Polizeibericht für Emmendingen und Waldkirch vom 2.11.2018

polizeirevier emmendingen, waldkirch
Bild: Polizei Emmendingen

Bereich Emmendingen

A5 – Herbolzheim: Massenunfall mit Verletzten

A5 – Herbolzheim – Richtung KA: Heute Mittag gegen 12.50 Uhr kam es zu einer Massenkarambolage auf der A5 bei Herbolzheim, kurz vor der AS Herbolzheim.

Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand gehen wir davon aus, dass sechs Fahrzeuge aufeinander aufgefahren sind. Durch die Kollisionen wurden Personen verletzt. Eine Person wurde mit dem Hubschrauber in eine Klinik gebracht. Über die Schwere der Verletzungen ist bislang nichts bekannt. Die Autobahn musste in nördliche Fahrtrichtung voll gesperrt und eine Umleitung auf Höhe AS Riegel eingerichtet werden.

Emmendingen: Einbrecher in Teningen & Denzlingen

In der Hindenburgstraße in Teningen sind bislang unbekannte Täter am Mittwoch, 31.10.2018, in zwei benachbarte Wohnungen eingedrungen. Beide Einbrüche haben sich nach bisherigem Ermittlungsstand zwischen 7 Uhr und 19.20 Uhr ereignet. In beiden Fällen durchwühlten die Täter mehrere Räume in den Objekten. Es wurde unter anderem Schmuck entwendet.

In Denzlingen kam es am Donnerstag, 01.11.2018, gegen 19.30 Uhr zu einem Einbruchsversuch in eine Wohnung in der Hinterhofstraße. Die Täterschaft wurde bei der Tatausführung vermutlich gestört, sodass der Einbruch nicht vollendet werden konnte. Zeugenaussagen zufolge flüchteten drei Personen in Richtung Bauerngasse.

Diese wurden wie folgt beschrieben:

3 männliche Personen, zwischen 20 & 35 Jahre alt – in Jeanshosen & schwarzen Leder-/Bomberjacken.

  •    1. Person war ca. 1,80 m groß und dunkelhaarig
  •    2. Person war ca. 1,75 m groß und dunkelhaarig
  •    3. Person war ca. 1,70 m groß und hatte hellere Haare als Person 1 und 2

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet um sachdienliche Hinweise an das Kriminalkommissariat Emmendingen unter Telefon 07641/582-200.

Bereich Waldkirch

Waldkirch: Uneinsichtig unter Alkohol – Roller beschlagnahmt

Keinerlei Einsicht zeigte ein 21jähriger am Donnerstagmorgen gegen 08 Uhr am Bahnhofsplatz. Er war sichtlich alkoholisiert und augenscheinlich im Begriff, mit seinem Roller wegfahren zu wollen.

Als die Polizeistreife ihn darauf ansprach, kündigte er sogar an, notfalls den Roller kurzzuschließen, wenn man ihm den Schlüssel wegnehmen würde. Um die für ihn selbst und möglicherweise andere Verkehrsteilnehmer gefährliche Trunkenheitsfahrt zu verhindern, blieb deshalb keine andere Möglichkeit, als den Roller zu beschlagnahmen und vorübergehend beim Polizeirevier zu verwahren. Auf eine Rechnung für entstandene Kosten und Gebühren muss sich der junge Mann nun einstellen.

Waldkirch: Unfallflucht in hellrotem Kleinwagen

Beim Vorbeifahren muss es passiert sein. Und vermutlich war es ein hellroter Kleinwagen, der am Mittwoch kurz nach 11 Uhr in der Kohlenbacher Straße, Höhe Haupteingang Friedhof ein dort am Straßenrand geparktes Auto touchierte und beschädigte. Ohne Anzuhalten sei das rote Fahrzeug dann aber weitergefahren.

Zeugen beschrieben die Fahrerin als ca. 65-75jährige, relativ kleine Frau mit grauen Haaren. Nun steht der Vorwurf einer Unfallflucht im Raum, weshalb die Polizei nach Fahrzeug und Fahrerin sucht und Hinweise unter 07681 4074-0 entgegennimmt.

Waldkirch: Schlägerei nach Halloweenparty

Zu einer handfesten Auseinandersetzung kam es am Rande einer Party am Mittwoch kurz vor Mitternacht. Insgesamt vier junge Männer gerieten in einen Streit, der schnell eskalierte. Mit Fäusten und wohl auch Tritten gingen die augenscheinlich auch alkoholisierten Personen aufeinander los. Einer zog sich mehrere Hämatome und Platzwunden am Kopf zu.

Während zwei der jungen Männer flüchteten, konnten die alarmierten Polizeistreifen zwei der Tatverdächtigen im Bereich der Straße An den Brunnenwiesen feststellen. Nach Versorgung der Verletzungen durch den Rettungsdienst wurden Platzverweise ausgesprochen. Die genauen Umstände werden nun in einem Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung zu klären sein.

Waldkirch: Trickdieb bestiehlt Seniorin

Angeblich wolle er nur Geld wechseln, sagte ein junger Mann am Dienstag gegen 10:30 Uhr zu einer 82jährigen Frau in der Moltkestraße. Als diese ihm hilfsbereit Münzgeld suchen wollte, griff der Täter offenbar in ihre Handtasche. Erst zuhause stellte die Geschädigte dann fest, dass ein Kuvert mit Bargeld entwendet worden war. Leider nutzen diese Trickdiebe häufig die Hilfsbereitschaft gerade älterer Mitbürger aus, lenken durch manchmal auch aufdringliche Gespräche ab und greifen dann unbemerkt zu.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT