Polizeibericht für Emmendingen und Waldkirch vom 12.05.2020

polizeirevier emmendingen, waldkirch
Bild: Polizei Emmendingen

Bereich Emmendingen

Malterdingen: Beinahe-Unfall durch verbotenes Rechtsüberholen – Zeugenaufruf

Am Donnerstag, dem 07.05.2020, gegen 18.15 Uhr, befuhr eine Fahrzeugkolonne das “Malterdinger Ei”, von Köndringen kommend in Richtung Kenzingen. Im breiteren einspurigen Bereich kam es aufgrund eines langsam fahrenden Baggers zum Rückstau. Der Baggerfahrer gab einem nachfolgenden Reisebus mit Handzeichen zu verstehen, dass er überholen könne.

Als der Reisebus den Bagger passierte, nutzte ein nachfolgender Pkw die Situation aus und überholte ebenfalls den Bagger. Im weiteren Verlauf wechselte der Pkw-Fahrer wieder nach rechts und überholte so verbotenerweise den Bus. Durch dieses gefährliche Manöver wurde der Bus abgedrängt und es kam fast zu einem Unfall. Zur Klärung der genauen Umstände sucht die Polizei Zeugen des Verkehrsgeschehens, insbesondere den Fahrer des Baggers. Hinweise an den Polizeiposten Kenzingen, Tel.07644/9291-0.

Bereich Waldkirch

Waldkirch: Unfallflucht – Lieferwagen angefahren und stark beschädigt – Zeugen gesucht

Am Sonntag, dem 10.05.2020, wurde ein von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr in der Straße “Stadtsäge” geparkter Lieferwagen angefahren und stark beschädigt; der Verursacher beging Unfallflucht. Soweit leider nichts Außergewöhnliches für die Polizei. Beim Zusammenstoß brach am geparkten weißen Lieferwagen ein schwarzes, etwa Din A4 großes Kunststoffteil ab.

Merkwürdig ist jedoch, dass dieses Fahrzeugteil weder durch den Geschädigten, noch durch die Polizei vor Ort aufzufinden war. Es liegt nun nahe, dass der flüchtige Unfallverursacher das abgebrochene Teil mitgenommen oder entsorgt hat. Eventuell wurde der Unfall oder genau dieser Vorgang von Zeugen beobachtet. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 07681/40740 entgegen.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here