Polizeibericht für Emmendingen und Waldkirch vom 5.10.2021

polizeirevier emmendingen, waldkirch
Bild: Polizei Emmendingen

Bereich Emmendingen

Endingen: Nach Unfallflucht Zeugen gesucht

Im Zeitraum Freitag, 01.10.2021 bis Sonntag, 03.10.2021, kollidierte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer mit einem Zaun einer Firma in der Elsässer Straße in Endingen. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Am Zaun entstand Sachschaden in Höhe von rund 400 Euro.

Aufgrund von Fahrzeugteilen, die am Unfallort zurückgeblieben sind, dürfte es sich beim Verursacherfahrzeug um einen blauen Smart, Typ 450 (Baujahr 2003-2007) gehandelt haben.

Das Polizeirevier Emmendingen (Tel. 07641-582-0) hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise zum Unfallverursacher geben können.

Teningen: Unfallflucht auf Wirtschaftsweg – Zeugensuche

Am Montagnachmittag, 04.10.2021, gegen 15.30 Uhr kam es in Teningen-Köndringen auf dem Wirtschaftsweg in Fahrtrichtung Riegel zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich zwei entgegenkommende Fahrzeuge gegenseitig streiften. Zunächst versuchten die Unfallbeteiligten die Schadensabwicklung ohne die Polizei durchzuführen.

Ein Unfallbeteiligter begab sich jedoch, ohne Angaben zu seiner Person zu machen in seinen Pkw, einem grünen Mazda und verließ unerlaubt die Unfallstelle.

An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 4.000 Euro. Das Polizeirevier Emmendingen (Tel. 07641-582-0) hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben oder Hinweise zum Verursacher geben können.

Bereich Waldkirch

Waldkirch: Unfall unter Alkoholeinwirkung

Am Montagabend, 04.10.2021, gegen 22.10 Uhr verunfallte in der Schlettstadtallee in Waldkirch ein 45-jähriger Fahrzeugführer mit einem am Straßenrand ordnungsgemäß geparkten Pkw.

So wie sich später bei der Unfallaufnahme herausstellen, könnte der hohe Grad der Alkoholisierung unfallursächlich gewesen sein. Ein an der Unfallstelle durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von fast 2 Promille. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Der bulgarische Unfallverursacher mit Wohnsitz im Ausland musste noch in der Nacht eine entsprechende Sicherheitsleistung entrichten. Weitere Ermittlungen dauern an.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here