Polizeibericht für Emmendingen und Waldkirch vom 8.05.2019

polizeirevier emmendingen, waldkirch
Bild: Polizei Emmendingen

Bereich Emmendingen

Teningen: Unfall, Bremse mit Gas verwechselt

Am Dienstagabend, gegen 18.10 Uhr, missachtete ein 75-jähriger Autofahrer bei der Einfahrt in den Kreisverkehr Tscheulinstraße / Emmendinger Straße die Vorfahrt eines dort fahrenden Pkw. Offenbar hatte der Mann in seinem Automatikfahrzeug Gas und Bremse verwechselt. Nach der Kollision überfuhr er den Kreisverkehr geradeaus, stieß gegen ein Verkehrszeichen und kam schließlich an einem Baum zum Stehen. Verletzt wurde durch den Unfall niemand, es blieb beim Sachschaden an beiden Fahrzeugen.

Bereich Waldkirch

Waldkirch: Messerangriff auf 69-Jährigen endet mit 2 Verletzten und einer Einweisung in die Psychiatrie

Bei einem Zwischenfall unter Hausbewohnern in der Theodor-Heuss-Straße am Dienstagabend, gegen 21.30 Uhr, wurde ein 69-jähriger russischer Staatsangehöriger in seiner Wohnung mit einem Messer verletzt.

Nach den bisherigen polizeilichen Ermittlungen, hielt sich ein gleichaltriger Kasache, der im gleichen Haus wohnt, zu Besuch bei dem Russen auf. Aus noch unbekannten Gründen, so die aktuellen Erkenntnisse, zog der Kasache plötzlich und ohne erkennbaren Anlass ein Messer und verletzte sein Gegenüber durch einen Stich im Bauchbereich. Die zur Hilfe eilende Lebensgefährtin des russischen Mannes wurde mit dem Messer an der Hand verletzt.

Der tatverdächtige kasachische Staatsangehörige wurde kurz darauf durch die hinzugerufene Polizei in seiner Wohnung festgenommen.

Aufgrund seines psychischen Zustandes wurde er von einem Arzt in eine entsprechende Einrichtung eingewiesen. Die beiden verletzten Personen wurden ärztlich versorgt. Lebensgefahr besteht nicht. Die Kripo Emmendingen ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

oldtimerbrand waldkirch
Die Feuerwehr Waldkirch löscht brennenden Oldtimer – Bild: © Feuerwehr Waldkirch

Waldkirch: Technischer Defekt löst Brand eines Oldtimers aus

Am Dienstagnachmittag verursachte vermutlich ein technischer Defekt den Vollbrand eines Autos. Das mit einem Oldtimer-Kennzeichen zugelassene Fahrzeug war auf der Emmendinger Straße unterwegs, als es vermutlich zu einem elektrischen Kurzschluss kam, der zur Folge hatte, dass ein Vollbrand im Motorraum entstand.

Der Fahrer konnte das Fahrzeug unverletzt verlassen. Die Feuerwehr war mit 20 Mann im Einsatz.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT