Polizeibericht für Emmendingen und Waldkirch vom 5.09.2016

polizeirevier emmendingen, waldkirch
Bild: Polizei Emmendingen

Bereich Emmendingen

Emmendingen: Mit Gullideckel Ladenscheibe eingeworfen

Am Sonntagabend, 04.09.2016, um 21.30 Uhr, wurde eine Sachbeschädigung an einem Ladengeschäft in der Landvogtei gemeldet. Unbekannte hatten mit einem Gullideckel eine Schaufensterscheibe eingeworfen und waren geflüchtet. Ein Passant hatte noch einen Knall wahrgenommen; konnte aber keine Personen mehr an der Örtlichkeit wahrnehmen. Hinweise nimmt das Polizeirevier Emmendingen, Tel.07641/582-0, entgegen.

Kenzingen-Hecklingen: Einbruch

In der Nacht von Mittwoch, 31.08.2016, auf Donnerstag, 01.09.2016, gegen 03.10 Uhr, kam es in der Straße “Zum Steingrüble” zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus. Die Anwohner wurden durch Geräusche im Erdgeschoß wach und stellten bei der Nachschau fest, dass die Terrassentüre aufstand. Die Unbekannten hatten ein Loch in die Terrassentüre gebohrt und so den Schließmechanismus überwunden. Trotz der sofortigen Nachschau gelang es den Tätern Bargeld aus einer abgelegten Handtasche zu entwenden und unerkannt zu flüchten.

Emmendingen: Brennender Baum führt zu Feuerwehreinsatz

Mittwochnacht, 31.08.2016, gegen 00.37 Uhr, musste die Feuerwehr zu einem gemeldeten Brand eines Baums in der Franz-Josef-Baumgartner-Straße ausrücken. Mit insgesamt 19 Mann und 3 Fahrzeugen war die Wehr im Einsatz und  konnte der Brand schnell unter Kontrolle bringen. Über die Brandursache liegen keine Erkenntnisse vor.

Freiamt: Unfall unter Alkohol – alleinbeteiligt überschlagen

In der Nacht von Freitag, 02.09.2016, auf Samstag, 03.09.2016, um kurz vor halb zwei, kam es auf der K 5138 zu einem Verkehrsunfall. Ein 26-jähriger Fahrzeugführer kam zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte dort mit einer Leitplanke. Von dort abgewiesen kam er auf die Gegenfahrbahn und fuhr auf den dortigen Rain. Durch die entstandene Schräglage fiel das Fahrzeug um und blieb auf der Fahrbahn liegen. Der Fahrzeugführer wurde bei dem Unfallgeschehen leicht verletzt; das Fahrzeug hat nur noch Schrottwert. Unfallursächlich war vermutlich die nicht unerhebliche Alkoholisierung des Mannes; ihm wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt.

Riegel: Einbruch in Gaststätte

In der Nacht von Samstag, 03.09.2016, auf Sonntag, 04.09.2016, um 04.40 Uhr, kam es zu einem Einbruch in eine Gaststätte in der Hauptstraße. Die Täter hebelten ein Fenster zum Schankraum auf und entwendeten gezielt Bargeld aus einem Bedienungsgeldbeutel. Wer zur fraglichen Zeit verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat, möge sich mit dem Polizeirevier Emmendingen, Tel.07641/582-0, in Verbindung setzen.

Weisweil: Handbike am Baggersee gestohlen

Ein verschlossenes, sogenanntes “Handbike” wurde im Zeitraum von Freitag, 02.09.2016, 20.30 Uhr bis Samstag, 03.09.2016, 10 Uhr, am Weisweiler Baggersee in der Weisweiler Straße entwendet. Es handelt sich hierbei um ein “Quickie Shadow Mach 3” in der Farbe rot mit einem Wert von ca. 800 Euro. Das Fahrrad hat drei Räder und kann mit den Händen angetrieben werden. Die Geschädigte hat eine körperliche Behinderung und ist auf dieses Fahrrad dringend angewiesen. Zeugen, welche Hinweise auf den Verbleib des Rades geben können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 0761/882-4221 an das Polizeirevier Freiburg-Nord zu wenden. Ein Bild des entwendeten Rades befindet sich in der Anlage.

Bereich Waldkirch

Waldkirch: Rauschgiftfund nach Streitigkeiten

Eine Zeugin alarmierte am Sonntagabend die Polizei, nachdem sie aus der Nachbarwohnung eine lautstarke Auseinandersetzung und Hilfeschreie gehört hatte. Erst nach mehrmaliger Aufforderung durch die Polizei wurde diese dann vom später Beschuldigten in die Wohnung gelassen. Dessen Freundin hatte sichtbare Verletzungen im Gesicht, die er ihr kurz zuvor beigebracht hatte. Der 36-Jährige, der unter Alkohol- und Drogeneinwirkung stand, wurde in Gewahrsam genommen und nach der Untersuchung durch die Bereitschaftsärztin ins Krankenhaus eingeliefert. Bei der zuvor durchgeführten Durchsuchung der Person und ihrer Sachen wurde eine nicht unerhebliche Menge an Marihuana und eine geringe Menge von vermutlich Heroin aufgefunden.

