Schluss mit Schmuddelwetter: ab in die Karibik

Bild by Pixabay - Autor - Free-Photos - unter CC0 Creative Commons Lizenz

Kubanische Lebensfreude

Wie wäre es zum Beispiel mit einem Abstecher nach Kuba, ein sonnenverwöhnter Inselstaat, der aufgrund seiner schneeweißen Strände und endlosen Tabakfelder längst zum wahren Urlaubs-Highlight avancierte. Von hier stammen die fast schon legendären kubanischen Zigarren, aber auch brennend-heiße kubanische Karibik-Rhythmen haben den Rest der Welt erobert. In der Hauptstadt Havanna erwarten euch zart-pastellige Kolonialbauten aus dem 16. Jahrhundert, die im Sonnenlicht strahlen und so die Seele auf sanfte Weise in wohlige Schwingungen versetzen. Auch die Autos sehe hier ganz anders aus als zu Hause: Viele schicke Karossen aus den 50ern werden euren Weg kreuzen, es lohnt sich also, den Fotoapparat stets dabei zu haben. Begebt euch abends in das allseits bekannte »Tropicana« und schaut auch eine Revue-Show der besonderen Art an, mit beschwingter Musik und ganz viel nackter Haut. Wer denkt da schon noch an den heimischen Regen?

Traumstrände und lebendige Unterwasserwelt

Dieser Archipel besitzt einen enorm guten Ruf in jedem Winkel der Welt: Die Bahamas gründen sich auf mehreren lebendigen Korallenriffen mitten im Atlantik, sie werden aber normalerweise zur Karibik gezählt. Das liegt daran, dass dieses faszinierende Inselparadies alle Attribute besitzt, die karibische Urlaubsträume wahr werden lässt: endlose, wunderschöne Palmenstrände, atemberaubenden Unterwasserwelten und ein sonnig-farbenfrohes Flair, das den Alltag sofort vergessen lässt. Neben der unvergleichlichen Natur haben die Bahamas noch sehr viel mehr zu bieten: Da wäre zum Beispiel die Hauptstadt Nassau mit ihren zahlreichen, malerischen Kolonialgebäuden. Dieser Ort ist ganz besonders für sein ausschweifendes Nachtleben bekannt, aber auch bei Tag kann er sich durchaus sehen lassen. Drei historische Festungen säumen das bezaubernde Nassau, von Fort Charlotte aus genießt ihr einen grandiosen Panoramablick über den Hafen mit seinen kleinen und großen Schiffen. Einst ankerten hier Piraten und schufen die Grundlage für jede Menge spannender Geschichten!

Mehr als nur Punta Cana

Die Dominikanische Republik darf in dieser Aufzählung keinesfalls fehlen, schließlich gehört sie bereits seit vielen Jahren zu den Lieblingszielen der Deutschen. Auch hier gibt es wieder Strände, Strände und Strände zu bestaunen, aber auch neblige Regenwälder, endlose Savannen und das wunderschöne Hochland rund um den Pico Duarte, den höchsten Berg, den die Karibik hervorgebracht hat. Von Miami aus erreicht ihr den zauberhaften Inselstaat innerhalb von zwei Flugstunden, empfangen werdet ihr von überdurchschnittlich gastfreundlichen Menschen und einem wohltuenden Inselklima, das sich zwischen Dezember und April von seiner allerbesten Seite zeigt. Also genau das richtige Ziel, um dem fiesen deutschen Winter zu entfliehen und die Umgebungstemperatur um 20 bis 30 Grad zu erhöhen! Da macht es richtig viel Freude durch die herrlichen Nationalparks zu touren, Berge zu erklimmen und sanfte Flusstäler zu durchwandern.

fluß in der karibik
Bild by Pixabay – Autor – katy_gorge207 – unter CC0 Creative Commons Lizenz

Lebensfreude pur

Jamaika, das ist viel mehr als Bob Marley, Reggae und karibischer Rum! In Montego Bay erlebt ihr eine Zeitreise der besonderen Art, taucht tief in die britische Kolonialepoche ein und fühlt euch ganz automatisch wie auf einem gigantischen Abenteuer! In Negril erhaltet ihre eure persönliche Tauch- und Schnorchelflatrate, dürft kunterbunten Papageienfischen den Nacken kraulen und zwischen silbrigen Fischschwärmen hindurchgleiten. In Kingston wartet das Bob Marley Museum auf interessierte Besucher während die bilderbuchmäßigen Sandstrände zum Sonnenbaden und einem entspannten Bad im warmen Meer einladen. Auch die romantischen Sonnenuntergänge kosten keinen Heller extra, sie zaubern die schönsten Farben in den Himmel und auf das bewegte Meer. Die Dunn’s River Falls gehören zu den spektakulären Attraktionen Jamaikas, schäumende Wasserfälle füllen eine Vielzahl einladender Naturbecken mit kristallklarem Nass. Einfach eintauchen und das Leben genießen!

Koloniales Flair erleben

Curaçao gehört zwar den Niederlanden an, lässt sich aber mit unserem freundlichen Nachbarland im Westen nicht wirklich vergleichen. Verwunschene Buchten mit Sandstrand und sanftem Wellengang konkurrieren hier mit fantastischen Korallenriffen und einer Hauptstadt, die aus einem Märchen zu stammen scheint. Willemstad zeigt sich in schillerndsten Pastellfarben, hier macht es schlichtweg Freude, gemütlich zu flanieren und die kulinarischen Leckereien am Wegesrand zu kosten. Die Blue Bay gehört zu den beliebtesten Tauchrevieren der Karibik, wer hier einmal den Kopf unter Wasser steckte, möchte am liebsten gar nicht mehr auftauchen. Wer die Natur liebt, aber lieber an Land bleiben möchten, der besucht das Seaquarium in Willemstad, erlebt die Fütterung der Katzenhaie und grüßt die prächtigen Pelikane ganz aus der Nähe!

Die Karibik lässt seinen Besuchern einfach keine andere Wahl, als sich in sie zu verlieben. Darum nimmt es euch auch niemand übel, wenn ihr für ein paar Tage vom Regenloch direkt ins Paradies entflieht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT