Polizeibericht für Emmendingen und Waldkirch vom 16.11.2020

polizeirevier emmendingen, waldkirch
Bild: Polizei Emmendingen

Bereich Emmendingen

Kenzingen: 8-jähriges Kind bei Unfall auf der B3 schwer verletzt

Am Samstag, 14.11.2020, gegen 13.50 Uhr kam es auf der B 3 in Höhe Kenzingen zu einem schweren Verkehrsunfall in deren Verlauf die B3 für einen längeren Zeitraum gesperrt und der Rettungshubschrauber im Einsatz war.

Ein 20-jährige Pkw-Fahrer übersah offensichtlich beim Queren der B3 den herannahenden, bevorrechtigten 56-jährigen Pkw-Fahrer und kollidierte mit diesem. Beide Fahrer wurden leicht verletzt.

Ein im Fahrzeug des 56-Jährigen befindliches, 8-jähriges Kind, wurde bei dem Unfall schwer verletzt und mit dem eingesetzten Rettungshubschrauber in eine Freiburger Klinik geflogen. Lebensgefahr besteht derzeit nicht mehr.

Emmendingen: Aggressiv & Alkoholisiert – nach Raub festgenommen

Am Samstagabend, 14.11.2020, gegen 19.50 Uhr, kam es im Bereich des Bahnhofs in Emmendingen zu mehreren Sachbeschädigungen durch einen angetrunkenen und hochaggressiven 19-jährigen jungen Mann. Mit einer zuvor an einem herumstehenden Fahrrad abgerissenen Sattelstange bedrohte er einen Passanten und forderte unter Androhung von Schlägen die Herausgabe von Bargeld.

Der Passant konnte geistesgegenwärtig und unverletzt flüchten.

Im weiteren Bereich des Bahnhofs betrat der Beschuldigte einen wartenden Linienbus und schlug die Plexiglasscheibe hinter dem dort sitzenden Busfahrer ein. Während der Busfahrer durch umherfliegende Glassplitter verletzt wurde, forderte der Täter die Herausgabe von Bargeld aus der Fahrkartenkasse.

Letztendlich erhielt der Täter auch hier keine Beute und flüchtete dann.

Zwischenzeitlich wurden einige Passanten auf die Vorfälle aufmerksam und verständigten die Polizei. Auch der Sicherheitsdienst der Merk-Galerie wurde auf den Beschuldigten aufmerksam und versuchte diesen, gemeinsam mit den zeitgleich eingetroffenen Polizeibeamten, nach dessen kurzer Flucht, festzunehmen und zu fixieren.

Der amtsbekannte und alkoholisierte Beschuldigte leistete bei seiner Festnahme erheblichen Widerstand. Er verbrachte die Nacht in der Ausnüchterungszelle und wurde am Folgetag dem Haftrichter vorgeführt.

Emmendingen: Einbruch in Tankstelle scheitert – Täter festgenommen

Am frühen Samstagmorgen, 14.11.2020, gegen 01.50 Uhr wurden durch einen aufmerksamen Zeugen mehrere verdächtige Personen auf dem Dach einer Tankstelle in der Freiburger Straße in Emmendingen gesichtet.

Im Zuge einer sofort eingeleiteten Überprüfung im Bereich der Tankstelle und einer Fahndung im Nahbereich konnten drei 15 und 16- jährige Jugendliche angetroffen und festgenommen werden, die zuvor versucht hatten auf dem Dach der Tankstelle eine Glaskuppel einzuschlagen und in die Tankstelle einzubrechen, was ihnen jedoch nicht gelang.

Das Polizeirevier Emmendingen (Tel. 07641-5820) hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben.

Bereich Waldkirch

Denzlingen: Terrarien mit Futtertieren auf Spielplatz entsorgt

Am Samstag, 14.11.2020, gegen 9.50 Uhr, ging beim Polizeirevier Waldkirch ein Hinweis auf zwei aufgefundene Terrarien ein, welche auf einem Kinderspielplatz, in der Allmendstraße in Denzlingen abgestellt seien.

Im Rahmen einer Überprüfung konnten von der Polizei tatsächlich zwei Terrarien festgestellt werden. In einem befanden sich noch lebendige Heuschrecken, welche in aller Regel als Lebendfuttertiere genutzt werden.

Bereits im Juli kam es an einer angrenzenden Örtlichkeit zu einem ähnlichen Fund. Damals befand sich eine noch lebende Vogelspinne im Terrarium.

Das Polizeirevier Waldkirch (Tel. 07681-40740) hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder zum Eigentümer der Terrarien machen können.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here