Polizeibericht für Emmendingen und Waldkirch vom 12.10.2020

polizeirevier emmendingen, waldkirch
Bild: Polizei Emmendingen

Bereich Emmendingen

Emmendingen: Mit Waffe & Drogen aber ohne Führerschein & Zulassung

Am Samstagmittag, 10.10.2020, gegen 14:41 Uhr, teilte ein aufmerksamer Zeuge dem Polizeirevier Emmendingen mit, dass zwei Personen in einen Pkw ohne Zulassungsplaketten stiegen und davon fuhren. Das Fahrzeug konnte auf der B3 bei Wasser angetroffen und kontrolliert werden. Hierbei wurde festgestellt, dass der 30-jährige Fahrer keine gültige Fahrerlaubnis besitzt.

Außerdem führte er im Fahrzeug ein augenscheinliches Sturmgewehr mit sich und händigte im Rahmen der Kontrolle freiwillig eine Kunststoffverpackung mit Betäubungsmitteln aus. Somit gelangt der Fahrer wegen Verstoß gegen das Waffengesetz, Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Kennzeichenmissbrauch zur Anzeige.

Emmendingen: Gestohlenes E-Bike – Besitzer(in) gesucht

Das Polizeirevier Emmendingen ermittelt gegen eine Person, bei der im Rahmen einer Wohnungsdurchsuchung, in ihrem Keller, ein schwarzes E-Bike der Marke Bergamont, Typ E-Horizon aufgefunden wurde.

Das Fahrrad dürfte mit Sicherheit aus einer Straftat stammen. Trotz vorhandener Fahrradrahmennummer ist es momentan noch nicht gelungen, das Fahrrad seinem rechtmässigen Besitzer zuzuordnen.

Der Eigentümer des Fahrrades oder Zeugen, die Hinweise auf den Eigentümer geben können, werden gebeten sich beim Polizeirevier Emmendingen (Tel. 07641-5820) zu melden.

Teningen: Nach Unfallflucht – Zeugen gesucht

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag, 09.10.2020, wurde ein in der Hebelstraße parkender Pkw gestreift, so dass dieser vorne links beschädigt wurde. Der Verursacher entfernte sich im Anschluss daran unerlaubt von der Unfallörtlichkeit. Hinweise nimmt das Polizeirevier Emmendingen, Tel.: 07641-5820 entgegen.

Teningen: Einbruch in ein Bürogebäude

Vermutlich mit einer Axt versuchten Unbekannte sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag, 11.10.2020, zu einem Bürogebäude in der Carl-Zeiss-Straße in Teningen Zutritt zu verschaffen. Hierbei wurden Rollladen und Fenster eingeschlagen, jedoch das Gebäude nicht betreten. Womöglich wurde der Täter durch einen blinkenden Rauchmelder von weiteren Tathandlungen abgehalten.

Das Polizeirevier Emmendingen (Tel. 07641-5820) hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zur Täterschaft machen können.

Kenzingen: Seriendieb festgenommen

Seit April 2020 ermittelt der Polizeiposten Kenzingen gegen mehrere Tatverdächtige, die sich spezialisiert hatten bei Einbruch der Dunkelheit unverschlossene Fahrzeuge zu öffnen und die darin befindlichen Wertgegenstände zu entwenden.

In einzelnen Fällen wurde auch der Fahrzeugschlüssel im Pkw aufgefunden und anschließend das gesamte Fahrzeug entwendet. Oft wurden die Taten spät oder gar nicht bemerkt, da die Täter keinerlei Aufbruchspuren hinterließen und damit Ihre Taten nicht offensichtlich waren.

Umfangreichen Ermittlungen, Spurensicherungsmaßnahmen und die Auswertung verschiedener Überwachungsvideos und Zeugenaussagen war es zu verdanken, dass die zwischenzeitlich eingerichtete Ermittlungsgruppe “EG Pkw” heute, am 12.10.2020, die Festnahme eines Tatverdächtigen verzeichnen kann. Diesem werden über 100 Fälle vorgeworfen. Weitere Ermittlungen dauern an.

Die EG Pkw und das Polizeirevier Emmendingen bittet Zeugen und weitere Geschädigte sich unter der Telefonnummer 07641-5820 zu melden und appelliert an alle Fahrzeughalter die Pkws grundsätzlich abzuschließen, auch wenn sie auf eigenem Grundstück abgestellt sind.

Forchheim: Unfall unter Alkohol

In der Nacht zu Samstag, 10.10.2020, gegen 0:40 Uhr kam es auf der K 5124 zwischen Forchheim und Weisweil zu einem schwereren Verkehrsunfall.

Ein 31-jähriger Fahrzeugführer kam in einer Rechtskurve, vermutlich infolge Alkoholbeeinflussung, nach links von der Fahrbahn ab, rutschte rund 50m über eine Streuobstwiese und kam erst an einem Apfelbaum zum Stehen, den er letzten Endes aufgrund des heftigen Aufpralls auch entwurzelte.

Der Fahrer versuchte sich zunächst weiterer Maßnahmen zu entziehen, in dem er seine Fahrereigenschaft erst abstritt, dann aber doch einräumte. Er erbrachte eine Atemalkoholkonzentration von 1,7 Promille und musste aufgrund seiner Verletzungen auch im Krankenhaus behandelt werden.

Bereich Waldkirch

Winden: Unfall wegen Reh

Eine junge Autofahrerin war in der Nacht auf Sonntag, 11.10.2020, auf der neuen Umfahrung von Winden unterwegs. Nach ihren Angaben erkannte sie plötzlich, dass ein Reh vor ihr auf der Fahrbahn stand, was sie zum Ausweichen veranlasste. Ihr Wagen geriet ins Schleudern und prallte gegen die Schutzplanke. Verletzt wurde niemand.

Eine Kollision mit dem Tier fand nicht statt. Die Polizei geht bei dem älteren Fahrzeug von einem wirtschaftlichen Totalschaden aus und rät in solchen Situationen eher dazu, keine plötzlichen Ausweichmanöver einzuleiten. Insbesondere bei schneller Fahrt führt dies häufig zu schweren Unfällen.

Winden: Brand eines Gabelstaplers

Am Sonntag, 11.10.2020, gegen 16:15 Uhr, stellte ein Mann aus Niederwinden fest, dass ein auf seinem Betriebsgelände abgestellter Gabelstapler brannte. Die Feuerwehr war schnell vor Ort und konnte zwar das Feuer löschen, jedoch entstand am Gabelstapler Totalschaden. Derzeit geht die Polizei von einem technischen Defekt an dem Arbeitsgerät aus. Das Polizeirevier Waldkirch hat die Ermittlungen aufgenommen. Verletzt wurde niemand.

Denzlingen: Rauchendes Abendessen

Am Freitag, 09.10.2020, gegen 18.30 Uhr, mussten Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei in die Schwarzwaldstraße ausrücken. Nachbarn hatten gemeldet, dass aus einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus Rauchschwaden drangen. Da die betreffende Wohnungstür auf Klingeln nicht geöffnet wurde, mussten sich die Helfer Zugang zur Wohnung zwangsöffnen.

Glücklicherweise wurde keine verletzte Person, sondern nur verbranntes Essen auf dem Herd festgestellt. Ein größerer Schaden war nicht entstanden. Die Bewohnerin wurde bei ihrer Rückkehr informiert.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here