Polizeibericht für Emmendingen und Waldkirch vom 29.11.2018

polizeirevier emmendingen, waldkirch
Bild: Polizei Emmendingen

Bereich Emmendingen

Sasbach: Unfallflucht am Penny-Parkplatz – Zeugen gesucht

Am Mittwochnachmittag, zwischen 14.50 Uhr und 15.05 Uhr, wurde ein geparkter Renault Captur auf dem Parkplatz des Penny-Marktes  durch einen bislang unbekannten Fahrzeugführer beim Rangieren beschädigt.

Der Unfallverursacher verließ die Örtlichkeit, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Etwaige Zeugen des Unfallgeschehens werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Endingen, Tel. 07642/9287-0, in Verbindung zu setzen.

Emmendingen: Nach Unfallflucht am Pennyparkplatz- Zeugen gesucht

Am Mittwoch, zwischen 15.30 Uhr und 15.50 Uhr, beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer einen auf dem Penny-Parkplatz in der Schwarzwaldstraße geparkten schwarzen Hyundai und entfernte sich im Anschluss unerkannt. Hinweise zu dem flüchtigen Unfallverursacher nimmt das Polizeirevier Emmendingen, Tel. 07641/582-0, entgegen.

Herbolzheim: Unfallflucht vor dem Netto-Markt – Zeugen gesucht

Am Mittwochabend, zwischen 19.30 Uhr und 21.00 Uhr, wurde ein in der Grünestraße, gegenüber der Einfahrt zum NETTO-Einkaufsmarkt, geparkter dunkler Audi A 4 durch einen bislang unbekannten Fahrzeugführer im Frontbereich beschädigt. Wer in diesem Zusammenhang Beobachtungen gemacht hat, möge sich mit dem Polizeirevier Emmendingen, Tel. 07641/582-0, in Verbindung setzen.

Bereich Waldkirch

In folgenden 2 Fällen konnten Zeugenhinweise die Ermittlungen der Polizei unterstützen:

Winden/Elzach: Im Bus geschlagen – Zeugen melden sich

Die Polizei hatte mit einem Zeugenaufruf in den Medien auf einen unschönen Fall aufmerksam gemacht, der sich in einem Linienbus zwischen Niederwinden und Elzach ereignet hatte. Die Polizei ist in ihren Ermittlungen nun ein gutes Stück weiter, weil sich auf den Aufruf Zeugen gemeldet haben, die wichtige Hinweise zur Klärung des Sachverhaltes geben konnten. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.

Elzach: Unfallflucht geklärt nach Zeugenhinweis

Am vergangenen Dienstag war ein Autofahrer beim Rangieren auf dem Nikolausplatz versehentlich gegen einen anderen Wagen gestoßen.

Leider hat sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle entfernt, obwohl ein Schaden von etwa 1.000 Euro entstanden war. Ein von der Polizei veranlasster Zeugenaufruf erbrachte neue Erkenntnisse, so dass der Verursacher zwischenzeitlich ermittelt werden konnte. Die Ermittlungen dauern hier ebenfalls an.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT