Polizeibericht für Emmendingen und Waldkirch vom 3.04.2020

polizeirevier emmendingen, waldkirch
Bild: Polizei Emmendingen

Bereich Emmendingen

Eichstetten: Polizei stoppt illegales Autorennen – Zeugenaufruf!

Am Donnerstag 02.04.2020 gg. 16:44 Uhr lieferten sich nach akutellem Ermittlungsstand zwei 39 und 61 Jahre alte PKW-Fahrer auf der L 116 zwischen Eichstetten und Riegel ein gefährliches Autorennen.

Bei den PS-starken Boliden handelte sich um eine graue Chevrolet Corvette und einen weißen Audi TT RS, jeweils mit FR-Kennzeichen. Nach bisherigem Kenntnisstand, starteten die beiden das Rennen am Ortsausgang Eichstetten in Fahrtrichtung Bahlingen mit einem waghalsigen Beschleunigungsrennen und mehreren teils riskanten Überholmannövern.

Das Rennen wurde für die beiden jedoch auf eindrucksvolle Art beendet. Sie ahnten nicht, dass ihr gefährliches Tun von einem in zivil hinterherfahrenden Polizeibeamten beobachtet wurde. Die herbeigerufenen Streifen der Polizeireviere Emmendingen und Breisach konnten die Corvette bereits in Riegel stoppen.

Der Audi wurde nach kurzer Verfolgung rund um Riegel und durch Bahlingen in den Rebbergen, kurz vor Eichstetten aus dem Verkehr gezogen. Beide Fahrzeugführer erwartet eine Strafanzeige wegen Teilnahme an einem verbotenen Kraftfahrzeugrennen. Ebenso wird die jeweils zuständige Führerscheinstelle über das verantwortungslose Handeln informiert.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich beim Polizeirevier Breisach unter Tel. 07667/91170 zu melden.

Teningen: Zigarette löst nächtlichen Feuerwehreinsatz aus

Am frühen Freitagmorgen, 03.04.2020, gegen 03.55 Uhr, wurden die Feuerwehren von Teningen und Köndringen zu einem Brand in die Hebelstraße gerufen. Dort hatte ein Blumenkübel auf einem Fensterbrett einer Dachgeschosswohnung gebrannt und glücklicherweise lediglich Sachschaden am Fensterrahmen verursacht.

Vermutlich löste eine zuvor im Blumenkübel ausgedrückte Zigarettenkippe das Brandgeschehen aus. Die Feuerwehr war mit insgesamt 4 Fahrzeugen und 30 Einsatzkräften im Einsatz.

Wyhl: Unfallzeugen gesucht

Am Donnerstag, 02.04.2020, gegen 17.05 Uhr, kam es an der Einmündung der Endinger Straße / Löwenstraße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Ford Focus und einem Fiat Punto. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3500 Euro. Die Polizei sucht Zeugen des Unfallgeschehens, insbesondere den Fahrer eines SUV, der von der Endinger Straße in die Gartenstraße

Bereich Waldkirch

Simonswald: Kurios – Geschädigter fährt nach Unfall davon

Der Polizei wurde am Donnerstag, 02.04.2020 gegen 13.20 Uhr ein Verkehrsunfall angezeigt, dessen Umstände doch etwas merkwürdig sind. Eine Autofahrerin war in Simonswald mit ihrem Auto rückwärts von einem Parkplatz, Höhe Talstraße 23, in den fließenden Verkehr eingefahren. Hierbei übersah sie wohl ein Auto, das talabwärts fuhr.

Ihre Anhängekupplung touchierte offensichtlich recht unsanft den vorbeifahrenden, metallicblauen Wagen, an dem sicher Sachschaden entstanden sein muss. Am Unfallort blieben entsprechende Fahrzeugteile zurück. Der vorbeifahrende Wagen, der von der Polizei nicht als Unfallverursacher angesehen wird, fuhr jedoch weiter. Wer Hinweise zur Klärung dieses Verkehrsunfalles geben kann, möchte sich mit der Polizei Waldkirch in Verbindung setzen. Telefon: 07681/4074-0.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here