Waldkirch: Mehrfacher Straftäter festgenommen

Dem Hinweis eines Verkehrsteilnehmers ist es zu verdanken, dass am frühen Montagmorgen ein mehrfacher Straftäter festgenommen werden konnte. Nachdem der Polizei gemeldet worden war, dass in Höhe Gutach ein Roller mit unsicherer Fahrweise und defektem Vorderlicht auf der B294 Richtung Freiburg unterwegs sein würde, konnte dieser von einer Polizeistreife gegen 03:50 Uhr auf dem Abfahrtsast Waldkirch-West gesichtet werden. Nach Erkennen der Polizei ließ der Fahrer den Roller unvermittelt zurück und flüchtete zu Fuß. Mit mehreren Streifenwagen wurde, nachdem Unterstützung aus Freiburg und Emmendingen eingetroffen war, nach dem Flüchtigen gefahndet, woraufhin er um 04:25 Uhr in der Stahlhofstraße festgenommen werden konnte. Die weiteren Ermittlungen noch in der Nacht ergaben, dass der 26-Jährige nicht nur unter Alkoholeinwirkung und ohne Fahrerlaubnis unterwegs war, sondern den Roller aus einer Tiefgarage in Emmendingen gestohlen hatte. Außerdem hatte er einen Pkw aufgebrochen, dessen Diebesgut in seinem Rucksack aufgefunden wurde. Es wird nun geprüft, ob der aus Freiburg stammende Mann für weitere Straftaten in Frage kommt, u. a. für einen Pkw-Aufbruch in derselben Nacht in Kollnau.

Waldkirch: Radlerin missachtet Vorfahrt

Eine betagte Dame befuhr am Freitagmorgen mit ihrem Fahrrad die Schillerstraße in Richtung Freiburger Straße. An der Kreuzung Goethestraße übersah sie offensichtlich einen von rechts kommenden Pkw und missachtete dessen Vorfahrt, wodurch es zur Kollision kam. Sie stürzte und musste aufgrund ihrer Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Waldkirch: Auto besprüht

Mit schwarzem Sprühlack besprühte ein unbekannter Täter in der Nacht von Freitag auf Samstag die Front eines blauen BMW, der ordnungsgemäß im Kreuzungsbereich der Schiller-/Goethestraße geparkt war. Obwohl ein Großteil des Lacks mit viel Mühe entfernt werden konnte blieb ein Schaden von ca. 500 Euro zurück. Hinweise bitte an das Polizeirevier Waldkirch, Telefon 07681/40740.

Denzlingen: Familienstreit endet mit Anzeige

Während des Abendessens im Rahmen eines Familientreffens kam es am Samstagabend zunächst zu einer verbalen und anschließend körperlichen Auseinandersetzung, die allerdings keine schlimmeren Blessuren zur Folge hatte. Dennoch wurde die Polizei zu Hilfe geholt, da der 38-jährige Aggressor nicht zu beruhigen war. Da er, nachdem er sich kurz entfernt hatte, der Polizei gegenüber immer wieder androhte, in den Familienkreis zurückzukehren, musste vorrübergehend der Gewahrsam angeordnet werden. Hiergegen wehrte sich der Mann und trat gegen die Beine und Richtung Kopf eines Beamten. Gegen ihn wird nun wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Winden: Flucht bei Fahrzeugkontrolle

Am Samstagabend, gegen 22:40 Uhr, wollte eine Polizeistreife in Oberwinden einen Pkw mit Lörracher Kennzeichen kontrollieren. Der Fahrer reagierte zunächst nicht auf die Anhaltezeichen, bog in die Grünstraße ab und ließ sein Auto auf der Brücke stehen. Unvermittelt flüchtete er zu Fuß Richtung Ortsmitte und wurde von den Polizeibeamten aus den Augen verloren. Als diese das Fahrzeug näher unter die Lupe nahmen, fanden sie verschiedene Gegenstände und Produkte, die auf den geplanten Anbau von Cannabis hindeuteten. Die Sachen wurden beschlagnahmt. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass der vermutliche Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.

Elzach: Jugendliche bei Alkoholfahrt erwischt

Vier Jugendliche waren in der Nacht vom Freitag auf Samstag mit zwei Motorrollern und zwei Fahrrädern unterwegs. Als sie gegen 01:45 Uhr die “Alte Straße” in Prechtal talwärts befuhren, stürzte der Vorausfahrende mit seinem Fahrrad und zog sich Kopfverletzungen zu. Er wurde zunächst vom DRK und einem Notarzt erstversorgt und dann ins Krankenhaus eingeliefert. Während der Unfallaufnahme bekamen die Polizeibeamten sowohl beim Verunglückten als auch bei den drei anderen den Verdacht, dass sie unter Alkoholeinwirkung stehen könnten, was ein Alco-Test anschließend bestätigte. Bei den Rollerfahrern und dem verletzen Radfahrer wurde eine Blutentnahme angeordnet und entnommen.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here