Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 8.10.2019

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Frauen in der Markthalle von Mann belästigt, angegriffen & verletzt – Zeugensuche

Freiburg-Altstadt: Die Polizei ermittelt gegen einen 30-jährigen Iraker, der am Samstag, 5.10.2019, gegen 23 Uhr, in der Markthalle Freiburg (Grünwälderstraße) drei Frauen angegriffen und verletzt haben soll.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand und ersten Zeugenangaben steht der Mann im Verdacht, eine 57-jährige Frau zunächst “angetanzt” zu haben. Die Frau soll sich gewehrt haben, woraufhin der Tatverdächtige sie angegriffen und verletzt habe. Zwei weitere Frauen (23 und 42 Jahre alt), die in die Situation eingegriffen hätten, seien vom Tatverdächtigen ebenfalls verletzt worden.

Polizei und Rettungsdienst wurden über Notruf verständigt. Die verletzten Frauen wurden in einer Klinik behandelt. Der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen – Beweismittel wurden gesichert. Der Mann war nicht unerheblich alkoholisiert. Das Polizeirevier Freiburg-Nord hat die Ermittlungen aufgenommen. Neben dem Körperverletzungsdelikt ist auch das “Antanzen” Gegenstand der Ermittlungen.

Zur Klärung des Sachverhalts bittet die Polizei um Zeugenhinweise!

Wer hat am Samstagabend, 5.10.2019, im Bereich der Markthalle beobachtet, dass Frauen belästigt, unsittlich berührt oder angegriffen wurden? Wer hat das Tatgeschehen in der Markthalle beobachten können? Zeugen und Geschädigte werden gebeten, sich beim Polizeirevier Freiburg-Nord zu melden (Tel. 0761 882-4221).

Müllheim, A5: Unfallflucht, BMW streift Sattelzug – Zeugenaufruf

Freiburg, A5, AS Müllheim/Neuenburg, Ausfahrtsast, von Basel kommend: Am Montag, 07.10.2019, 16.20 Uhr, ereignete sich in der Ausfahrt der AS Müllheim/Neuenburg ein Verkehrsunfall.

Eine Sattelzugmaschine (ohne Auflieger) musste in der Ausfahrt verkehrsbedingt anhalten. Ein schwarzer Pkw BMW Kombi mit Freiburger Kennzeichen zwängte sich zwischen Lkw und rechten Außenschutzplanken in der Ausfahrt hindurch und streifte den Lkw.

Als der Fahrer des Pkw BMW mitbekam, dass der Lkw-Fahrer die Polizei verständigte, flüchtete der unbekannte Mann von der Unfallstelle. An der Sattelzugmaschine entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1500 EUR.

Mögliche Zeugen werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei Freiburg, Tel. 0761/882-3100 in Verbindung zu setzen.

Löffingen: Im LKW mit über 2 Promille Unfall verursacht

Freiburg – Löffingen: Am Samstag, den 5. Oktober, konnte ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer verhindern, dass ein erheblich alkoholisierter Fahrer eines LKW-Gespannes seine Fahrt auf der Bundesstraße 31 fortsetzte.

Auf dem Parkplatz einer Tankstelle wurde dieser gegen 15:00 Uhr beobachtet, wie er beim Rangieren zwei andere LKW beschädigte. Ein im Rahmen der Unfallaufnahme durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von rund 2,5 Promille, weshalb ein Ermittlungsverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet und der Führerschein vor Ort beschlagnahmt wurde.

Der 46-Jährige Fernfahrer musste aufgrund seiner Alkoholisierung zudem die Nacht auf dem Polizeirevier Titisee-Neustadt verbringen. Der Unfallschaden wird insgesamt auf ca. 6500 Euro geschätzt.

Lenzkirch: Unfall, mit Pkw gegen Baum

Freiburg – Lenzkirch: Der Fahrer eines Pkw fuhr am vergangenen Freitag, 04.10.2019, kurz nach 23 Uhr auf der L156 von Lenzkirch-Kappel in Richtung Titisee-Neustadt nach vorläufigen Ermittlungen zu schnell in eine Linkskurve und prallte trotz eingeleiteter Vollbremsung mit seinem Fahrzeug gegen einen Baum.

Der 43 Jahre alte Fahrer verließ mutmaßlich unverletzt die Unfallstelle. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2000,- EUR. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verkehrsunfallflucht eingeleitet.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here