Polizeibericht für Emmendingen und Waldkirch vom 7.05.2018

polizeirevier emmendingen, waldkirch
Bild: Polizei Emmendingen

Bereich Emmendingen

Herbolzheim: Auto aufgebrochen – Radfahrer mit roter Jacke gesucht

An einem geparkten Auto bei Herbolzheim/Wagenstadt wurde in der Zeit zwischen Samstag (05.05.2018), 16:45 Uhr, und Sonntag (06.05.2018), 17:00 Uhr, eine Seitenscheibe eingeschlagen und anschließend eine im Fußraum liegende Handtasche entwendet. Die Polizei sucht nach Zeugen, insbesondere nach  zwei Radfahrern mit auffällig roter Jacke, welche am Sonntag gegen 17:00 Uhr in der Nähe des Autos unterwegs gewesen sein sollen.

Das Fahrzeug war auf dem Verbindungsweg “Im Sand”, Höhe des Maierhofs, neben einem Abfallcontainer in Richtung Wagenstadt abgestellt. Die gesuchten Radfahrer seien auf dem Verbindungsweg von B3 in Richtung Wagenstadt gefahren. Bei Erkenntnissen bitte Mitteilung an das Polizeirevier Emmendingen unter 07641/5820.

Emmendingen: Ausgesperrt, Sechsjähriger barfuß unterwegs

Am frühen Samstagmorgen (05.05.2018) lief ein sechsjähriger Junge barfuß in Emmendingen auf der Markgrafenstraße. Laut eigenen Angaben hatte er sich selbst ausgesperrt, die schlafende Mutter war allerdings trotz vehementem Klingeln der Streife nicht wach zu bekommen. Glücklicherweise wusste der Bub den Weg zu seiner Oma, sodass er nach einem kurzen Ausflug im Streifenwagen an diese übergeben werden konnte.

Teningen: Vandalismus mit Bierflasche an Schule

Bislang unbekannte Personen warfen am Wochenende mit einer Bierflasche eine Scheibe an der Johann-Peter-Hebel-Schule in Teningen ein. Die Scheibe muss komplett erneuert werden, was sich auf Kosten in Höhe von etwa 250,00 Euro belaufen wird. Hinweise bitte an das Polizeirevier Emmendingen, Tel. 07641/5820.

Bereich Waldkirch

Kollnau: Unfallflucht auf der Hauptstraße

Wie die Polizei berichten kann, geht es an manch enger Straße gelegentlich um wenige Zentimeter, die zwischen den Fahrzeugen übrig bleiben. Solche Stellen gibt es beispielsweise gelegentlich entlang der Hauptstraße in Kollnau. In Höhe der Hausnummer 87 streifte offensichtlich ein vorbeifahrendes Fahrzeug den Außenspiegel eines geparkten Opel Astra. Obwohl dieser dann sehr wahrscheinlich mit hörbarer Geräuschkulisse davonflog, meldete sich der Verursacher weder bei der Polizei, noch beim Geschädigten. Der Unfall muss am Freitag, zwischen 15:10 und 15:30 Uhr, verursacht worden sein. Sachdienliche Hinweise bitte an das Polizeirevier Waldkirch, Telefon: 07681/4074-0.

Winden: Nach Unfall an Engstelle abgehauen – Zeugen gesucht

Am Sonntag fuhr ein Autofahrer mit seinem Kleinwagen gegen 14:30 Uhr auf der Ortsdurchfahrt Oberwinden in Richtung Elzach. Kurz bevor er die Engstelle erreichte, kam ihm nach seinen Angaben ein leider nicht näher zu beschreibendes Fahrzeug auf seiner Fahrbahnseite entgegen, so dass er gezwungen war, nach rechts auszuweichen. Er fuhr über den Randstein auf den Gehweg und prallte dort gegen den Mast eines Verkehrsspiegels. Verletzt wurde der Fahrer glücklicherweise nicht. An seinem Kleinwagen entstand allerdings Totalschaden. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang oder dem gesuchten Fahrzeug im Gegenverkehr machen können. Telefon: 07681/4074-0.

Polizeibericht für Emmendingen und Waldkirch vom 7.05.2018Waldkirch: Unfall, Motorrad im Kopfstand

Am Sonntagmittag fuhr ein junger Mann mit seinem Motorrad und Sozia von Waldkirch aus in Richtung Kandel. Im Bereich Altersbach bremste ein vorausfahrender Autofahrer, was der Motorradfahrer offensichtlich zu spät erkannte. Er fuhr dem Pkw auf, was zum einen dazu führte, dass der Fahrer und seine Mitfahrerin über das Dach des Wagens katapultiert wurden. Der 30-jährige Motorradfahrer aus dem nördlichen Bereich des Landkreises zog sich hierbei eine Fraktur an der Hand zu.

Seine jüngere Beifahrerin blieb nach derzeitigem Erkenntnisstand der Polizei unverletzt. Soweit nichts besonders Ungewöhnliches. Außergewöhnlich war jedoch, dass das Motorrad, welches sich durch die Kollision offensichtlich überschlug, auf der Fahrbahn, quasi im Kopfstand mit den Rädern nach oben, zum Stillstand kam. An Motorrad und Auto entstand Sachschaden.

Sexau: Auto mutwillig zerkratzt

Wie der Polizei erst im Nachhinein angezeigt wurde, stellte ein Autofahrer seinen Wagen am Sonntag, 29.04.2018, abends im “Vordersexauer Weg” ab. Im Zeitraum von 19 bis 21 Uhr muss dann jemand den weißen Mercedes GLK (Geländewagen) auf der Beifahrerseite mutwillig zerkratzt haben. Sachdienliche Hinweise bitte an das Polizeirevier Emmendingen, Telefon: 07641/582-0.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT