Polizeibericht für Emmendingen und Waldkirch vom 11.07.2019

polizeirevier emmendingen, waldkirch
Bild: Polizei Emmendingen

Bereich Emmendingen

Teningen: 32jähriger Nigerianer nach Sexualstraftat in U-Haft

Am Samstagabend (6. Juli 2019) wurde ein 32-jähriger nigerianischer Staatsangehöriger von der Polizei festgenommen. Der Asylbewerber steht nach den bisherigen Ermittlungen im dringenden Verdacht, am gleichen Vormittag eine 41-jährige deutsche Staatsangehörige unter einem Vorwand in sein Zimmer in einer Asylunterkunft in Teningen gelockt und vergewaltigt zu haben.

Die Frau wurde dabei verletzt. Unmittelbar nach der Tat erstattete sie Anzeige bei der Polizei. Nach den aktuellen Ermittlungen des Kriminalkommissariats Emmendingen hatten sich beide kurz zuvor kennengelernt. Ein Haftrichter erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Freiburg Haftbefehl gegen den 32-jährigen Afrikaner, der in Untersuchungshaft genommen wurde. Die Ermittlungen dauern an.

Bereich Waldkirch

Gutach-Bleibach: Unfall auf der B294 führt zu langen Staus

Am Mittwoch, im morgendlichen Berufsverkehr, hatte ein kleiner Unfall lange Wartezeiten für den Verkehr auf der B294 zur Folge. Ein junger Autofahrer war auf der B 294 in Richtung Elzach unterwegs.

Etwa gegen 07:00 Uhr bemerkte er bei Bleibach nicht rechtzeitig, dass der Verkehr vor ihm zum Erliegen kam. Er fuhr auf das hinterste Fahrzeug auf, welches wiederum auf das Auto davor aufgeschoben wurde.

Wie es derzeit aussieht, zog sich die Autofahrerin im mittleren Fahrzeug nicht allzu schwerwiegende Verletzungen  zu. An allen drei Autos entstand Sachschaden. Aufgrund der Uhrzeit und der Verkehrsdichte kam es zu langen Wartezeiten, obwohl die Hauptverkehrsrichtung um diese Zeit eher die in Richtung Freiburg ist.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here