Polizeibericht für Emmendingen und Waldkirch vom 4.02.2019

polizeirevier emmendingen, waldkirch
Bild: Polizei Emmendingen

Bereich Emmendingen

Emmendingen-Kollmarsreute: 18-Jähriger von Regionalzug erfasst und getötet – Kripo geht von Unfall aus

Von einem tragischen Unfall geht die Kripo Emmendingen bei einem Vorfall am Sonntagabend (3. Februar 2019) im Bereich des Bahnhaltepunktes Kollmarsreute (Bus- und Bahnanbindung) aus.

Dort hatten nach den bisherigen Ermittlungen vier junge Menschen auf einen Bus gewartet. Während der Wartezeit betrat einer von ihnen gegen 19.45 Uhr die Bahngleise und wurde von einem Richtung Freiburg fahrenden Regionalzug erfasst und getötet. Nach aktuellen Erkenntnissen hatte der 18-Jährige Ohrstöpsel getragen und den herannahenden Zug nicht gehört. Die Kripo schließt Fremdverschulden aus.

Die drei etwa gleichaltrigen Begleiter des Verunglückten erlitten einen Schock und mussten entsprechend betreut werden.

Teningen: Unfall beim Abbiegen – Radfahrer verletzt

Am Freitag (01.02.19) kam es gegen 17.20 Uhr an der Einmündung der Emmendinger Straße zur Grünlestraße zu einem Verkehrsunfall. Ein PKW-Fahrer befuhr die Emmendinger Straße und bog nach rechts in die Grünlestraße ab. Hierbei übersah er einen in gleicher Richtung auf der Emmendinger Straße fahrenden Radfahrer und kollidierte mit diesem während des Abbiegevorgangs. Durch das Unfallgeschehen wurde der Radler verletzt und zur weiteren ärztlichen Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

Riegel: Unfallflucht in der Guntramstraße

Zwischen vergangenem Freitag (01.02.19), 18.30 Uhr, und Samstag (02.02.19), 11.00 Uhr, wurde ein in der Guntramstraße geparkter schwarzer VW-Polo durch einen bislang unbekannten Fahrzeugführer bei Rangieren beschädigt. An dem Polo befanden sich im Heckbereich hellblaue Lackantragungen vom flüchtigen Unfallverursacher. Hinweise nimmt das Polizeirevier Emmendingen, Tel.07641/582-0, entgegen.

Emmendingen: FOLGEMELDUNG / ERGÄNZUNG zu “Zwei Wohnungseinbrüche in Emmendingen – Zeugen gesucht” – Kripo sucht älteren VW-Golf

In Verbindung mit den beiden Einbrüchen am vergangenen Samstag in der Mozartstraße und “Am Himmelreich” sucht die Kripo nach einem grauen, älteren VW-Golf mit EM-Kennzeichen, an dessen Steuer nach Zeugenaussagen ein südländisch aussehender Mann saß. Das Fahrzeug fiel im Tatortbereich in verdächtig langsamer Fahrweise auf.

Für die Ermittler ist von Interesse, wem das verdächtige Fahrzeug ebenfalls aufgefallen ist, und sie bitten um weitere Zeugenhinweise an das Kriminalkommissariat Emmendingen, Telefon 07641/582-200.

Bereich Waldkirch

Waldkirch: Einbruch in Berufsschulzentrum

In der Nacht auf Montag (4. Februar) wurde in das Gebäude des Berufsschulzentrums in der Merklinstraße eingebrochen. Die Täter verschafften sich gegen 04:30 Uhr gewaltsam Zutritt zum Gebäude. Im Inneren wurden Türen aufgebrochen und eine Scheibe eingeworfen, weshalb die Polizei davon ausgeht, dass Anwohner oder zufällige Passanten dies bemerkt haben könnten.

Wie fast meist in solchen Fällen wurde ein hoher Sachschaden hinterlassen, den die Polizei nach erstem Überblick vorsichtig auf etwa 2.500 Euro schätzt. Worauf es die Täter abgesehen hatten, ist derzeit noch nicht klar. Hinweise, die zur Klärung der Tat führen könnten, bitte an das Polizeirevier Waldkirch, Telefon: 07681/4074-0.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT