Polizeibericht für Emmendingen und Waldkirch vom 24.01.2019

polizeirevier emmendingen, waldkirch
Bild: Polizei Emmendingen

Bereich Emmendingen

Denzlingen: Unfall mit 2 Schwerverletzten und Vollsperrung der B3

Unfall auf der B3 zwischen Denzlingen und Emmendingen Wasser:

Am 24.01.2019, kurz vor 17.30 Uhr, befuhr ein 27-jähriger Autofahrer mit seinem Audi A4 die einspurige und durch Doppelstreifen von der zweispurigen Gegenfahrbahn getrennte B3 zwischen Wasser und Denzlingen in Richtung Freiburg.

Aus noch unklarer Ursache geriet er mit seinem Pkw auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort zunächst mit einem entgegenkommenden BMW X5. Durch den Zusammenprall drehte sich der Audi und schleuderte quer zur zweispurigen Straße. Eine ebenfalls in Richtung Emmendingen fahrende 41-jährige Opel Corsa-Fahrerin konnte der Situation nicht mehr ausweichen und prallte vermutlich ungebremst in die Seite des A4.

Der 27-jährige Unfallverursacher sowie die Opel-Fahrerin wurden schwer verletzt in Krankenhäuser eingeliefert. Lebensgefahr besteht zum Glück nicht. Der 47-jährige BMW-Fahrer, dessen Fahrzeug nach dem Zusammenstoß noch mit der Leitplanke kollidierte, wurde leicht verletzt. Seine Mitfahrerin kam mit dem Schrecken davon.

An allen drei Fahrzeugen entstand Totalschaden. Durch umherfliegende Fahrzeugteile wurde vermutlich ein weiterer Pkw, der auch in Richtung Emmendingen unterwegs war, beschädigt.

Für die Dauer der Unfallaufnahme, Bergung der Fahrzeuge und Reinigung der Fahrbahnen musste die B3 für etwa drei Stunden vollständig gesperrt werden. Neben Notarzt, DRK und Polizei war die Freiwillige Feuerwehr Denzlingen mit vier Fahrzeugen und 22 Mann im Einsatz.

Bereich Waldkirch

Waldkirch: Autofahrer geht auf 14-jährigen Schneeballwerfer los – Zeugen gesucht

Ziemlich unbeherrscht reagierte der Fahrer eines Audi-Geländewagens am Mittwoch, gegen 11.45 Uhr. Ein 14jähriger Jugendlicher hatte an der Ecke Friedhof-/Damenstraße einen Schneeball auf die Straße geworfen und dabei das vorbeifahrende Fahrzeug getroffen.

Der Fahrer hielt, stieg aus und ging den Jungen körperlich an. Dieser fiel zu Boden und zog sich leichte Verletzungen an Hals und Unterlippe zu. Als Passanten auf den Vorfall aufmerksam wurden, stieg der rabiate Fahrer in sein Fahrzeug und fuhr davon.

Die Polizei hat Ermittlungen wegen Körperverletzung aufgenommen. Das Kennzeichen des Audi ist mittlerweile bekannt. Zur Klärung des genauen Hergangs sind aber die Beobachtungen der Passanten von Interesse. Diese werden gebeten, sich beim Polizeirevier Waldkirch unter Telefon 07681 4074-0 als Zeugen zur Verfügung zu stellen.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT