Polizeibericht für Emmendingen und Waldkirch vom 5.12.2019

polizeirevier emmendingen, waldkirch
Bild: Polizei Emmendingen

Bereich Emmendingen

Freiamt: Vandalismus beim Waldkindergarten – Zeugen gesucht

In der Zeit zwischen Dienstag, 03.12.2019, 13:30 Uhr und Mittwoch, 04.12.2019, 19:30 Uhr kam es auf dem Gelände des Waldkindergartens in Freiamt (Gschächtrig) durch bisher unbekannte Täter zu mehreren Sachbeschädigungen. Es wurden mehrere Fensterscheiben des dort befindlichen Aufenthaltswagens, sowie des Gerätewagens eingeschlagen. Das Polizeirevier Emmendingen hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweis-Telefon: 07641/582-0.

Emmendingen: Sachbeschädigung an Anhänger in der Romaneistraße

Am Dienstag, 03.12.2019, in der Zeit von 8-12 Uhr, wurde die Seitenwand eines Pkw-Anhängers in der Emmendinger Romaineistraße aufgeschlitzt. Das Polizeirevier Emmendingen bittet um Zeugenhinweise unter Tel. 07641/582-0.

Bereich Waldkirch

Winden: Unfall – Merkwürdiges Verhalten an einer Engstelle

Am Mittwochabend (04.12.2019) wurde die Polizei zu einem Verkehrsunfall an eine Engstelle in Niederwinden gerufen, dessen Umstände geklärt werden müssen. Nach momentanem Erkenntnisstand fuhr ein junger und ortsfremder Autofahrer gegen 20:15 Uhr auf der B 294 von Elzach kommend nach Oberwinden.

Aus seiner Sicht hätte es ihm noch gereicht, gefahrlos vor dem bevorrechtigten Gegenverkehr die Engstelle zu passieren. Dem war jedoch nicht so. Ein älterer Fahrer im Gegenverkehr fuhr ebenfalls in die Engstelle ein.

Hierdurch ergab sich eine so enge Situation, dass die beiden Autos vorwärts nicht mehr aneinander vorbeikamen. Nach derzeitigem Erkenntnisstand der Polizei setzte der junge Autofahrer ein Stück zurück, um dem Bevorrechtigten Platz zu machen. Dieser fuhr jedoch erneut so dicht an das andere Fahrzeug heran und nicht zur Seite.

Als der junge Autofahrer dann erneut ein Stück zurücksetzen wollte, kam es zu einer Berührung zwischen den beiden Autos, deren genauer Ablauf noch nicht feststeht. Die Klärung der Schuldfrage gestaltet sich schwierig; interessant dürfte auch die Einschätzung der Führerscheinstelle zum Verhalten des bevorrechtigten Autofahrers sein. Sollten Zeugen sachdienliche Beobachtungen gemacht haben, werden diese gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Telefon: 07681/40740.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here