Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 8.07.2016

freiburg polizeimeldungen aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg - Bild: Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: EM 2016, eine Körperverletzung und eine Beleidigung

Freiburg – weitgehend friedliche Veranstaltung: An den Veranstaltungsörtlichkeiten ergaben sich während des Spieles keine besonderen polizeilichen Lagen. Aufgrund der bevorstehenden Niederlage setzten die ersten Abwanderungen bereits kurz vor Spielende ein. Die Abwanderungen verliefen weitgehend störungsfrei. In Freiburg kam es bei der Abwanderung vom Public Viewing Neue Messe, zu einer wechselseitigen Körperverletzung, an der Straßenbahnhaltestelle Ecke Madisonallee/Emmy-Noether-Straße. Dort kam es zu einer Streitigkeit zwischen zwei männlichen Personen im Alter vom 17 und 18 Jahren. Unklar ist, wer zuerst handgreiflich wurde. Auch der Auslöser des Streites ist nicht bekannt.

Durch das Gerangel der beiden Personen stürzte eine 20-jährige Frau und verletzte sich am Kopf, so dass sie vor Ort medizinisch versorgt werden musste. Die beiden Männer, die in Streit gerieten, waren alkoholisiert (Atemalkohol ca. 0,7 Promille und ca. 1,2 Promille). Weiterhin kam es zu einer Beleidigung eines Polizeibeamten. Auch hier konnte der Täter festgestellt werden.

Freiburg: Im Streit mit Messer in den Bauch gestochen

Freiburg-Zähringen: Häuslicher Streit eskaliert – 51-jähriger Mann durch 42-jährige Lebensgefährtin schwer verletzt: Mit schweren Verletzungen, die vermutlich mit einem Messer beigebracht wurden, endete ein Beziehungsstreit in der Nacht zum Freitag (8.7.2016) im Stadtteil Zähringen. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei eskalierte der Streit zwischen einem 51-jährigen Mann und seiner 42-jährigen Partnerin in der gemeinsamen Wohnung. Dabei fügte die 42-jährige Frau dem Mann Verletzungen im Bauchbereich zu. Sie selbst verständigte in den frühen Morgenstunden einen Rettungsdienst. Der Verletzte wurde daraufhin ärztlich versorgt und in ein Krankenhaus verbracht. Die Kripo hat die Ermittlungen zu den näheren Umständen der Tat aufgenommen.

March: Unfall

Freiburg – March: Am 07. Juli 2016 ereignete sich gegen 17:30 Uhr in der Hauptstraße von Mach-Buchheim ein Verkehrsunfall. Ein Autofahrer war an der Einmündung Sportplatzstraße auf einen vor ihm verkehrsbedingt anhaltenden Pkw aufgehfahren. Es entstand geringer Sachschaden am auffahrenden Pkw. Bei der Unfallaufnahme wurde ein routinemäßiger Alkoholtest gemacht. Die Beamten staunten nicht schlecht, als sie beim Unfallverursacher das Messergebnis in Höhe von 1,7 Promille ablasen, zumal nichts auf eine vorliegende Alkoholbeeinflussung hingedeutet hatte. Es wurde eine Blutentnahme veranlasst und der Führerschein wurde einbehalten.

Breisach: Alkoholfahrt

Freiburg – Breisach: Am 08. Juli 2016 wurde gegen 03:50 Uhr beim Neutorplatz in Breisach ein Pkw-Fahrer überprüft. Der Mann, der sich auf dem Weg zur Arbeitsstelle befand, roch nach Alkohol und der durchgeführte Test ergab einen Messwert von über 0,8 Promille. Außerdem stellte sich noch heraus, dass der Franzose in Deutschland keine Kraftfahrzeuge führen darf. Er wird nun wegen Fahrens unter Alkoholeinwirkung und ohne Fahrerlaubnis angezeigt.

Breisach: Ohne Führerschein

Freiburg – Breisach: Wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis wird ein französischer Fahrzeuglenker angezeigt, der am 08.07.2016, gegen 00:20 Uhr, in der Kupfertorstraße in Breisach wegen defekter Beleuchtungseinrichtungen angehalten und überprüft wurde. Er konnte lediglich einen französischen Prüfungsnachweis vorlegen, der in Deutschland allerdings keine Gültigkeit hat.

Ballrechten-Dottingen: Unglücksfall beim Baden

Freiburg – Ballrechten-Dottingen: Am 07. Juli kam es gegen 21.30 Uhr am Sulzbach zu einem Unglücksfall. Ein 26-Jähriger spielte gemeinsam mit seiner 4-jährigen Tochter im Wasser. Die Beiden warfen sich gegenseitig Steine zu, welche sie vor sich ins Wasser fallen ließen. Bei einem Wurf des Vaters, beugte sich das kleine Mädchen just in diesem Moment nach vorne und wurde aufgrund dessen durch den Stein am Hinterkopf getroffen. Durch die Verletzung wurde das Mädchen bewusstlos und musste deshalb mit dem Rettungshelikopter in eine Klinik verbracht werden.

Freiburg: Leichenfund in Offenburg wahrscheinlich der Vermisste Martin Heinrich Gerber

Folgemeldung zu: Öffentlichkeitsfahndung nach Herrn Martin Heinrich Gerber – Vermisster vermutlich in Offenburg tot aufgefunden: Bei der am Mittwoch, 6.7.2016, in Offenburg aufgefundenen Leiche handelt es sich mit großer Wahrscheinlichkeit um den seit 16.6.2016 vermissten und mit Öffentlichkeitsfahndung gesuchten 48-jährigen Martin Heinrich Gerber. Auf die gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg. Bis zur eindeutigen Bestätigung der Identität bleibt die Öffentlichkeitsfahndung bestehen.

B31: Unfall unter Akohol

Freiburg – Donaueschingen, B31: Ein 19-jähriger Pkw-Fahrer fuhr am 08.07.2016, gegen 03:00 Uhr, auf der B31 in Richtung Donaueschingen. Kurz vor der zweiten Ausfahrt nach Rötenbach kam der Fahrer, vermutlich auf Grund seines vor der Fahrt genossenen Alkohols, alleinbeteiligt nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug überschlug sich und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der Fahrer wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1000 Euro. Da der junge Mann erkennbar unter Alholeinwirkung stand, wurde ihm nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft eine Blutprobe entnommen.

Titisee-Neustadt: Erst Geld gestohlen, dann betrunken ans Steuer

Freiburg – Titisee-Neustadt: Ein 43-Jähriger hatte am 07.07.216, zwischen 21.00 und 22.45 Uhr, Bekannte in Titisee-Neustadt aufgesucht, um dort das zweite EM Halbfinale zu schauen. Nachdem er gegangen war, stellten die Gastgeber fest, dass aus einer Geldbörse in einem Nebenraum ein größerer Bargeldbetrag entwendet worden war. Im Rahmen der Fahndung konnte das Fahrzeug des Täters gegen 00.45 Uhr unverschlossen im Stadtgebiet von Neustadt festgestellt werden. Das entwendete Bargeld konnte im Pkw aufgefunden werden. Bei der Kontaktaufnahme mit dem Fahrer wurde festgestellt, dass dieser unter Alkoholeinwirkung stand. Daraufhin musste er sich, nach erfolgter Anordnung durch einen Staatsanwalt, einer Blutprobe unterziehen.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here