Polizeibericht für Emmendingen und Waldkirch vom 9.09.2019

polizeirevier emmendingen, waldkirch
Bild: Polizei Emmendingen

Bereich Emmendingen

Emmendingen: Mehrere PKWs mutwillig beschädigt

In der Nacht von Sonntag auf Montag gegen 3 Uhr wurden in der Talstraße an 10 Fahrzeugen die Spiegel beschädigt. Hinweise zum Täter liegen bislang nicht vor, Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 07641-582 0 entgegen.

Herbolzheim: Gefährlicher  Eingriff in Straßenverkehr durch Diebstahl

Zwischen Donnerstag und Samstag wurden an einer ampelgeregelten Baustelle zwischen Bleichheim und Schweighausen an beiden Baustellenampeln die Akkus entwendet. Damit fielen beide Ampeln aus, die nicht einsehbare Kurve war somit nicht abgesichert.

Der Dieb der Akkus gefährdete somit alle Verkehrsteilnehmer, die unwissend in den Baustellenbereich eingefahren waren. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Emmendingen, Tel.: 07641 582 0, zu melden.

Teningen: Unfallflucht

Am Samstagvormittag, zwischen 9 und 11 Uhr wurde im Lehmgrubenweg ein ordnungsgemäß parkender Ford Transit im Vorbeifahren gestreift und beschädigt. Hinweise nimmt das Polizeirevier Emmendingen unter Tel.: 07641 582 0 entgegen.

Malterdingen: Betrunkener Radfahrer im Malterdinger Ei

Am Samstag gegen 01 Uhr fiel einem Verkehrsteilnehmer ein augenscheinlich betrunkener Radfahrer auf, der mittig auf der Fahrbahn unterwegs sei. Bei der anschließenden Kontrolle durch die Streife konnten beim 17jährigen Radfahrer eine Atemalkoholkonzentration von 1,09 mg/l festgestellt werden. Dem Radfahrer musste  Blut abgenommen werden, die Führerscheinstelle wurde informiert.

Bereich Waldkirch

Waldkirch: Mit Sprühfarbe mehrere Gebäude verunstaltet

Vermutlich war es in der Nacht auf Sonntag, als eine noch nicht ermittelte Täterschaft gleich mehrere Gebäude in Waldkirch mit roter Sprühfarbe verunstaltete. Auf eine im Moment noch nicht genau bezifferbare Anzahl von Wänden und Mauern wurde offensichtlich mit Hilfe einer Schablone ein gut sichtbares Sternsymbol aufgesprüht.

Bislang sind der Polizei Geschädigte im Bereich Kirchplatz, Kandelstraße und Schwarzenbergstraße bekannt. Aus der Erfahrung vergangener Fälle weiß man, dass die Beseitigung eines solchen ungewollten Farbauftrags schnell Kosten in Höhe von über 1.000 Euro verursachen kann.

Möglicherweise wurden in der Nacht -oder auch danach- von Bewohnern oder Passanten sachdienliche Wahrnehmungen gemacht. Die Polizei geht davon aus, dass der Täter sich irgendwo der Schablone oder auch der leeren Sprühdose entledigt haben dürfte. Hier wäre es bei einem Fund sinnvoll, diese möglichst nicht zu berühren, sondern gleich die Polizei zu verständigen. Wer der Polizei und somit auch den Anwohnern helfen kann, den Verursacher zu ermitteln, möge sich an das Polizeirevier Waldkirch wenden. Telefon: 07681/4074-0.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here