Polizeibericht für Emmendingen und Waldkirch vom 15.07.2020

polizeirevier emmendingen, waldkirch
Bild: Polizei Emmendingen

Bereich Emmendingen

Endingen: 2 Pkws beschädigt

Unbekannte haben am 13.07.2020 zwei am rechten Fahrbahnrand geparkte Pkws in der Rempartstraße in Endingen beschädigt. Wie eine Geschädigte der Polizei mitteilte, stellte Sie am Abend Kratzer auf beiden Fahrzeugseiten fest. Ein weiterer, vor ihrem Auto geparkter Pkw wies ebenfalls Kratzspuren auf der rechten Fahrzeugseite auf.

Die Beschädigungen sind vermutlich im Zeitraum 18 bis 22 Uhr entstanden. Wie genau die Kratzer zustande kamen, ist derzeit noch nicht bekannt. Es ist nicht auszuschließen, dass die Beschädigungen durch ein Kinderfahrrad verursacht wurden. Die Höhe des Sachschadens ist nicht bekannt.

Die Polizei bittet mögliche Zeugen, sich unter der Telefonnummer 07641 582-0 beim Polizeirevier Emmendingen zu melden.

Endingen: Unfallflucht nach Parkrempler

In der Zeit zwischen Montag 16:45 Uhr und Dienstag 06:45 Uhr wurde in der Dielenmarktstraße ein ordnungsgemäß parkender Pkw Ford Focus, schwarz, am hinteren Kotflügel und Stoßfänger massiv beschädigt. Die Beschädigungen wurden mutmaßlich durch ein rangierendes Fahrzeug, welches sich im Anschluss an den Unfall unerlaubt von der Örtlichkeit entfernte, verursacht.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Emmendingen, Tel.: 07641/ 582 0, zu melden.

Wyhl: Unfall durch überladenen Anhänger

Am Dienstag, den 14.07.2020, gegen 15:23 Uhr, kam es am Ortsausgang Wyhl in Richtung Endingen zu einem Unfall eines VW Caddy mit Anhänger. Der Anhänger geriet so ins Schlingern, dass sich das Gespann entgegen der ursprünglichen Fahrtrichtung drehte, der Anhänger sich überschlug und umgekehrt liegenblieb.

Mit viel Glück wurde das Zugfahrzeug nicht und der Anhänger nur minimal beschädigt. Ursache für das Schlingern dürfte die Überschreitung der Anhängelast von über 37% sein, wie eine Wiegung im Anschluss ergab.

Kenzingen: Unfallflucht nach Spiegelstreifer

Am Montag, den 13.07.20, gegen 18:00 Uhr, kam es zu einem Spiegelstreifer in der Industriestraße, obwohl die Geschädigte ihren Angaben zufolge mit ihrem weißen Ford Transit nach rechts ausgewichen war. Der Unfallgegner, Fahrer eines weißen Kastenwagens mit EM-Zulassung, entfernte sich im Anschluss unerlaubt von der Unfallstelle. Am Kastenwagen müsste zumindest der linke Außenspiegel beschädigt sein. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Emmendingen, Tel.: 07641 /582 0 zu melden.

Bereich Waldkirch

Vörstetten: Beregnungsköpfe entwendet

In der Nacht auf Mittwoch wurden auf einem größeren Gemüsefeld zwischen Vörstetten und Reute sogenannte “Beregnungsköpfe” entwendet. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und geht davon aus, dass die offiziell als “Kreisregner” benannten Endstücke einer Beregnungsanlage sehr wahrscheinlich mit einem Fahrzeug abtransportiert worden sein müssen.

Es fehlen etwa 50 Stück, die auch ein Gewicht von etwa 50 bis 80 Kilo auf die Waage bringen. Das Gemüsefeld, mit dem das Wasserrohrsystem mit den Beregnungsköpfen bewässert, liegt am Hinterwaldweg. Der Tatzeitraum kann auf die ersten fünf Stunden am Mittwoch (also zwischen 00:00 Uhr und 05:00 Uhr) eingegrenzt werden.

Die Gemüseanbaufläche liegt nicht weit weg von der Verbindungsstraße zwischen Vörstetten und Reute, weshalb möglicherweise vorbeifahrende Personen oder Fahrzeuge im benannten Zeitraum festgestellt haben könnten und dies zunächst nicht einer Straftat zugeordnet haben. Ferner interessiert sich die Polizei auch für den Verbleib der entwendeten Kreisregner der Marke Perrot, Typ ZE30.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Denzlingen. Telefon: 07666/9383-0.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here