Polizeibericht für Emmendingen und Waldkirch vom 1.02.2021

polizeirevier emmendingen, waldkirch
Bild: Polizei Emmendingen

Bereich Emmendingen

Emmendingen: Alkoholfahrt endet in Hecke

Am Sonntagmorgen 31.01.2021 ereignete sich um 08:35 Uhr auf der Wiesenstraße in Emmendingen ein Verkehrsunfall, bei dem ein Pkw von der Fahrbahn abkam und mit einer Hecke kollidierte.

Wie die Ermittlungen des Polizeireviers Emmendingen ergaben, wollte der Fahrer mit seinem Pkw den Kreisverkehr Hauptstraße/Kollmarsreuter Straße in Richtung Wiesenstraße verlassen.

Vermutlich auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit stieß er mit den Rädern der linken Fahrzeugseite gegen die Verkehrsinsel auf der Wiesenstraße, dann übersteuerte er sein Fahrzeug nach rechts, fuhr über den dortigen Gehweg und kollidierte schließlich mit einer 160 cm hohen Hecke. Nach dem Zusammenstoß mit der doch eher massiven Hecke kam das schwer beschädigte Fahrzeug zum Stehen.

Personen wurden bei dem Unfall glücklicherweise nicht verletzt. Der am Pkw sowie der Hecke entstandene Sachschaden beläuft sich auf insgesamt mehrere tausend Euro.

Die Ursache für die unsichere Fahrweise war relativ schnell gefunden: ein Alkomattest erbrachte beim 21 Jahre alten Fahrzeugführer schließlich einen Wert von 1,75 Promille.

Nach einer Blutentnahme und Sicherstellung seines Führerscheines wurde der Autofahrer wieder entlassen, er wird sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten müssen.

Emmendingen-Mundingen: Sachbeschädigung an Vereinsheim – Zeugen gesucht

Im Zeitraum Freitag, 29.01.2021, 16:00 Uhr – Samstag, 30.01.2021, 09:30 Uhr, kam es in Emmendingen-Mundingen, Neumattenweg 1, zu einer Sachbeschädigung am Vereinsheim des SV Mundingen.

Der oder die Täter rissen am Vereinsheim des SV Mundingen mehrere Steckdosen aus der Hausfassade, wodurch ein Sachschaden von mehreren hundert Euro entstanden ist.

Zeugen welche den Sachverhalt beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise abgeben können, sollen sich bitte mit dem Polizeirevier Emmendingen unter 07641/5820 in Verbindung setzen.

Bereich Waldkirch

Waldkirch: Nach Raub auf Kiosk – Zeugen gesucht

Am Samstag, 30.01.2021, gegen 11.30 Uhr, betrat ein bislang noch unbekannter Täter den Kiosk in der Lange Straße in Waldkirch und forderte unter Vorhalt eines großen Messers die Herausgabe der Tageseinnahmen. Noch bevor die Angestellte dieser Aufforderung nachkommen konnte, begab sich der Mann hinter den Kassentresen und entnahm sich das Geld selbständig aus der Kasse. Anschließend verließ er den Kiosk in unbekannte Richtung.

Täterbeschreibung: Der Täter soll ca. 40-50 Jahre alt und 170-175 cm groß gewesen sein. Er trug einen auffallenden, dünnen, orangenen Schal oder Tuch mit kleinen Punkten bemustert vor dem Gesicht, eine schwarze Wintermütze, eine schwarze Winterjacke, eine auffallend helle oliv-grüne Hose und schwarze Schuhe.

Über die Höhe des Raubgutes kann zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nichts gesagt werden.

Das Kriminalkommissariat Emmendingen (07641-582-200) hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die Hinweise zum Täter machen können.

Waldkirch: Üble Beleidigung in Bäckerei nach Hinweis auf Mund-Nasen-Schutz

Am Freitagmorgen, 29.01.2021, wollte offenbar ein Kunde ohne Mund-Nasen-Schutz in einer Bäckerei bedient werden. Als die junge Bäckereifachangestellte ihn pflichtbewusst auf das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes hinwies, entgegnete dieser ihr sofort mit einer wüsten Beleidigung. Folgerichtig wurde er nicht bedient, was ihn unverrichteter Dinge zum Verlassen der Bäckerei bewegte. Die Polizei ermittelt nun wegen Beleidigung und wegen des Verstoßes gegen die Corona-Verordnung.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here