Polizeibericht für Emmendingen und Waldkirch vom 16.09.2019

polizeirevier emmendingen, waldkirch
Bild: Polizei Emmendingen

Bereich Emmendingen

Kenzingen: Von Überwachungskamera bei Unfallflucht gefilmt

Am Sonntagmittag, gegen 12 Uhr, verursachte der Fahrer eines PKW einen Verkehrsunfall. Der 30-jährige Mann wollte mit überhöhter Geschwindigkeit von der Straße “Nachtallmend” in die Straße “Salzmatten” einbiegen und kam dabei nach links von der Fahrbahn ab.

Er überfuhr eine Grünfläche und beschädigte ein Werbeschild von einer dort ansässigen Firma. Beim Zurückfahren auf die Fahrbahn wurde der Pkw weiter beschädigt, dennoch verließ der Fahrer die Unfallstelle unerlaubt. Durch eine Überwachungskamera im Außenbereich wurde der Unfall aufgezeichnet. Zudem meldete sich ein Zeuge, der den Vorfall beobachtet hatte. Bei der darauf folgenden Kontaktaufnahme mit dem Verursacher musste festgestellt werden, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.

Emmendingen: Von Polizeistreife bei Unfallflucht beobachtet

Am Freitagmittag, gegen 14:45 Uhr, beobachtete eine Streife des Polizeireviers Emmendingen einen mit mehreren Fahrgästen besetzten Linienbus, wie dieser in der Karl-Friedrich-Straße an der Einmündung zur B3 den dortigen Rückstau umfuhr, indem er über die Gegenfahrbahn den kompletten Verkehrsinselbereich umging.

Bei diesem Manöver streifte der Bus zudem ein Verkehrszeichen, wodurch Bus und Verkehrsschild beschädigt wurden. Anschließend fuhr der 59-jährige Busfahrer weiter, bis er kurz darauf von der Polizeistreife angehalten werden konnte. Der Busfahrer muss sich nun wegen Unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle verantworten.

Bereich Waldkirch

Waldkirch-Elztal-Denzlingen: Zahlreiche Ruhestörer beschäftigen Polizei

Am vergangenen Wochenende, an dem die Temperaturen auch nachts noch recht angenehm waren, musste die Polizei des Waldkircher Reviers zu etlichen Ruhestörungen ausrücken. Die Anzahl der Ruhestörungen war deutlich höher als an vergangenen Sommerwochenenden. In den meisten Fällen reichte es, erklärende Gespräche mit den Ruhestörern zu führen.

Elzach: Autos mutwillig zerkratzt

Am vergangenen Wochenende zerkratzten bislang unbekannte Täter im Bereich der Sägewerkstraße zumindest vier geparkte Autos. Die Tatzeit wird zwischen den frühen Samstagabendstunden und Sonntagmorgen angenommen. Der Gesamtschaden dürfte sich auf einige tausend Euro belaufen. Die Polizei Elzach bittet um Mitteilung sachdienlicher Hinweise. Telefon: 07682/909196.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here