Polizeibericht für Emmendingen und Waldkirch vom 25.06.2019

polizeirevier emmendingen, waldkirch
Bild: Polizei Emmendingen

Bereich Emmendingen

Herbolzheim: Radfahrerin bei Unfall mit Pkw leicht verletzt

Leicht verletzt wurde am Montagnachmittag (24. Juni), kurz vor 15.30 Uhr, eine 56-jährige Radfahrerin bei einem Zusammenstoß mit einem Pkw. Die 37-jährige Autofahrerin hatte die Holzmattenstraße befahren und wollte nach links in die Bugstraße abbiegen. Hierbei übersah sie offenbar die von rechts kommende Radfahrerin, die in der Bugstraße in Richtung Rheinhausenstraße fuhr. Im Einmündungsbereich kam es zur Kollision, wodurch die Zweiradfahrerin über die Motorhaube des Pkw auf die Fahrbahn fiel. Sie erlitt zum Glück nur leichte Verletzungen.

Bereich Waldkirch

Denzlingen: Einbruch in Lotto-Annahmestelle scheitert

Zwischen Montagmittag und Dienstagmorgen (24./25. Juni) versuchten unbekannte Täter in die Lotto-Annahmestelle am Kohlerhof einzubrechen. Weil diese speziell gegen solche Angriffe gesichert ist, scheiterte der Einbruchsversuch. Dennoch entstand erheblicher Sachschaden. Möglicherweise haben Zeugen im fraglichen Zeitraum Wahrnehmungen gemacht, welche den Ermittlern des Polizeiposten Denzlingen weiterhelfen könnten. Telefon: 07666/9383-0.

Simonswald: Unfallursache medizinischer Art

Am Montag fuhr ein Autofahrer um die Mittagszeit auf der L 173 von Simonswald kommend in Richtung Gütenbach. Bereits hier fiel einem hinterherfahrenden Zeugen der merkwürdige Fahrstil des Autofahrers auf. An der Abzweigung nach Wildgutach bog der Wagen in Richtung Wildgutach ab und prallte dann wenige Meter später gegen die Schutzplanke. Obwohl nur geringer Sachschaden entstand, war der ältere Autofahrer nicht mehr ansprechbar. Er musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden.

Sein Gesundheitszustand muss als kritisch betrachtet werden. Sehr wahrscheinlich dürfte hierfür und auch als Ursache für den Verkehrsunfall eine medizinische Vorerkrankung eine Rolle spielen. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here