www.posterjack.com/ an, um ein Foto stylisch in Szene zu setzen. Fototischset, Fototuch, Fotodecke, Fotokissenbezüge – mit den neuen Drucktechnologien ist fast alles möglich. So hat man eventuell direkt die ersten Weihnachtsgeschenke zusammen ;-)

To-Do: Vor dem ersten Schnee

Bevor die ersten Schneeflocken vom Himmel fallen, sollten allerdings noch einige Vorkehrungen getroffen werden. Gerade für Kinder sollte die komplette Winterausrüstung schon parat liegen. Schneehose, dicke Jacke, Mütze, Schal und auch wasserfeste, gefütterte Schuhe sind ein absolutes Muss.

Denn sobald die erste Flocke fällt, möchte kein Kind erst mal Geschäfte aufsuchen müssen, um sich neu einzukleiden. Daher gilt es die aktuelle Winterausrüstung noch mal zu prüfen. Was passt noch? Wo muss ein Loch gestopft werden?

Tipp für Hundehalter:  Selbst wenn es gerade schneit, müssen Hunde raus zum Gassi gehen. Hierbei sollte man stark gestreute Wege möglichst meiden und wenn möglich, die Route entsprechend wählen.

Kleiner Tipp: Vor dem Gassi gehen die Pfoten mit etwas Vaseline beschmieren (keine Produkte mit Teebaumöl!) und nach dem Rundgang im Schnee, die Pfoten zuhause gründlich mit Wasser abspülen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here