Polizeibericht für Emmendingen und Waldkirch vom 16.02.2018

polizeirevier emmendingen, waldkirch
Bild: Polizei Emmendingen

Bereich Emmendingen

Emmendingen: Einbruchsversuch in Tankstelle

Am frühen Freitagmorgen (16.02.18), um 03.07 Uhr, wurde die Polizei zu einem Einbruchsalarm an eine Tankstelle am Elzdamm gerufen. Bei der Inaugenscheinnahme des Objektes wurde festgestellt, dass Unbekannte versuchten,  die Kellertür gewaltsam aufzuhebeln.

Bedingt durch die Alarmauslösung ließen sie von ihrem Vorhaben ab und flüchteten unerkannt. Wer diesbezüglich verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Emmendingen, Tel.07641/582-0, in Verbindung zu setzen.

Herbolzheim: Wohnhausbrand

Am Donnerstagabend (15.02.18), gegen 18.30 Uhr, wurde die Feuerwehr zu einem Brand in ein Wohnhaus in der außerhalb gelegenen Landsiedlung gerufen. Die Herbolzheimer Wehr war mit insgesamt 71 Mann vor Ort und konnte einen größeren Brand verhindern. Das Feuer war in einer Küche eines unbewohnten Gebäudeteils ausgebrochen.  Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf geschätzte 40.000 Euro.

Bereich Waldkirch

Elzach: Körperverletzung am “Schmutzige Dunschdig” – Zeugen gesucht!

Im Nachgang zu einer tätlichen Auseinandersetzung, die sich bereits am späten Abend des “Schmutzige Dunschdig” (8.2.2018) in Elzach ereignet hat, sucht die Polizei noch Zeugen. Gegen 23.00 Uhr waren in der Schmiedgasse auf der Rückseite eines Dönerladens mehrere Personen in Streit geraten. Ein 17-Jähriger war dabei als Mitglied einer Jugendgruppe, die zuvor mit einer Musikbox in der Stadt unterwegs gewesen war, verletzt worden. Um den genauen Hergang des Geschehens ermitteln zu können, werden unbeteiligte Personen, die den Vorfall beobachtet haben, gebeten, sich beim Polizeiposten Elzach unter Telefon 07682/909196 zu melden.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT