Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 9.11.2020

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Breisach: Ladendieb erwischt

Freiburg – Breisach: Freitagmittag, 06.11.2020, gegen 14:00 Uhr, wurde in einem Einkaufsladen in der Ihringer Landstraße, ein Ladendieb auf frischer Tat ertappt. Als die Polizei vor Ort eintraf, konnte Diebesgut im Wert von knapp 50,00EUR festgestellt werden. Des Weiteren wurde das Fahrzeug des Täters durchsucht, wobei verschiedene Arten von Rauschgift sichergestellt werden konnten. Gegen die Person laufen nun mehrere Anzeigen beim Revier Breisach.

Breisach: Fahrraddieb festgenommen

Freiburg – Breisach: Am Sonntagabend, 08.11.2020, gegen 21:30 Uhr, entwendeten 3 Jugendliche 3 verschlossene Fahrräder vom Hauptbahnhof in Breisach und flüchteten anschließend mit ihnen. Eine Person konnte von der Polizei auf der Ihringer Landstraße angetroffen und festgenommen werden.

Dadurch wurden auch die Personalien der beiden anderen Täter bekannt. Bisher konnte ein Fahrrad sichergestellt werden, die Ermittlungen zu den anderen beiden Fahrrädern dauern an. Zur Zuordnung des Fahrrads werden die Geschädigte gebeten, sich beim Revier Breisach unter der Telefonnummer 07667-9117-0 zu melden.

Münstertal: Reinigungskraft klaut Geld & Wertgegenstände

Freiburg Bollschweil, Münstertal: Reinigungskraft erbeutet in vier Fällen Geld, Schmuck, Brillen und Parfum- Weitere Geschädigte gesucht! Eine 29-jährige Reinigungskraft deutscher Staatsangehörigkeit aus dem Landkreis Breisgau – Hochschwarzwald entwendete in den vergangenen Wochen bei Hausarbeiten Wertgegenstände aus Wohnungen und Häusern.

Die Tatverdächtige meldete sich auf Annoncen im “Schnapp” oder über “Ebay – Kleinanzeigen” bei denen Putz – und Haushaltshilfen gesucht wurden. Nachdem sie an den vereinbarten Probearbeitsterminen in den jeweiligen Räumlichkeiten zu Gange war, mussten die Geschädigten jeweils feststellen, dass Geld, Schmuck, Brillen und Parfum im Anschluss fehlten. Bereits in vier Fällen wird davon ausgegangen, dass die Frau die Geschädigten bestohlen hat.

Der Polizeiposten Ehrenkirchen hat die Ermittlungen aufgenommen. Personen, die auch Opfer dieser betrügerischen Masche wurden und dies der Polizei noch nicht mitgeteilt haben, werden gebeten sich beim Polizeiposten Ehrenkirchen unter der

Rufnummer: 07633 806180 oder rund um die Uhr beim Polizeirevier Freiburg Süd: 0761 882 4421 zu melden.

Bad Krozingen: Nach Alkoholfahrt Zeugen gesucht

Freiburg – Bad Krozingen: Am 07.11.2020, gegen 13.15 Uhr, befuhr eine ältere Dame die K4983 von Tunsel nach Bremgarten. Durch einen Zeugen konnte beobachtet werden, wie sie mit ihrem grauen VW Caddy mehrfach auf die Gegenspur fuhr. Entgegenkommende Pkws mussten dem Fahrzeug ausweichen, um einen Unfall zu verhindern.

Die Fahrzeuglenkerin setzte ihre Fahrt jedoch unbeirrt in Richtung Hartheim fort. Anschließend fuhr sie weiter auf der Feldkircher Straße bis Feldkirch, die Dorfstraße entlang und am DJK (Sportplatz) vorbei zurück nach Tunsel.

Dort konnte sie von der Polizei angetroffen werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von fast 1,2 Promille. Das Polizeirevier Müllheim hat die Ermittlungen gegen die Fahrerin eingeleitet.

Zeugen, die die geschilderten Geschehnisse beobachtet haben oder selbst gefährdet wurden, werden gebeten sich beim Polizeirevier Müllheim unter der Telefonnummer 07631-17880 zu melden.

Titisee-Neustadt: Unfallflucht nach Parkrempler

Freiburg – Titisee-Neustadt: Am 07.11.2020, gegen 16:45 Uhr, kam es auf einem Supermarktparklatz in der Freiburger Straße in Titisee-Neustadt zu einer Unfallflucht. Ein zunächst unbekannter Autofahrer streifte beim Ausparken einen neben ihm parkenden Pkw und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Örtlichkeit. Er verursachte hierdurch Sachschaden in Höhe von circa 500 Euro.

Durch Zeugen konnte das Kennzeichen des Verursachers abgelesen und dem Geschädigten mitgeteilt werden.

Den Unfallverursacher erwartet nun eine Anzeige wegen unerlaubtem Entfernen von der Unfallstelle.

Löffingen: Sachbeschädigung – Technikhäuschen beschmiert

Freiburg – Löffingen: Bislang unbekannte Täterschaft beschmierte am 06.11.2020, gegen 19.15 Uhr, ein Technikhäuschen am Bahnhof in Löffingen.

Bei den Tätern soll es sich nach ersten Angaben um drei Jugendliche handeln.

Das Polizeirevier Titisee-Neustadt bitte Zeugen, die sachdienliche Hinweise machen können, sich unter der Telefonnummer 07651-93360 zu melden.

Schluchsee: Alkoholfahrt im Wohnmobil

Freiburg – Schluchsee: Am 08.11.2020, gegen 19.45 Uhr, wurde dem Polizeirevier Titisee-Neustadt im Bereich Schluchsee ein auffallend langsam fahrendes Wohnmobil gemeldet, welches außerdem auch Schlangenlinien fahren würde. Das Wohnmobil konnte im näheren Umfeld von einer Polizeistreife fahrend angetroffen werden.

Bei der anschließenden Kontrolle des Fahrzeugführers wurde ein Atemalkoholwert von fast zwei Promille festgestellt.

Der 60 Jahre alte Fahrer wurde zur Blutentnahme in eine nahegelegene Klinik gebracht, sein Führerschein wurde einbehalten.

Ihn erwartet nur eine Anzeige wegen Fahren unter Alkoholeinfluss.

Lenzkirch: Kinderstreich durch falsche Notrufe

Freiburg – Lenzkirch: Am 08.11.2020, gegen 17 Uhr, wurde über Notruf in der Bonndorfer Straße in Lenzkirch ein Brand und kurz danach ein Einbruch gemeldet. Da an der Echtheit der Anrufe Zweifel bestanden, wurde die Örtlichkeit zur Abklärung durch eine Streife des Polizeireviers Titisee-Neustadt angefahren.

Vor Ort stellte sich heraus, dass hinter den Anrufen zwei Kinder im Alter von 10 und 12 Jahren steckten, welche sich einen Spaß erlauben wollten. Im Beisein der Eltern wurde den beiden Spitzbuben der Ernst der Lage erklärt.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here