Polizeibericht für Emmendingen und Waldkirch vom 23.01.2017

polizeirevier emmendingen, waldkirch
Bild: Polizei Emmendingen

Bereich Emmendingen

Emmendingen: Autoscheiben eingeschlagen

Über das vergangene Wochenende, zwischen Samstagnachmittag (21.01.17) und Montagmorgen (23.01.17), wurde an einem VW Polo, der auf dem hinteren Parkplatz am Bahnhof abgestellt war, alle vier Seitenscheiben und die Heckscheibe eingeschlagen. Hinweise nimmt das Polizeirevier Emmendingen, Tel.07641/582-0, entgegen.

Emmendingen: Unfall – Zeugen gesucht!

Am Samstagmorgen (21.01.17), gegen 09.10 Uhr, kam es auf der Kollmarsreuter Straße zu einem Verkehrsunfall. Eine Ford Fiesta Fahrerin fuhr vom Gelände des LIDL-Einkaufsmarktes auf die Kollmarsreuter Straße und kollidierte hier mit einer Ford KA-Fahrerin. Zur Klärung der genauen Unfallumstände sucht die Polizei Zeugen des Unfallgeschehens. Polizeirevier Emmendingen, Tel. 07641/582-0.

Forchheim: Einbruchsversuch

Am Freitagnachmittag (20.01.17), zwischen 17.00 Uhr und 18.30 Uhr, versuchten Unbekannte gewaltsam über die Terrassentüre in ein Wohnhaus im Tennenbacher Weg einzudringen. Es blieb jedoch bei einem Versuch. Inwieweit die Täter durch die Rückkehr der Hauseigentümer von ihrem Vorhaben abließen, ist bislang unbekannt. Wer rund um die Tatörtlichkeit verdächtige Wahrnehmungen von ortsfremden Personen oder Fahrzeugen gemacht hat, möge sich beim Polizeirevier Emmendingen, Tel.07641/582-0, melden.

Emmendingen: In Sonnenstudio eingebrochen

Bereits vergangene Woche, in der Nacht von Donnerstag (19.01.17) auf Freitag (20.01.17), drangen Unbekannte gewaltsam in die Räumlichkeiten eines Sonnenstudios in der Hochburger Straße ein. Hier durchsuchten sie die Räumlichkeiten und entwendeten einen geringen Bargeldbetrag aus einer Kasse. Hinweise zu dem Einbruch nimmt das Polizeirevier Emmendingen, Tel.07641/582-0, entgegen.

Herbolzheim: Unfallflucht

Am Sonntag (22.01.17), in der Zeit zwischen 13.30 Uhr und 17.00 Uhr, wurde ein geparkter goldfarbener VW Golf auf dem Parkplatz im Bereich des Entennest 12 durch einen bislang unbekannten Fahrzeugführer beim Rangieren beschädigt. Hinweise zu dem flüchtigen Unfallverursacher nimmt das Polizeirevier Emmendingen, Tel.07641/582-0, entgegen.

Herbolzheim: Narrentreiben mit vielen polizeilichen Einsätzen

Anlässlich des 80-jährigen Jubiläums der Herbolzheimer Karnevalsgesellschaft in Herbolzheim wurde am Sonntag (22.01.17) ein Fastnachtsumzug, an dem 106 Zünfte und Gruppen teilnahmen, durchgeführt. Am Umzug nahmen ca. 5600 Hästräger und Musikanten teil. Die Anzahl der Zuschauer wird auf ca. 8000 Personen geschätzt. Im Verlauf des Umzuges kam es von Seiten jugendlicher Gruppierungen aus dem Freiburger Raum zu einer Vielzahl von Ordnungsstörungen.

Insgesamt verzeichnete die Polizei sechs Gewahrsamnahmen, ein Verstoß gegen das Waffengesetz und eine Vielzahl von Platzverweisen. Trotz eines hohen Kräfteansatzes von Polizeibeamten und Diensthunden hatten die Beamten alle Hände voll zu tun, um für Ruhe und Ordnung zu sorgen.

Bereich Waldkirch

Waldkirch, Denzlingen: 2 x Raubüberfall

Zwei Raubüberfälle auf Spielhalle und Tankstelle: Mit zwei Raubüberfällen am Sonntag (22.1.2017) in Waldkirch und Denzlingen beschäftigt sich das Kriminalkommissariat Emmendingen und sucht Zeugen zu den beiden Taten. Zunächst überfielen zwei bislang unbekannte Männer gegen 16.45 Uhr eine Spielhalle in Waldkirch in der Rudolf-Blessing-Straße. Sie bedrohten eine Angestellte mit einer Pistole, forderten Bargeld, flüchteten jedoch ohne Beute zu Fuß in Richtung Stadtrainsee.

Kurz nach 18.00 Uhr betraten wiederum zwei Unbekannte den Kassenraum einer Tankstelle in Denzlingen in der Waldkircher Straße, bedrohten zwei Angestellte ebenfalls mit einer Pistole und verlangten Bargeld. Die Täter raubten einen dreistelligen Betrag und flüchteten in unbekannte Richtung.

Von den unbekannten Tätern liegen folgende Personenbeschreibungen vor:

Täter 1: Ca. 23  bis 30 Jahre alt, ca. 165 bis 175 cm groß, schlank, dunkelbraune Augen. Er sprach deutsch mit ausländischem Akzent und trug einen schwarzen Parka, ein schwarzes Sweatshirt, ein schwarz-weißes Halstuch, eine schwarze Mütze und dunkle Handschuhe. Er führte eine graue Pistole mit sich.

Täter 2: Etwa 25 Jahre alt, ca. 170 bis 190 cm groß, war dunkel gekleidet und trug eine schwarze Mütze und einen schwarzen Schal.

Auf Grund der Tatbegehung und des räumlichen und zeitlichen Zusammenhangs könnte zwischen den beiden Überfällen ein Tatzusammenhang bestehen. Die Kripo Emmendingen ermittelt und bittet um sachdienliche Hinweise unter Telefon 07641/582-200.

 Waldkirch: Diebstahl im Reformhaus

Am Freitagnachmittag, gegen 17.00 Uhr, wurde während des Geschäftsbetriebes aus der Kasse des Reformhauses am Marktplatz Bargeld entwendet. Der Tatverdacht richtet sich gegen zwei schlanke, circa 180 cm große, dunkel gekleidete Männer um die 40 Jahre alt, welche mit osteuropäischen Akzent sprachen. Eine der beiden Personen verwickelte das Personal in ein Gespräch, um diese abzulenken, während die andere Person nach bisherigem Ermittlungsstand die Kasse öffnete und alle Geldscheine entwendete. Zeugen, welche die Personen beim Verlassen des Geschäfts gesehen haben oder diese genauer beschreiben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Waldkirch, 07681/4074-0, zu melden.

Waldkirch: Mercedes auf Lidl Parkplatz zerkratzt

Auf dem Lidl Parkplatz in Waldkirch beschädigte nach momentanem Kenntnisstand der Polizei ein bislang unbekannter Täter am Samstag, zwischen 13.45 Uhr und 14.10 Uhr,  einen silbernen Mercedes, C-Klasse. Mit einem spitzen Gegenstand wurde die gesamte rechte Fahrzeugseite von der Beifahrertür bis zum hinteren Kotflügel zerkratzt. Zeugen werden gebeten, sachdienliche Hinweise an das Polizeirevier in Waldkirch, Telefon 07681/4074-0, zu melden.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here