Polizeibericht für Emmendingen und Waldkirch vom 11.02.2019

polizeirevier emmendingen, waldkirch
Bild: Polizei Emmendingen

Bereich Emmendingen

Herbolzheim: Falschbetankung führt zu Fahrzeugbrand

Am Sonntagmorgen, gegen 10.40 Uhr, wurde die Feuerwehr von Herbolzheim  zu einem Fahrzeugbrand in die Moltkestraße gerufen. Nach einer vorangegangenen Falschbetankung des PKW fing der PKW an zu qualmen und geriet in Brand. Der Brand wurde durch die Feuerwehr gelöscht. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Sasbach: Einbruch in Gasthaus

Unbekannte drangen gewaltsam in die Räumlichkeiten des Gasthauses Löwen in der Marckolsheimer Straße ein. Die Tatzeit liegt zwischen Samstagabend (09.02.19) und Sonntagmorgen (10.02.19). Entwendet wurden diverse Gegenstände aus dem Schankraum. Über den entstandenen Diebstahlsschaden liegen bislang keine Erkenntnisse vor. Der Polizeiposten in Endingen erbittet Zeugenhinweise unter Telefon 07642/9287-0.

Sasbach/Wyhl: Diebstähle aus Opferstock

Bereits vergangene Woche kam es in zwei Kirchen in den Gemeinden Sasbach und Wyhl zu einem Diebstahl bzw. zu einem Versuch  aus deren Opferstöcken. Im Verlauf des Mittwochs (06.02.19) wurde Münzgeld aus dem Opferstock der St. Martin-Kirche in Sasbach entwendet.

Am Donnerstag (07.02.19) kam es zu einem versuchten Diebstahl aus dem Opferstock der St. Blasius-Kirche in Wyhl. Hier entstand ein geschätzter Sachschaden von 500 Euro. Wer in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht hat, möge sich bitte mit dem Polizeiposten Endingen, Tel. 07642/9287-0, in Verbindung setzen.

Emmendingen-Wasser: Geldautomat bei Sprengversuch beschädigt – 2 Täter flüchten ohne Beute

Unerkannt entkamen zwei Männer, die in der Nacht zum Samstag (9. Februar), um 02.20 Uhr, im Emmendinger Stadtteil Wasser in der Basler Straße einen Geldausgabeautomaten aufsprengen wollten. Durch die Detonation wurde zwar der Automat beschädigt, der massive Kasseneinsatz hielt dem Angriff jedoch stand. Somit wurde kein Bargeld gestohlen.

Ein Zeuge beobachtete die beiden Unbekannten, die zu Fuß in Richtung Kirche flüchteten. Beide sollen dunkle Mäntel getragen haben. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief erfolglos.

Die Kripo hat die Ermittlungen übernommen und bittet um weitere Zeugenhinweise an das Kriminalkommissariat Emmendingen, Telefon 07641/582-200.

Bereich Waldkirch

Vörstetten: Nach Unfall – junger Radfahrer gesucht

Am Freitagmittag, gegen 15:45 Uhr, fuhr eine Autofahrerin auf der Breisacher Straße in Richtung Reute. Als sie sich in Höhe der Werkstraße befand, kam aus dieser unvermittelt ein junger Radfahrer gefahren, der die Breisacher Straße überqueren wollte. Dieser prallte gegen das Heck des vorbeifahrenden Wagens. Nach der Kollision sprachen die Autofahrerin und eine Zeugin mit dem etwa 10-jährigen Jungen, der sich offensichtlich nicht verletzt hatte.

Er ging dann mit seinem schwarz-orangenen Fahrrad, an welchem das Vorderrad verbogen war, weiter. Die Polizei versucht nun im Nachgang die Identität des Jungen zu ermitteln. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Waldkirch, Telefon: 07681/40740.

Denzlingen: Zum Glück nur Essen angebrannt

Am Sonntagmittag meldeten Mitbewohner eines großen Wohnblocks in der Brandenburger Straße, dass zum einen ein Rauchmelder aus einer Wohnung zu hören sei und zum anderen es auch nach Rauch riechen würde. Auf Klopfen und Klingeln öffnete niemand, weshalb Feuerwehr und Polizei verständigt wurden.

Die Einsatzkräfte waren schnell vor Ort und konnten Folgendes feststellen: Der Bewohner hatte sich während des Kochens offensichtlich auf den Balkon begeben und hierbei weder an sein Essen gedacht, noch den Brandmelder gehört. Zu einem Brandausbruch ist es nicht gekommen.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT