Polizeibericht für Emmendingen und Waldkirch vom 13.11.2018

polizeirevier emmendingen, waldkirch
Bild: Polizei Emmendingen

Bereich Emmendingen

Endingen: Alkoholfahrt mit blauem Ford Mondeo

Am Sonntagabend (11. November) kam es gegen 17.30 Uhr zu einer Trunkenheitsfahrt durch den Fahrer eines blauen Ford Mondeos. Der Mann befuhr die Strecke von Königschaffhausen kommend über Endingen in Richtung Forchheim. Nach einer Zeugenaussage kam er im Streckenverlauf mehrmals auf die Gegenfahrbahn und könnte hier entgegenkommende Fahrzeugführer gefährdet haben. Etwaige Zeugen oder Geschädigte werden gebeten, sich beim Polizeirevier Emmendingen, Tel.07641/582-0, zu melden.

Teningen: Nach Unfallflucht Zeugen gesucht

Am Montag (12. November) kam es gegen 15.55 Uhr in der Friedrich-Meyer-Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem silberfarbenen Peugeot und einem in gleicher Richtung fahrenden Radfahrer. Der Peugeot-Fahrer überholte den Radfahrer und touchierte diesen, so dass dieser stürzte und sich leicht verletzte. Zeugen des Unfallgeschehens werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Emmendingen, Tel.07641/582-0, in Verbindung zu setzen.

Bereich Waldkirch

Elzach: Unseriöse Urlaubserinnerung

Eine Frau aus dem Oberen Elztal war vor mehreren Jahren im Auslandsurlaub. Wie sie der Polizei nun im Nachhinein berichtete, werden ihr seither immer wieder zu Unrecht Lastschriftaufträge auf ihrem Konto belastet. Vermutlich wurden bei ihrem damaligen Urlaub bei einer Zahlung die Daten ihrer Kreditkarte unrechtmäßig erhoben und für illegale Machenschaften genutzt.

Da sie ihr Konto immer aufmerksam im Blick hatte und bei jeder unrechtmäßigen Buchung mit der Bank Kontakt aufnahm, entstand ihr auch kein Schaden. Nachdem sie nun aber eine Mahnung von einem Busunternehmen bekam, entschloss sie sich doch zur Anzeige bei der Polizei. Die Polizei rät in solchen Fällen immer zeitnah zu einer Anzeige.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT