Polizeibericht für Emmendingen und Waldkirch vom 27.05.2019

polizeirevier emmendingen, waldkirch
Bild: Polizei Emmendingen

Bereich Emmendingen

Herbolzheim: Rund 300.000 Euro Schaden bei Scheunenbrand

Aus bislang unbekannter Ursache geriet eine Scheune zwischen Herbolzheim und Wagenstadt in Brand. Das Feuer wurde durch Passanten am Sonntagmorgen, gg. 03.15 Uhr, der Integrierten Leitstelle Emmendingen gemeldet.

Leider konnte die Feuerwehr Herbolzheim das Gebäude nicht mehr retten. Es brannte gänzlich nieder. Sich darin befindliche Fahrzeuge und technische Geräte wurden ebenfalls zerstört. Erste vorsichtige Schätzung beziffern den Brandschaden auf rund 300.000 EUR.

Die Ursache für den erneuten Scheunenbrand in der Nacht zum Sonntag (26. Mai) ist noch unklar. Da eine Brandstiftung zum jetzigen Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden kann, hat die Kripo Emmendingen die Ermittlungen übernommen.

Bereits vor gut einer Woche, in der Nacht zum Samstag, 18. Mai, hatte eine Scheune in Herbolzheim gebrannt. Ob ein Zusammenhang besteht, wird derzeit ebenfalls geprüft.

Die Polizei sucht Zeugen zum jüngsten Fall. Der Brand war am frühen Sonntagmorgen, gegen 03.15 Uhr, gemeldet worden. Wer in einem zeitlichen Zusammenhang davor oder danach verdächtige Personen oder Fahrzeuge zwischen Herbolzheim und dem Ortsteil Wagenstadt gesehen hat oder sonstige Hinweise geben kann, wird gebeten, sich mit dem Kriminalkommissariat Emmendingen unter Telefon 07641/582-200 in Verbindung zu setzen.

Emmendingen: Einbruch in Vereinsheim des Turnerbundes

Unbekannte drangen am Sonntag (26. Mai) gewaltsam in die Räumlichkeiten des Turnerbundes Emmendingen “Am Sportfeld” ein. Die Tatzeit liegt zwischen 01.30 Uhr und 10.30 Uhr. Die Täter brachen einen Zigarettenautomaten auf und entwendeten das darin befindliche Bargeld und die Zigaretten. Hinweise über verdächtige Beobachtungen bitte an das Polizeirevier Emmendingen, Tel. 07641/582-0.

Emmendingen: Unfallflucht mit rund 8000 Euro Schaden

In der Nacht von Samstag auf Sonntag, kurz nach Mitternacht, kam es “An der Rothhalde” zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer streifte einen geparkten BMW und flüchtete, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. An dem BMW entstand ein geschätzter Sachschaden von ca. 8000 Euro.

Bei dem unfallflüchtigen Verursacherfahrzeug müsste es sich um einen blauen bzw. türkisfarbenen Subaru gehandelt haben. Dieser dürfte massive Beschädigungen an der Beifahrerseite aufweisen. Hinweise zu dem flüchtigen Unfallverursacher nimmt das Polizeirevier Emmendingen, Tel. 07641/582-0, entgegen.

Bereich Waldkirch

Elzach: Schwere Kopfverletzungen nach Kollision zwischen Radfahrerin & Fußgänger

In der Nacht auf Samstag (25. Mai), gegen 23.40 Uhr, stieß auf einem Fuß-/Radweg bei Elzach eine Radfahrerin mit einem Fußgänger zusammen. Die Kollision hatte zur Folge, dass sich beide so schwer am Kopf verletzten, dass sie ärztlich versorgt werden mussten.

Nach derzeitigem Erkenntnisstand fuhr die junge Erwachsene mit ihrem unbeleuchteten Fahrrad auf dem Weg parallel zur B294, zwischen dem Kreisverkehr Prechtal und dem Bahnhof Elzach, als ihr der Fußgänger begegnete. Einen Helm trug die Radfahrerin nicht. Die Unfallermittlungen sind noch im Gange.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here