Polizeibericht für Emmendingen und Waldkirch vom 14.11.2019

polizeirevier emmendingen, waldkirch
Bild: Polizei Emmendingen

Bereich Emmendingen

Teningen: Drei Autoaufbrüche mit ähnlicher Begehungsweise

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 12./13.11.2019, wurden drei Autos der Marke Renault aufgebrochen. Tatorte waren Ludwig-Jahn-Straße, Nußmannstraße und Neudorfstraße. In allen drei Fällen wurde jeweils eine Fensterscheibe eingeschlagen. Über mögliches Diebesgut liegen bisher keine Erkenntnisse vor. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07641/582-0 beim Polizeirevier Emmendingen zu melden.

(Quelle: PP-Freiburg)

Bereich Waldkirch

Waldkirch: Unfall im Tunnel

Am 13. November, ereignete sich ein Unfall im Hugenwaldtunnel – wir berichteten. Gegen 12:15 Uhr, befuhr ein junger Autofahrer den Hugenwaldtunnel in Richtung Freiburg. Aus bislang noch nicht sicher geklärten Gründen kam er gleich nach der Einfahrt in den Tunnel auf den Gegenfahrstreifen. Dort kollidierte der Kleinwagen mit einem entgegenkommenden SUV. Durch die Wucht des Aufpralls zogen sich beide Autofahrer Verletzungen zu.

Der 22-jährige Unfallverursacher aus einer Gemeinde des Oberen Elztales wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Der entgegenkommende 60-jährige Mann aus der Schweiz erlitt ebenfalls Verletzungen, sodass beide in Krankenhäuser verbracht werden mussten. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Auch am Tunnel wurde Schaden verursacht. Für die Dauer der Unfallaufnahme und weiterer dringend erforderlicher Maßnahmen musste der Tunnel für etwa zwei Stunden gesperrt bleiben. Die Ermittlungen bezüglich der Unfallursache dauern an.

(Quelle: Freiwillige Feuerwehr Waldkirch)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here