Polizeibericht für Emmendingen und Waldkirch vom 30.10.2020

polizeirevier emmendingen, waldkirch
Bild: Polizei Emmendingen

Bereich Emmendingen

Heute keine Meldungen.

Bereich Waldkirch

Winden: Zu schnell abgebogen – teurer Schaden

Am Donnerstag, 29.10.2020, gegen 12.50 Uhr, verlor ein Autofahrer in Winden alleinbeteiligt die Kontrolle über seinen Wagen. Der Autofahrer befuhr die Hauptstraße von Richtung Elzach kommend nach Winden und wollte wohl sehr spontan in die Grünstraße abbiegen.

Hierbei kam er aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab. Erst im angrenzenden Mühlkanal kam sein SUV zum Stillstand. Der 34-jährige Fahrer wurde hierbei nicht verletzt. Allerdings entstand ein beachtlicher Sachschaden am Fahrzeug, welcher sich auf etwa 10.000 Euro belaufen dürfte.

Denzlingen: Alkoholisiert & aggressiv – bei Festnahme von Polizeihund gebissen

Am 29.10.2020, gegen 23.30 Uhr kam es zu einer heftigen, verbalen Streitigkeit, bei der ein Familienmitglied die Polizei verständigte, da Übergrifflichkeiten offenbar unmittelbar bevorstanden.

Der 33-jährige, nicht mehr bei der Familie lebende, alkoholisierte Sohn, zeigte sich auch gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten äußerst aggressiv und lies sich nicht beruhigen.

Einem am Einsatz beteiligten Polizeihund näherte er sich trotz mehrfacher Ermahnung wild gestikulierend, so dass dieser nach der Hand des Mannes schnappte und diesen dabei leicht verletzte.

Aufgrund der weiter anhaltenden Aggressivität musste er nach kurzer medizinischer Betreuung bis zur Erlangung der Nüchternheit in polizeilichen Gewahrsam genommen werden.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here