Polizeibericht für Emmendingen und Waldkirch vom 22.05.2018

polizeirevier emmendingen, waldkirch
Bild: Polizei Emmendingen

Bereich Emmendingen

Kenzingen: LKW verunfallt und erfasst Radfahrerin

Am Samstagnachmittag (19.05.18) gegen 15.30 Uhr, kam es auf der B3 (Umgehungsstraße von Kenzingen) zu einem Verkehrsunfall. Ein Lkw-Fahrer kam mit seinem Fahrzeug auf die unbefestigte Bankette und fuhr infolge dessen nach rechts über den angrenzenden Fuß- und Radweg in das Ackergelände. Hier erfasste er auf dem Radweg eine Radfahrerin. Diese wurde durch das Unfallgeschehen verletzt und zur weiteren ärztlichen Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

Emmendingen: Unfallflucht am Kaufland-Parkdeck

Am vergangenen Samstag (19.05.18), zwischen 06.00 Uhr und 13.30 Uhr, wurde ein auf dem Parkdeck des Kauflandes abgestellter silberfarbener Mazda auf der Beifahrerseite durch einen bislang unbekannten Fahrzeugführer beschädigt. Hinweise zu dem flüchtigen Unfallverursacher nimmt das Polizeirevier Emmendingen, Tel.07641/582-0, entgegen.

Herbolzheim: Unfall verursacht unter Alkohol

In der Nacht von Freitag (18.05.18) auf Samstag (19.05.18) kam es gegen 01.15 Uhr, zu einem Verkehrsunfall auf der Hauptstraße. Ein 25-jähriger Fahrzeugführer kam mit seinem PKW ins Schleudern und kollidierte mit einem geparkten PKW. In der Folge kam er von der Fahrbahn ab und landete in einem Vorgarten. Unfallursächlich dürfte die gefahrene Geschwindigkeit und die Alkoholbeeinflussung des Mannes gewesen sein. Bei der polizeilichen Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Fahrer nicht mehr im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war.

Endingen: Feuerwehreinsatz wegen auf Herd vergessenem Topf

Am Freitagmittag (18.05.18), gegen 13.00 Uhr wurde die Feuerwehr von Endingen zu einem vermeintlichen  Brand in die Gartenstraße gerufen. Dort hatte eine Bewohnerin einen Kochtopf auf dem Herd vergessen und dieser war in Brand geraten. Durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr konnte in größeres Schadenszenario verhindert werden.

Riegel: Unfall beim Überholen – silber-grauer Pkw gesucht

Am Freitagmorgen (18.05.18) kam es auf der L 113 zwischen Riegel und Forchheim zu einem Verkehrsunfall. Der Fahrer eines silbergrauen Fahrzeuges (vermutlich ein Mercedes VITO) befuhr die Strecke von Riegel in Richtung Forchheim. Hier überholte er einen vorausfahrenden Lkw. Bedingt durch den herannahenden Gegenverkehr wich er nach rechts aus und zwang den Lkw Fahrer ebenfalls abzubremsen und auszuweichen.

Ein entgegenkommender Pkw musste ebenfalls stark abbremsen; ein nachfolgendes Fahrzeug fuhr jedoch auf den vorausfahrenden bremsenden Pkw auf. Der Fahrer des silbergrauen Mercedes Vito fuhr weiter, ohne sich um das Unfallgeschehen zu kümmern. Nach Zeugenaussagen hatte er eine Freiburger Zulassung mit den zwei Folgebuchstaben DD; im Fahrzeug befand sich eine ca. 40-45 Jahre alte männliche Person. Hinweise nimmt das Polizeirevier Emmendingen, Tel.07641/582-0, entgegen.

Bereich Waldkirch

Waldkirch: Nächtliche Unfallflucht in der Merklinstraße

In der Nacht auf Sonntag, es war ziemlich genau 04.15 Uhr, streifte ein vorbeifahrendes Auto in der Merklinstraße ein geparktes Fahrzeug. Ein Zeuge konnte im Anschluss beobachten, wie ein silberfarbener Van (ähnlich VW Sharan) kurz neben dem nun beschädigten Auto seiner Nachbarin angehalten hatte. Allerdings fuhr der Fahrer dann weiter, ohne sich bei der Geschädigten oder bei der Polizei zu melden. Der Schaden an dem blauen Nissan Micra dürfe sich auf deutlich über 1.000 EUR belaufen. Die Polizei bittet nun um sachdienliche Hinweise zur Klärung dieser Verkehrsunfallflucht. Telefon: 07681/4074-0.

Waldkirch: Metallpfosten & Verkehrsschild samt Betonsockel heraus gerissen

In der Nacht auf Samstag waren offensichtlich “Halbstarke” in Waldkirch unterwegs. Etwa um 03.30 Uhr wurde eine Anwohnerin der Kandelstraße von lauten Geräuschen aus dem Schlaf gerissen. Im Bereich der Einmündung Kandelstraße/Friedhofstraße hielten sich zu diesem Zeitpunkt einige – wahrscheinlich jüngere – Personen auf, die laut herum geschrieen. Am nächsten Morgen lagen dann mehrere mutwillig aus dem Boden gerissene Metallpfosten und ein mit hohem Kraftaufwand aus dem Boden gehebeltes Verkehrsschild samt schwerem Betonsockel auf dem Gehweg.

Die Instandsetzung des Schadens dürfte die Allgemeinheit sicherlich einige hundert Euro kosten, weshalb die Polizei um Mitteilung sachdienlicher Hinweise bittet. Wer Hinweise zur Identität der Verantwortlichen geben kann oder auch darauf, woher sie kamen oder wohin sie im Anschluss gingen, möge sich mit der Polizei Waldkirch in Verbindung setzen. Telefon: 07681/4074-0.

Waldkirch Elztal: Schulferien & nachtaktive Jugendliche

In den Nächten des vergangenen Wochenendes, welches die Schulferien einläutete, musste die Polizei mehrfach wegen Ruhestörungen ausrücken. Insbesondere wenn sich Jugendliche nachts im Nahbereich von Wohnvierteln treffen, birgt dies Konfliktpotential.

Nach Erfahrung der Polizei ist den Jugendlichen, die sich der Polizei gegenüber meist manierlich verhalten, oft gar nicht bewusst, dass sie die Anwohnerschaft stören. Allerdings kann man auch gut nachvollziehen, dass lautes “Palaver” oder pubertätsbedingtes, geräuschintensives Kräftemessen in der Nacht durchaus als sehr störend empfunden werden kann. Im Rahmen ihrer Möglichkeiten nimmt sich die Polizei bei ihren nächtlichen Streifen die Zeit, um klärende Gespräche zu suchen und für Ruhe zu sorgen.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT