Polizeibericht für Emmendingen und Waldkirch vom 27.03.2019

polizeirevier emmendingen, waldkirch
Bild: Polizei Emmendingen

Bereich Emmendingen

Herbolzheim: Versuchter Diebstahl auf Recyclinghof – 34-Jähriger festgenommen

Beamte des Polizeireviers Emmendingen konnten in den frühen Morgenstunden am vergangenen Sonntag (24. März) einen 34-jährigen kasachischen Staatsangehörigen vorläufig festnehmen, der kurz zuvor auf dem Gelände des Städtischen Recyclinghofes bei einem Diebstahlsversuch die Alarmanlage ausgelöst hatte.

Nach der Alarmauslösung gegen 05.45 Uhr fuhr die Polizei unverzüglich mit drei Streifen nach Herbolzheim. Der bis dahin noch Unbekannte flüchtete zunächst mit einem Motorroller mit Anhänger in Richtung Stadtmitte. Dabei verlor er den Anhänger, setzte seine Flucht jedoch unvermittelt fort. Nachdem er im Bereich des Sportgeländes an der Straße zum Autohof zu Fall kam, versuchte sich der nun zu Fuß weiter Flüchtende bei den dortigen Erdhügeln zu verstecken, wurde jedoch von den Beamten umstellt und in der Folge festgenommen. Der 34-Jährige führte ein Fahrtenmesser mit sich.

Wie festgestellt wurde, hatte er bereits Diebesgut im Bereich des Elektroschrotts zur Mitnahme bereitgestellt, als die Polizei hinzukam. Weitere Ermittlungen sind im Gange.

Bereich Waldkirch

Vörstetten: Unfall, durch Drehtür ins Gebäude gefahren

auto fährt in firmengebäude durch drehtür
Bild: © Polizei

Einen Verkehrsunfall mit spektakulärem Ausgang verursachte am Dienstagabend ein Autofahrer in Vörstetten. Er fuhr gegen 19 Uhr die Reutener Straße von der Ortsmitte her kommend in Richtung Grubstraße.

In der dortigen abknickenden Vorfahrtsstraße fuhr er mit seinem Auto geradeaus und über einen Zugangsweg direkt durch den Haupteingang in ein Firmengebäude. Nachdem das Auto die breite Drehtür durchschlagen hatte, stoppte es erst tief im Inneren des Gebäudes an einem Betonpfosten. Glücklicherweise wurden in dem Gebäude keine Personen verletzt.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei dürfte eine medizinische Ursache beim Fahrer für den Unfall mitverantwortlich gewesen sein. Der 40-Jährige musste im Anschluss in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Gesamtsachschaden dürfte weit im fünfstelligen Bereich liegen.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT