Polizeibericht für Emmendingen und Waldkirch vom 27.05.2016

aktuelle Meldungen der Polizei waldkirch emmendingen
Polizeimeldungen für Emmendingen und Waldkirch - Bild: © Polizei

Bereich Emmendingen

Emmendingen: Rätselhaftes Loch in Fahrbahn

Am 27.05.2016 kurz vor 14 Uhr wurde über Notruf ein Loch in der Fahrbahn im Bereich der Kreuzung Fritz-Boehle-Straße / Albrecht-Dürer-Straße mitgeteilt. Tatsächlich staunte die Polizeistreife nicht schlecht. Tatsächlich war da mitten auf der Fahrbahn ein etwa 80 cm tiefes und ein Meter breites Loch im Asphalt. Das Loch wurde durch die Freiwillige Feuerwehr entsprechend abgesichert, so dass für Verkehrsteilnehmer die Gefahrenstelle ersichtlich ist. Die Ursache ist noch nicht bekannt.

Herbolzheim: Unfallflucht

Beim Ausparken anderes Auto angefahren und danach abgehauen: Beim Ausparken auf einem neben der Hauptstraße gelegenen Parkplatz streifte eine Autofahrerin am Donnerstagabend (26.05.2016) ein anderes geparktes Auto, an welchem Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro entstand. Die Unfallverursacherin ist nach Zeugenangaben ausgestiegen, hat sich den Schaden besehen und ist dann allerdings wieder eingestiegen und weggefahren, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Aufgrund der Zeugenhinweise war die 20-jährige Unfallflüchtige schnell ermittelt. Gegen sie laufen nun die entsprechenden polizeilichen Ermittlungen, die in einer Strafanzeige münden.

Emmendingen: Teure Übernachtung nach Alkoholfahrt

Am frühen Donnerstagmorgen (26.05.2016), kurz nach Mitternacht, war eine Streifenbesatzung des Polizeireviers Emmendingen in der Karl-Friedrich-Straße eingesetzt. Während sie ihre Arbeit erledigten, sahen sie ein Auto auf den Parkplatz einer unweit gelegenen Gaststätte fahren. Der Fahrer stieg aus und schwankte in das Lokal. Dies war Anlass, ihn näher zu überprüfen. Als im Gespräch bei dem 54-jährigen Fahrer eine verwaschene Aussprache und Atemalkoholgeruch wahrnehmbar war, wurde ein Alkoholtest durchgeführt. Dieser bestätigte eine erhebliche Alkoholisierung. Nach einer Blutentnahme und der Sicherstellung des Führerscheines durfte der Mann die Nacht unter polizeilicher Aufsicht in der Ausnüchterungszelle verbringen.

Neben einer zu erwartenden Geldstrafe muss er nun auch noch die relativ hohen Kosten für seine Übernachtung tragen. Diese Autofahrt hat sich im Rückblick sicherlich nicht gelohnt. Dennoch können alle Beteiligten froh darüber sein, wenn man bedenkt, was hätte viel Schlimmeres passieren können.

Bereich Waldkirch

Elzach: Unfallflucht am Friedhof

Zwischen 08.05 Uhr und 08.40 Uhr wurde am Freitagmorgen (27.05.2016)beim Friedhof ein geparktes Auto angefahren und beschädigt. Der graue Pkw Skoda Octavia war oberhalb des Friedhofes auf der Zufahrt zur Leichenhalle abgestellt, als ihn ein vorbeifahrendes Fahrzeug auf der Fahrerseite streifte. Den Schaden beziffert die Polizei mit ca. 1.000 EUR. Zeugenhinweise bitte an den Polizeiposten Elzach, Telefon: 07682/909196

Waldkirch: Erneut Einbruch in Kiosk

Genau um 01.11 Uhr in der Nacht auf Fronleichnam löste die Alarmanlage eines Kiosks in der Waldstraße aus. Wie wenig später von der Pächterin und der Polizei festgestellt wurde, war von einer unbekannten Täterschaft in den Kiosk eingebrochen worden, indem eine Spanplatte mit brachialer Gewalt eingetreten worden war. Diese war zur Sicherung eines Fensters angebracht, da wenige Nächte zuvor ein Einbrecher durch dieses Fenster in den Kiosk eingebrochen war. Entwendet wurde eine größere Menge von Tabakwaren.

Waldkirch: Unfall am Hugenwaldtunnel

Aufgrund erhöhten Verkehrsaufkommens und dem daraus resultierenden Rückstau kam es am Mittwochnachmittag,  um 17.30 Uhr, vermutlich aufgrund Unachtsamkeit zu einem Auffahrunfall zweier Pkws am Eingang des Hugenwaldtunnels aus Richtung Freiburg kommend. Trotz des hohen Sachschadens von ca. 15.000 EUR wurde glücklicherweise niemand verletzt.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT