So geht Privatjet mieten – Abflug Frankfurt mal anders

Individueller geht es kaum

Wer kennt das nicht? Zu reisen kostet oftmals mehr Zeit als einem lieb ist. Um längere Distanzen zu überwinden, oder auch um einfach schneller am Ziel zu sein, ist das Flugzeug die erste Wahl, weil es das schnellste Fortbewegungsmittel ist. Getrübt wird die Freude am schnellen Reisen mit dem Flugzeug  jedoch, durch unpassende Abflugzeiten, oder man bekommt keinen Platz mehr in der gewünschten Maschine.

Bei normalen Passagierflügen gibt es leider auch einige Zeitfresser, auf die viele gerne dankend verzichten würden. Dazu gehören z.B. die unnötig langen Wartezeiten am Flughafen vor dem Abflug. Auch Verspätungen können die Wartezeit weiter in die Länge ziehen, sollte man sich umgekehrt jedoch selbst verspäten, so kann man dem Flugzeug dann oftmals nur noch hinterher winken.

Lieber selbst ein Flugzeug mieten

Für viele Privatpersonen aber auch Geschäftsleute hat sich hier die Miete eines Privatjets als Alternative längst etabliert. Vom Leichtflugzeug bis zum Airliner und selbst einen Ambulanz-Medical Jet, kann man beim Flugzeugbroker Sascha Küster in Frankfurt mieten.

Die Gründe die dafür sprechen selbst ein Flugzeug zu mieten, liegen dabei klar auf der Hand:

  • Individuelle Ab- und Rückflugzeiten.
  • Direktflug – Zwischenstopps nur wenn getankt werden muss.
  • individuelles Catering.
  • Wenn man sich verspätet wartet das Flugzeug.
  • Man kann kurzfristig die Aufenthaltsdauer am Zielort oder gleich den Zielort selbst ändern ;-)

Wie bucht man einen Privatjet?

Es empfiehlt sich schon einige Tage vor Reiseantritt zu buchen. So ist die Auswahl der zur Verfügung stehenden Flugzeuge größer und man muss nicht auf eine womöglich größere und somit teurere Maschine ausweichen ;-)

Natürlich kann man auch kurzfristig buchen, wobei es schon einige Stunden dauert die Crew und die Maschine bereit zu stellen. Festgehalten wird die Buchung in einem Chartervertrag in dem alle nötigen Informationen und Modalitäten enthalten sind.

Was kostet ein Privatflug?

Der Preis für einen Flug setzt sich aus dem Flugzeugtyp und den erforderlichen Flugstunden zusammen. Very Light Jets, die auch als „Airtaxis“ bezeichnet werden, wie z.B. die Citation Mustang die Platz für 4 Personen bietet, können schon ab 1600 Euro die Stunde gebucht werden. Diese Maschine benötigt nur einen Piloten und bringt es auf 630 km/h.

Besonders angenehm ist die Betreuung durch einen persönlichen Berater. Er hilft weiter bei der Auswahl des richtigen Flugzeugtyps, kümmert sich aber auch um alle anderen Modalitäten und Wünsche. Den Kostenvoranschlag bekommt man dann per Fax oder Email und kann dann das Flugzeug chartern.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here