Polizeibericht für Emmendingen und Waldkirch vom 15.06.2021

polizeirevier emmendingen, waldkirch
Bild: Polizei Emmendingen

Bereich Emmendingen

 Emmendingen: Nach Diebstahl direkt ins Gefängnis

Am Samstagabend, 12.06.2021, gegen 22.30 Uhr stielt ein 30jähriger Mann in einer Gaststätte in Emmendingen einen Kellnergeldbeutel, den er in einem unbemerkten Augenblick hinter dem Tresen entwendete.

Nachdem er fluchtartig die Gaststätte verließ und das Gaststättenpersonal den Diebstahl bemerkte, verfolgten sie ihn und konnten den Mann bis zum Eintreffen der hinzugezogenen Polizei festhalten.

Während das Diebesgut dem Geschädigten wieder ausgehändigt werden konnte, wurde bei der Überprüfung festgestellt, dass gegen den Mann bereits ein Haftbefehl vorliegt. Er wurde in der Folge direkt in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Kenzingen: Unter Alkohol aber ohne Zulassung

Am Sonntagabend, 13.06.2021, gegen 20.30 Uhr wurde von aufmerksamen Verkehrsteilnehmern ein auffälliger Pkw gemeldet, der die Industriestraße in Kenzingen auf- und abfahren würde. Der Fahrer des Fahrzeuges würde alkoholisiert wirken und sei ohne Kennzeichen unterwegs.

Die eintreffende Streife konnte das Fahrzeug an der beschriebenen Örtlichkeit feststellen, jedoch versuchte der Fahrer sich der Kontrolle zu entziehen. Die kurze Verfolgung endete am Nachtallmendsee in einer Sackgasse.

Eine Überprüfung ergab einen Atemalkoholwert von über 2,6 Promille. Das Fahrzeug war zudem nicht zugelassen und nicht versichert.

Der Führerschein des 32jährigen Fahrers rumänischer Herkunft wurde einbehalten. Es erwartet ihn ein empfindliches Bußgeld und ein Fahrverbot.

Bereich Waldkirch

Waldkirch: Sachbeschädigung einer Haustür durch Buttersäure

Am Sonntag, 13.06.2021, zwischen 10 Uhr und 12.30 Uhr, beschmierten Unbekannte, die Haustür eines Anwesens in der Hebelstraße, Nähe Karl-Kienzle-Straße, mit einer chemischen Substanz. Hierbei könnte es sich möglicherweise um Buttersäure handeln.

Diese roch nicht nur unangenehm, sondern ist auch in der Lage Verätzungen und Beschädigungen zu verursachen. Es entstand Sachschaden. Das Entfernen einer solchen Verunreinigung sollte unbedingt Fachleuten überlassen werden.

Das Polizeirevier Waldkirch (Tel. 07681-40740) hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können.

Simonswald: Schreiende Frau verursacht Unfall mit verletztem Radfahrer

Wie der Polizei im Nachgang mitgeteilt wurde, kam es am vergangenen Wochenende auf einem Weg in Simonswald zu einem Konflikt zwischen einer Anwohnerin und zwei Fahrradfahrern.

Nach derzeitigem Erkenntnisstand befuhr eine Frau und ein Mann den unbefestigten Weg entlang der Wilden Gutach. Aus nun noch genau zu ermittelnden Hintergründen wurde die vorausfahrende Fahrradfahrerin überraschend von einer Fußgängerin derart angeschrien, dass sie erschrak und eine Vollbremsung einleitete.

Der hinter ihr fahrende Radfahrer verlor deshalb die Kontrolle über sein Rad und stürzte in die paralell zum Weg verlaufende Wilde Gutach. Hierbei zog er sich mehrere Frakturen zu.

Das Polizeirevier Waldkirch (Tel. 07681-40740) hat die Ermittlungen wegen des Verdachts mehrerer Straftaten aufgenommen und sucht Zeugen, welche den Vorfall am Sonntag, 13.06.2021, zwischen 13:00 und 14:00 Uhr, beobachtet haben und zur Klärung des Sachverhalts beitragen können.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here