Waldkirch: Suggental > Mann in Bergwerk gestorben

Notfalleinsatz im Besucher-Bergwerk Suggental

Suggental – 20.10.2012

65-jähriger Mann im Stollen zusammengebrochen

Am Samstagnachmittag, gegen 14 Uhr, wurde die Bergwacht Waldkirch zu einem Notfalleinsatz nach Suggental im dortigen Besucherbergwerk gerufen.

Ein ca. 65-Jähriger war auf der untersten Stollenebene zusammengebrochen und musste reanimiert werden.

Ein Bergwerk stellt aufgrund seiner beengten, dunklen und feuchten Umgebung immer besondere Anforderungen an die Einsatzkräfte und erst im Frühjahr hatte die Bergwacht dort eine entsprechende Übung in den Stollen abgehalten.

Neben der Bergwacht Waldkirch war auch 1 Notarzt, 1 Rettungswagen aus Elzach und die Bergwacht aus Freiburg im Einsatz, welche die Rettungsarbeiten in 35 Metern unter Tage unterstützten.

Trotz des reibungslosen Ablaufs der Rettungskette kam für den Mann jede Hilfe zu spät. „Unsere Einsatzkräfte haben das Eingeübte optimal umgesetzt. Dass wir dennoch nicht mehr helfen konnten, bedauern wir sehr“, so der Vorsitzende der Bergwacht Waldkirch, Joachim Holzer. Erst gegen 16 Uhr konnte der Einsatz beendet werden.

Bergwacht-Pressesprecher Adrian Probst weist auf die Schwierigkeiten und Gefahren einer solchen Rettung hin: „Überall im Schwarzwald haben wir Besucherbergwerke und stillgelegte Stollen. Medizinische Notfälle in diesen schwierigen Lagen sind Gott sei Dank selten, dennoch trainiert die Bergwacht solche Szenarien regelmäßig. Da Rettungsarbeiten unter Tage sehr aufwendig sind, ist eine schnelle Alarmierung der Hilfskräfte im Realfall besonders wichtig!“

Besucherbergwerke im Schwarzwald werden regelmäßig auf ihre Sicherheit überprüft. Auch spezielle Rettungsgeräte werden vor Ort vorgehalten.

(Quelle: Bergwacht Schwarzwald)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here