Warum ist es so schwer, mit dem Rauchen aufzuhören?

nikotinsucht
Grafik © Regiorebellen

Das Nikotin führt zur Sucht

Für viele Raucher ist es eines der schwierigsten Dinge im Leben, mit der lästigen Gewohnheit zu brechen. Der Hauptgrund dafür ist die chemische Substanz Nikotin, die in Zigaretten enthalten ist und zur Sucht führt. Der Körper des Rauchers gewöhnt sich daran, seine Nikotindosis zu erhalten. Dabei raucht der Raucher immer mehr, um sie zu bekommen. Leider steigt, wie es bei den meisten Suchtmitteln der Fall ist, mit zunehmender Anzahl gerauchter Zigaretten auch die Dosis, die der Körper benötigt, um sich normal zu fühlen – ein Teufelskreis sozusagen. Mit der Reduzierung der Zigaretten oder sogar der vollständigen Raucherentwöhnung fühlt sich der Körper physisch unwohl – dies ist das Symptom des Nikotinentzugs.

Methoden zur Überwindung des Verlangens nach Nikotin bei der Raucherentwöhnung

In den meisten Fällen klingen die Symptome des “Nikotinhungers” innerhalb weniger Tage bis zu einer Woche ab. Das Verlangen und der Heißhunger nach Zigaretten lauern jedoch immer und an jeder Ecke. Die Aufrechterhaltung einer konsequenten Raucherentwöhnung erweist sich als echte Herausforderung. Es gibt jedoch auch Möglichkeiten für einen Raucher, sich bewusst auf das Verlangen nach Nikotin beim Absagen der Zigaretten vorzubereiten und es zu überwinden. Vor allem ist es für Raucher wünschenswert, die sogenannten “Auslöser” (“Trigger”) zu vermeiden. Die schlechte Angewohnheit ist normalerweise mit bestimmten Menschen, Aktivitäten oder sogar Gefühlen verbunden, die mit ihrem Auftreten wieder das Greifen nach der Zigarette provozieren können.

Das Vermeiden von “Auslösern” ist nicht immer möglich – was dann?

Die Gesellschaft von Nichtrauchern zu bevorzugen und Orte ohne Tabakrauch zu besuchen, ist definitiv eine der Möglichkeiten für einen Raucher, Auslöser zu vermeiden. Dies bedeutet jedoch eine Veränderung des Freundeskreises und der üblichen Lebensweise – etwas, das nicht immer möglich ist. Eine Möglichkeit die helfen kann, aus dem Teufelskreis des Zigarettenrauchens herauszukommen, ist die schwedische Erfindung “Snus”. Snus ist ein rauchfreies Nikotinprodukt, das im Allgemeinen aus Tabak, Salz und Natriumcarbonat besteht und für längere Zeit zwischen Lippe und Zahnfleisch gelegt wird. Damit ist man die Nikotinsucht zwar noch nicht los, aber kann zumindest das Rauchen selbst einstellen um danach die Dosis nach und nach zu reduzieren. Das Produkt ist bei snusdirect in einer Vielzahl von Formen erhältlich – nur einen Klick entfernt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here