Polizeibericht für Emmendingen und Waldkirch vom 19.06.2020

Polizeimeldungen für Waldkirch und Emmendingen
aktuelle Meldungen der Polizei für Waldkirch und Emmendingen - Symbolbild: Polizei

Bereich Emmendingen

Herbolzheim: PKW Diebstahl nach eingeschlagener Scheibe

Am Donnerstagvormittag wurde zwischen 10:00 und 12:30 Uhr in der Maira-Sand-Straße ein Pkw MB, Schwarz im Wert von ca. 15000 Euro entwendet, nachdem vermutlich die Scheibe eingeschlagen worden war. Unglücklicherweise befanden sich sowohl ein Zweitschlüssel, als auch sämtliche Papiere, sowie ein 4stelliger Bargeldbetrag im Handschuhfach. Ob der Diebstahl im Zusammenhang mit einer Meldung über einen PKW mit eingeschlagener Scheibe um 06:30 Uhr zusammenhängt, ist bislang nicht geklärt. Hinweise nimmt die Polizei Emmendingen unter Tel.: 07641/582 0 entgegen.

Endingen: Rollerunfall mit glimpflichem Ausgang

Bei einem alleinbeteiligten Unfall am Donnerstagvormittag gegen 11:00 Uhr im Bahlinger Weg hatte die Rollerfahrerin Glück im Unglück: Trotz nicht getragenen Helms hat sie sich nach bisherigen Kenntnissen nur leicht verletzt. Die Ursache, wie es zum Sturz kam, ist bislang nicht geklärt. Hinweise nimmt die Polizei Emmendingen unter Tel.: 07641 /582 0 entgegen.

Weisweil: Hund beißt Neunjährigen ins Bein

Am Mittwochvormittag gegen 09:50 Uhr wurde im Industriegebiet eine 9jährige auf dem Heimweg von der Schule von einem Hund ins Bein gebissen, so dass ein deutlicher Abdruck des Hundegebisses entstand. Der Hundebesitzer ging jedoch im Anschluss weiter, ohne sich um das Kind zu kümmern. Näheres zum Hund ist nicht bekannt. Hinweise nimmt die Polizei Emmendingen, Tel.: 076417 582 0 entgegen.

Bereich Waldkirch

Waldkirch: Rückwärtsfahrt mit Folgen – rund 17.000 Euro Schaden

Am Donnerstagmorgen, dem 18.06.2020, war es wohl großes Glück, dass bei einem Verkehrsunfall nicht noch mehr passierte. Eine 83-jährige Autofahrerin war dabei, auf dem öffentlichen Parkplatz in der Blumenstraße einzuparken.

Aus noch nicht genau geklärter Ursache fuhr sie mit ihrem Kleinwagen plötzlich unkontrolliert rückwärts; sehr wahrscheinlich hatte sie die Pedale verwechselt. Sie streifte ein geparktes Elektrofahrzeug, das gerade an der Ladestation hing und fuhr dann über diese Ladesäule; auch das dahinterstehende Verkehrszeichen samt Befestigungsrohr konnte ihre rasante Rückwärtsfahrt nicht stoppen.

Erst ein schwerer steinerner Blumentrog verhinderte, dass sie die viel befahrene Langestraße erreichte. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf etwa 17.000 Euro; verletzt wurde niemand.

Aufgrund der Gesamtumstände prüft die Polizei nun weitere Details und legt eine Meldung an die Fahrerlaubnisbehörde vor.

Waldkirch: Begleitung Sondertransporte mit Verkehrsbehinderungen

Wenn nachts im Elztal nur noch wenige Autos fahren, ist die Polizei bereits seit einigen Wochen darum bemüht, Sondertransporte von der Autobahn in Richtung Biederbach zu begleiten. Die mitunter sehr langen und sehr schweren Transportfahrzeuge haben Bauteile für Windkraftanlagen geladen.

Dank einem mit Genehmigungsbehörden, Transportunternehmen, Errichterfirma und Polizei detailliert abgestimmten Plan verlaufen solche Transporte recht reibungslos und von den meisten wohl unbemerkt. Dies, obwohl für die sperrigen Fahrzeuge mitunter komplette Verkehrsinseln oder Ampelanlagen nachts abgebaut und wiederaufgebaut werden müssen.

Was geschieht, wenn nur ein Parameter nicht eingehalten wird, zeigte sich in der Nacht auf Freitag, den 19.06.2020: Weil es wohl auf der Autobahn recht zügig voranging, war ein Sondertransport deutlich früher auf der B 294 und vor den Hugenwaldtunnel gefahren. Die gut funktionierende Tunneltechnik erkannte, dass ein sehr großes Fahrzeug auf der Anfahrt war und schaltete zur Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer die Ampeln auf Rot.

Dies führte dazu, dass einige Verkehrsteilnehmer aus einem für sie nicht ersichtlichem Grund vor dem Tunnel warten mussten. Gemeinsam konnten die Verantwortlichen das Problem zügig lösen und den Transport sicher durch den Tunnel und an sein Zwischenziel führen.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here