Polizeibericht für Emmendingen und Waldkirch vom 22.03.2019

polizeirevier emmendingen, waldkirch
Bild: Polizei Emmendingen

Bereich Emmendingen

Emmendingen: Auto beschädigt am ALDI-Parkplatz

Am Donnerstag, gegen 11.00 Uhr, wurde auf dem ALDI-Parkplatz ein geparkter grauer VW Passat an der Beifahrertüre beschädigt. Der Spurenlage lässt darauf schließen, dass die Beschädigung durch einen Einkaufswagen verursacht wurde. Hinweise nimmt das Polizeirevier Emmendingen, Tel. 07641/582-0, entgegen.

Sasbach: Unfall – Vorfahrt missachtet

Am Donnerstag, um 12.35 Uhr, kam es an der Kreuzung der Straße “Im Lehweg” und der Gewerbestraße zu einem Verkehrsunfall. Ein Opel Fahrer missachtete die Vorfahrt einer Ford-Fahrerin und kollidierte mit dieser im Kreuzungsbereich. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde der Ford in einen angrenzenden Zaun geschleudert, wo er auf die Beifahrerseite umkippte. Die Fahrerin wurde durch das Unfallgeschehen leicht verletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand ein geschätzter Sachschaden von ca. 15.000 Euro.

Herbolzheim: Nächtlicher Lkw-Brand am Schwimmbad-Parkplatz

In der Nacht zum Freitag (22. März), gegen 00.52 Uhr, wurde von einem vorbeifahrenden Verkehrsteilnehmer der Brand eines LKW auf dem Schwimmbad-Parkplatz (Schwimmbadstraße) gemeldet. Die Feuerwehr von Herbolzheim war mit vier Fahrzeugen und 25 Mann im Einsatz und löschte das Feuer.

Der Lkw, ein 7,5-Tonner der Marke DB, war zuvor auf dem Parkplatzgelände verschlossen abgestellt worden. Der entstandene Schaden wird vorsichtig auf etwa 25.000 Euro geschätzt. Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Entsprechende Ermittlungen haben Beamte des Polizeipostens Kenzingen aufgenommen.

Ob ein Zusammenhang mit der seit vielen Monaten anhaltenden Serie von mutwillig verursachten Fahrzeug-Bränden im Ortenaukreis und Anfang des Jahres in Herbolzheim besteht, ist ebenfalls noch offen und wird geprüft.

Wer im Bereich des Schwimmbades verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen hat, wird gebeten, sich mit dem Polizeiposten Kenzingen, Telefon 07644/9291-0, in Verbindung zu setzen.

Teningen-Nimburg: Einbruch – Kripo bittet um Zeugenhinweise

Einen eher geringen Bargeldbetrag und Modeschmuck stahlen Einbrecher am Donnerstagabend (21. März), während der Abwesenheit der Hauseigentümer in der Zeit zwischen etwa 18.30 Uhr und 20.45 Uhr, im Teninger Ortsteil Nimburg. Die Unbekannten hebelten die Terrassentüre eines Hauses “Im Klettenacker” auf und durchsuchten Räume und Behältnisse.

Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen im fraglichen Wohngebiet am südlichen Ortsrand von Nimburg. Wer auffällige Wahrnehmungen gemacht hat, wird gebeten, sich beim Kriminalkommissariat Emmendingen unter Tel. 07641/582-200 zu melden.

Teningen-Nimburg: Weiterer Einbruch

Wie am Freitagvormittag (22. März) bekannt wurde, gab es im gleichen Wohngebiet von Nimburg einen weiteren Wohnungseinbruch.

Während der Abwesenheit der Eigentümer hebelten Unbekannte ein Terrassenfenster in der Vulpiusstraße auf und stiegen in das Haus ein. Auch hier wurden die Räume nach Wertgegenständen durchsucht. Ob etwas gestohlen wurde, steht noch nicht fest.

Die Tatzeit kann hier lediglich auf den Zeitraum zwischen Donnerstag (21. März), 17 Uhr, und Freitag (22. März), 07.45 Uhr, eingegrenzt werden. Naheliegend aufgrund der räumlichen Nähe zur anderen Tat ist jedoch, dass auch dieser Einbruch am Donnerstagabend begangen wurde.

Auch zu diesem Fall hat die Kripo die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen im fraglichen Wohngebiet. Wer auffällige Wahrnehmungen gemacht hat, wird gebeten, sich beim Kriminalkommissariat Emmendingen unter Tel. 07641/582-200 zu melden.

Bereich Waldkirch

Elzach: Flüchtender Rollerfahrer fährt gegen Streifenwagen

In der Nacht auf Freitag fiel einer Polizeistreife im oberen Elztal ein vorbeifahrender Motorroller ohne Nummernschild auf. Die Polizeibeamten gaben dem Rollerfahrer erfolglos Zeichen, anzuhalten. Stattdessen fuhr er unter Missachtung einiger Verkehrsregeln weiter. Der Streifenwagen folgte.

Die Flucht führte auch über Waldwege. Vermutlich rechnete der junge Mann nicht mit weiteren Polizeistreifen. Ein Polizeiauto war inzwischen auf einem schmalen Weg so abgestellt, dass es für den Roller kein Vorbeikommen gab. Eine Kollision mit dem Streifenwagen beendete die Aktion und hinterließ geringe Schäden am Roller und am Dienstfahrzeug.

Bei der anschließenden Personenkontrolle offenbarten sich gleich mehrere Gründe für die Flucht. Sehr wahrscheinlich stand der Mann unter Drogeneinfluss. Er hatte auch eine geringe Menge Drogen bei sich. Er ist weder im Besitz einer Fahrerlaubnis, noch war das von ihm benutzte Gefährt versichert.

Denzlingen: Hecke angezündet

Am Donnerstagabend, etwa um 19:15 Uhr, hat ein bislang Unbekannter eine Hecke im Bereich des ehemaligen Volksbankgebäudes angezündet. Die Feuerwehr war schnell vor Ort und konnte Schlimmeres verhindern. Trotz guter Ermittlungsansätze bittet die Polizei um ergänzende, sachdienliche Hinweise, welche zur Klärung der Tat führen können. Mitteilungen bitte an den Polizeiposten Denzlingen, Telefon 07666/9383-0.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here