Polizeibericht für Emmendingen und Waldkirch vom 31.05.2019

polizeirevier emmendingen, waldkirch
Bild: Polizei Emmendingen

Bereich Emmendingen

Rheinhausen-Niederhausen: Einbruch im Industriegebiet

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde in die Räumlichkeiten eines Gewerbebetriebes in der Straße Elzmatten eingebrochen. Die Täter entwendeten mehrere Gerätschaften der Marke Stihl. Es wird davon ausgegangen, dass für den Abtransport ein Fahrzeug benutzt wurde. Wer in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht hat, möge sich beim Polizeiposten Kenzingen, Tel.07644/9291-0, melden.

Bereich Waldkirch

Elztal: Maßnahmen der Polizei Waldkirch zur Bekämpfung von Motorradunfällen

Am Donnerstag, 30.05.2019, überwachten Beamte des Polizeireviers Waldkirch das Überholverbots auf der B 294 bei Winden im Elztal.

Weil jeder Motorradunfall einer zu viel ist, bemüht sich die Polizei im Rahmen ihrer Möglichkeiten, alles dafür zu tun, Motorradunfälle zu verhindern. Hierzu gehörte zum Beispiel dieser Tage auch die Überwachung des Überholverbotes auf der B 294 bei Winden.

Binnen kurzer Zeit überholten dort am Nachmittag von Christi Himmelfahrt verbotenerweise immer wieder Motorradfahrer, aber auch Autofahrer, was in der Vergangenheit zu teils schwersten Verkehrsunfällen geführt hatte. Nach Erfahrung der Polizei sind es häufig Ortsfremde, welchen dieser Streckenabschnitt fälschlicherweise zum Überholen geeignet scheint.

Ortskundige kennen die Gefahren dieses Streckenabschnittes. Die Betroffenen erwartet jeweils ein Bußgeldbescheid über 70 Euro (plus Gebühren) und ein Punkt in der Flensburger Verkehrssünderdatei.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT