Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 8.02.2019

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Bei Kontrollen Drogendealer erwischt – 2 Personen in Haft

Freiburg: Am Montag, 04.02.2019 sowie Mittwoch, 06.02.2019, führten Kräfte des PP Einsatz sowie des Präsidiums Freiburg im Rahmen der Sicherheitspartnerschaft Kontrollen im Stadtgebiet Freiburg durch. Dabei konnten bereits am Montag mehrere Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz zur Anzeige gebracht und ein 26-jähriger somalischer Staatsangehöriger wegen Handels mit BTM auf dem Stühlinger Kirchplatz festgenommen werden. Der Haftrichter erließ im Anschluss den von der Staatsanwaltschaft Freiburg beantragten Haftbefehl und ordnete den Vollzug der Untersuchungshaft an.

Auch die Kontrollmaßnahmen am Mittwoch brachten insgesamt sieben Betäubungsmittelverstöße mit Cannabis und Amphetamin sowie einen Verstoß gegen das Aufenthaltsgesetz zu Tage. Ein der Ermittlungsgruppe Sipa bereits bekannter 17-jähriger Deutscher wurde u.a. wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und des Waffengesetzes angezeigt. Bei einer der Kontrollmaßnahmen konnte ein Haftbefehl vollstreckt und der von der Staatsanwaltschaft gesuchte 27-jährige Deutsche in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert werden.

Die gemeinsamen Kräfte des PP Einsatz und des PP Freiburg werden auch weiterhin gemeinsame Kontrollaktionen im Stadtgebiet durchführen.

Freiburg: Mit Butterfly Messer im Linienbus

Freiburg – St. Georgen: Am Donnerstag, 07.02.2019, meldete sich gegen 17 Uhr ein Mitarbeiter der VAG bei der Polizel und teilte mit, dass in einem Linienbus eine Person beim Hantieren mit einem Butterflymesser beobachtet worden sei. Im Bereich der Bötzinger Straße griffen mehrere Streifen des Polizeireviers Freiburg-Süd ein. Der Verdächtige, ein 37-jähriger Deutscher, wurde kontrolliert.

Bei ihm wurden zwei Messer aufgefunden, bei denen es sich um verbotene Gegenstände nach dem Waffengesetz handelte. Diese wurden sichergestellt – der Mann wird nun wegen Verstößen gegen das Waffengesetz und (weil er einen Joint dabei hatte) wegen Besitz von Betäubungsmitteln angezeigt.

Hinweis: Eine Übersicht von Gegenständen, deren Besitz oder das Führen laut Waffengesetz eingeschränkt oder verboten ist, kann unter diesem Link eingesehen werden.

Freiburg: Wohnungseinbrüche

Freiburg – Wiehre und St. Georgen: Die Terrassentür einer Erdgeschosswohnung in der Mercystraße in der Wiehre aufgehebelt haben unbekannte Täter am Donnerstag, 07.02.2019. Die Tat ereignete sich nach aktuellem Ermittlungsstand zwischen 8.30 und 0 Uhr. In der Wohnung wurden mehrere Schränke durchwühlt. Ob etwas entwendet wurde, ist bislang nicht bekannt.

Im Stadtteil St. Georgen verschafften sich unbekannte Täter ebenfalls am Donnerstag, 07.02.2019, Zutritt zu einer Wohnung im Weierweg. Es wurde Schmuck entwendet, die genaue Höhe des Diebstahlschadens ist nicht bekannt.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder sonstige Hinweise zu den Tätern geben können, sich unter der Telefonnummer 0761-882-5777 zu melden.

Bad Krozingen, Müllheim: Wohnungseinbrüche

Freiburg – Bad Krozingen – Müllheim: In eine Erdgeschosswohnung in der Straße “Käppelematten” in Müllheim eingedrungen sind unbekannte Täter am Donnerstag, 07.02.2019, zwischen 19 und 20.45 Uhr. Entwendet wurden mehrere Wertgegenstände und Bargeld, die genaue Höhe des Diebstahlschadens steht noch nicht fest.

In der Rimsinger Straße in Hausen an der Möhlin bei Bad Krozingen verschafften sich unbekannte Täter ebenfalls am Donnerstag, 07.02.2019, Zutritt zu einer Wohnung. Der Einbruch ereignete sich vermutlich zwischen 14 und 18.45 Uhr. Über mögliches Diebesgut ist bislang nichts bekannt.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder sonstige Hinweise zu den Tätern geben können, sich unter der Telefonnummer 0761-882-5777 zu melden.

Breisach: Unfallflucht im Kreisverkehr

Freiburg – Breisach: Am Donnerstag, 07.02.2019 gg. 16:45 fuhr ein Citroen von der Straße “Zum Kaiserstuhl” in den Kreisverkehr in der Kandelstraße ein und nahm hierbei die Vorfahrt einer im Kreisverkehr befindlichen Pkw-Fahrerin. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Anstatt anzuhalten fuhr der hellgraue Citroen in Richtung der Gewerbeschule davon. Der Sachschaden liegt bei ca. 300EUR. Hinweise auf den Verursacher erbittet das Polizeirevier Breisach unter 07667/91170.

