Polizeibericht für Emmendingen und Waldkirch vom 11.01.2018

polizeirevier emmendingen, waldkirch
Bild: Polizei Emmendingen

Bereich Emmendingen

Emmendingen: Unfallverursacher ohne Führerschein

Am Mittwochabend (10.01.2018), gegen 20 Uhr, ereignete sich in Windenreute im Kreuzungsbereich der Schulstraße/Panoramastraße ein Verkehrsunfall. Der Fahrer eines blauen Opel wollte im Kreuzungsbereich wenden, hierbei übersah er einen grauen Golf, so dass es zum Unfall kam. Die Golf-Fahrerin wurde durch den Zusammenstoß leicht verletzt und vor Ort vom DRK versorgt. Der Opel-Fahrer gab in der anschließenden Vernehmung zu, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis sei, weshalb er mit einer weiteren Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis rechnen muss.

Bereich Waldkirch

Denzlingen: Handynutzung auf dem Rad – 55 Euro Strafe

Aufgrund der steigenden Unfallzahlen im Zusammenhang mit der Handynutzung als Fahrzeugführer überwacht die Polizei diese Unsitte nicht nur bei Autofahrern, sondern auch bei Fahrradfahrern. Am frühen Mittwochabend stieß die Polizei in der Dunkelheit auf einen unbeleuchteten Fahrradfahrer. Das Einzige, was leuchtete, war das Display seines Mobiltelefons, das er während der Fahrt bediente. Die Kombination aus Dunkelheit, nicht eingeschaltetem Licht und starker Ablenkung durch das Mobiltelefon stellt zweifellos eine sehr hohe Unfallgefahr dar. Der Radfahrer wurde von der Polizei beanstandet und muss nun mit einem empfindlichen Bußgeld rechnen. Für diesen Verstoß sieht der bundeseinheitliche Tatbestandskatalog 55 Euro vor.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here