Polizeibericht für Emmendingen und Waldkirch vom 22.02.2019

polizeirevier emmendingen, waldkirch
Bild: Polizei Emmendingen

Bereich Emmendingen

Kenzingen: Jugendliche attackieren und verletzen Gemeindemitarbeiter

Die Polizei sucht Zeugen und bittet um Hinweise! Die Polizei ermittelt seit dem vergangenen Mittwoch gegen zwei syrische Jugendliche wegen Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. Hintergrund der Ermittlungen ist ein Vorfall, der sich kurz vor 18.00 Uhr am Mittwoch im Bereich der Schule in der Breslauer Straße ereignet hat.

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei geriet ein Gemeinde-Angestellter zunächst auf dem Schulgelände mit einer etwa zehnköpfigen Jugendgruppe in eine verbale Auseinandersetzung, weil die jungen Leute dort rauchten, auf die Spiel- und Klettergeräte stiegen und lärmten.

Nachdem sich der Mann kurz darauf in Richtung Hauptstraße entfernte, folgten ihm zwei zunächst unbekannte Jugendliche und stellten sich vor ihm auf. Plötzlich, so die aktuellen Informationen, schlug ihm einer der beiden eine Flasche auf den Kopf. Danach wurde er zusätzlich von beiden Jugendlichen geschlagen und getreten.

Als ein Kollege zur Hilfe kam, wurde dieser mit einem bislang unbekannten Schnittwerkzeug an der Hand verletzt. Anschließend flüchteten die Täter.

Als dringend tatverdächtig wurden zwei 15 und 16 Jahre alte syrische Jugendliche ermittelt.

Der Polizeiposten Kenzingen führt die Ermittlungen und bittet um Zeugenhinweise. Insbesondere kommen auch die Jugendlichen aus der etwa zehnköpfigen Gruppe als Zeugen in Frage. Sie hatten mit der späteren Tat offenbar nichts zu tun. Hinweise werden unter der Telefonnummer 07644/92910 erbeten.

Endingen: Manipulation an Schienenfahrzeugen der SWEG – Zeugen gesucht

Unbekannte beschädigen Radreifen an abgestellten Schienenfahrzeugen der SWEG – Polizei ermittelt und sucht Zeugen! Die Polizei in Endingen ermittelt derzeit wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. Wie ihr gemeldet wurde, hatten Unbekannte in der Zeit zwischen Montag (18. Februar 2019) und Donnerstag (21. Februar 2019) an abgestellten Triebwagen der SWEG Bohrungen an drei sogenannten Radreifen vorgenommen. Die Schienenfahrzeuge waren auf den Gleisen 2 und 3 abgestellt.

Eine Gefährdung des Fahrbetriebes lag nach Auskunft von Experten nicht vor. Motiv und Hintergründe für die offenbar mutwillig herbeigeführten Beschädigungen sind derzeit unklar.

Wer in den zurückliegenden Tagen verdächtige Beobachtungen im Bahnhofsbereich von Endingen gemacht hat, wird gebeten, sich beim örtlichen Polizeiposten unter Telefon 07642/92870 zu melden.

Emmendingen: Unfallflucht in der Freiburger Straße

Am Donnerstag (21.02.2019), zwischen 11:30 Uhr und 12:10 Uhr, wurde ein gegenüber der Merk-Galerie geparkter schwarzer Mercedesm (A-Klasse) durch einen bislang unbekannten Fahrzeugführer beim Rangieren im vorderen Bereich der Fahrerseite beschädigt. Der Unfallverursacher fuhr jedoch weg, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Etwaige Zeugen des Unfallgeschehens werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Emmendingen, Tel.07641/582-0, in Verbindung zu setzen.

Bereich Waldkirch

Sexau: Unter Alkohol beim Abbiegen in Vorgarten gelandet

Am späten Donnerstagabend (23:05 Uhr) befuhr ein 23- jähriger Pkw-Fahrer die Straße “Am Wegacker” und wollte nach links abbiegen. Hierbei geriet er nach links von der Straße ab und fuhr in den Vorgarten eines Anwesens. Bei der anschließenden Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Unfallverursacher deutlich unter Alkoholeinwirkung stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein einbehalten.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT