A5 Vörstetten: Schwerer Unfall, 3 Verletzte und 65000 Euro Schaden

PD Freiburg – BAB 5, Höhe Vörstetten – Schwerer Verkehrsunfall
Schwerer Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen und drei verletzten Personen
Am frühen Montagabend (30.01.2012) ereignete sich auf der Autobahn, in südlicher Fahrtrichtung, Höhe Vörstetten, ein Verkehrsunfall mit insgesamt vier beteiligten Fahrzeugen. Nach derzeitigem Kenntnisstand musste ein Pkw Ford Focus, aufgrund eines technischen Defekt, zunächst auf dem Seitenstreifen anhalten. Kurz darauf ging von diesem Fahrzeug eine derart starke Rauchentwicklung aus, dass es für die unmittelbar nachfolgenden Fahrzeugführern zu Sichtbehinderungen gekommen war. Vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit, prallte zuerst ein 35-jährigen Fahrer eines Lieferwagens, auf einen Pkw Opel, welcher sich zu diesem Zeitpunkt ebenfalls auf dem Seitenstreifen befand. Die Insassen des Pkw Opel wurden hierbei leicht verletzt.
Ein nachfolgender Pkw Daimler-Benz, bzw. dessen 42-jähriger Fahrer, erkannte die Situation vermutlich zu spät und leitete ein sogenanntes “Ausweichmanöver” ein. Im Anschluss kollidierte er jedoch, nahezu ungebremst, mit einem italienischen Sattelzug, welcher sich auf dem rechten Fahrstreifen befand. Der Fahrer des Pkw Daimler-Benz wurde ebenfalls leicht verletzt. Alle vier Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden dürfte sich in etwa auf 65000 Euro belaufen. Aufgrund von Aufräumarbeiten kam es zu einem Rückstau bis zu einem Kilometer.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here