Waldkirch: Stadtrundgang Kollnau im Nationalsozialismus 

Widerstand waldkirch gegen Nazis
Bild: Widerstandstkämpfer August Stöhr - Foto: Stadt Waldkirch

Schwerpunktthema  – Widerstand gegen das NS-Regime

Am Sonntag, 28. Oktober, startet ein weiterer Stadtrundgang Waldkirch im Nationalsozialismus am Eingang zum ehemaligen KSW- Gelände in Kollnau (Anreise via Google Maps: https://bit.ly/2ynGXa) um 14.30 Uhr ein weiterer Stadtrundgang „Waldkirch im Nationalsozialismus“. Das Schwerpunktthema ist bei diesem Rundgang der Widerstand gegen den Nationalsozialismus im Stadtteil Kollnau.

Der „Arbeitskreis Widerstand und Arbeitergeschichte“ wird in bewährter Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv Waldkirch bekannte und neue Forschungsergebnisse zum Thema Widerstand gegen das NS-Regime vorstellen, aber auch aktuelle Aspekte an den historischen Orten in Kollnau zur Diskussion stellen.

Die Schirmherrschaft der Führung im Rahmen des Geschichtlichen Herbsts übernimmt die Kollnauer Ortsvorsteherin Gabi Schindler. An insgesamt sechs Stationen wird die Thematik des Widerstands in einem industriell geprägten Dorf beleuchtet. Unter anderem werden der Widerstand von Pfarrer Eduard Trabold, die Geschichte von August Stöhr und seinem Widerstand im europäischen Kontext, sowie der Widerstand der Frauen Emilie Walz und Carla Kaiser (Cuntz) im Mittelpunkt stehen. Der in Kollnau wohnende Historiker Prof. Dr. Wolfram Wette wird über den Widerständler Hermann Licht referieren.

Der Stadtrundgang dauert etwa zwei Stunden. Auf dem Weg zu den verschiedenen Stationen gibt es die Gelegenheit, Fragen zu stellen und zum Meinungs- und Informationsaustausch.

Die Führung wird vom Arbeitskreis Widerstand und Arbeitergeschichte kostenfrei angeboten.

(Quelle: Stadt Waldkirch)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here