Auggen: Nach einer Straßenverkehrsgefährdung auf der B3 – Zeugen gesucht

Freiburg – Auggen: Am Donnerstagmittag, 07. Februar, gegen 14:00 Uhr fuhr eine 18-jährige Pkw-Lenkerin von Auggen kommend auf der B3 in Richtung Schliengen. Kurz vor Auggen, aus Schliengen kommend, überholte zu diesem Zeitpunkt ein grauer Toyota, möglicherweise Typ Aygo, im Gegenverkehr zwei Pkw’s. Da der Entgegenkommende auf dem Fahrstreifen der Pkw-Lenkerin fuhr, musste diese auf den Grünstreifen ausweichen, um eine Kollision zu verhindern.

Zu Schaden kam glücklicherweise niemand. Die beiden Fahrzeuglenker, welche überholt wurden oder andere Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Müllheim, Tel. 07631-17880, in Verbindung zu setzen.

Gottenheim: Traktordiebstahl

Freiburg – Gottenheim: In der Nacht von Donnerstag auf Freitag, 07./08.02.2019, wurde auf Gemarkung Gottenheim, westlich der Bötzinger Straße, Gewann Berg, im Bereich hinter dem Wasserhochbehälter, aus einem landwirtschaftlichen Schopf ein Traktor der Marke Inter HARV-IHC, mit Frontlader, älteres Baujahr, entwendet. Der Traktor wurde offenbar zur Verladung zunächst Richtung ehem. Ponyhof/Reitplatz gefahren. Um sachdienliche Hinweise bittet der Polizeiposten Bötzingen, Tel. 0766360530.”

Friedenweiler: Unfall – betrunken in Schneehaufen

Freiburg – Friedenweiler, K4992: Am gestrigen Donnerstag, gg. 19:50 Uhr wurde dem Polizeirevier Titisee-Neustadt ein Verkehrsunfall gemeldet. Ein Fahrzeugführer sei mit seinem PKW von der Fahrbahn abgekommen und in einen Schneehaufen gefahren. Bis zum Eintreffen der beauftragten Streife hatte ein hilfsbereiter Traktorfahrer den Pkw aus dem Schnee gezogen.

Gerade als die Streife vor Ort eingetroffen war fuhr der betreffende Fahrzeugführer mit seinem PKW los. Das Fahrzeug wurde mittels Haltezeichen zum Anhalten aufgefordert. Beim Anhalten kam der Fahrzeugführer erneut von der Straße ab. Ein näheres Hinschauen, bzw. die Überprüfung des Fahrzeugführers ergab, dass dieser nicht unerheblich unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand.

Ein durchgeführter Alkomattest ergab einen Wert von  1,34 Promille. Es folgte eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheines. Die Anzeige wird der zuständigen Staatsanwaltschaft vorgelegt.

Lenzkirch: 2 Männer von unbekannter Personengruppe angegriffen und verletzt

Freiburg – Lenzkirch, Schulstraße: Am 03.02.2019, gg. 04:14 Uhr, wurden 2 männliche Personen, die sich auf dem Nachhausweg, nach der Fastnachtsveranstaltung der Dengele, befanden von mehreren Personen angegriffen und massiv verletzt. Beide Geschädigten äußerten sich widersprüchlich zu den Geschehnissen, bzw. konnten sich nicht an die Abläufe erinnern. Sie konnten jedoch den Hinweis geben, dass es sich bei der Personengruppe um Osteuropäer gehandelt hat.

Am gestrigen Donnerstag meldete sich nun eine Zeugin, welche die Teilerinnerungen der beiden Geschädigten bestätigte. Sie habe gegen 02.20 Uhr an der Örtlichkeit eine Personengruppe wahrgenommen die sich auffallend benommen hat. Ob dies nun im direkten Zusammenhang mit dem Vorfall um 04.41 Uhr zu tun hat, müssen die weiteren Ermittlungen zeigen. Die Zeugin konnte leider keine genauere Personenbeschreibung zu den Tätern abgeben.

Beide Geschädigten wurden durch die Schläge nicht unerheblich verletzt, konnten aber nach einer ärztlichen Begutachtung und Versorgung aus der Heliosklinik wieder entlassen werden. Es wurden den beiden Geschädigten nichts entwendet. Im Weiteren könnte nun die Videoüberwachung einer Firma, die sich in der unmittelbaren Tatortnähe befindet weitere Ermittlungsansätze liefern.

Gibt es Zeugen die am 03.02.2019 in der Zeit zwischen 02.20 und 04.40 Uhr im Bereich der Schulstraße, Parkplatz Schmidt´s Markt und Norma Beobachtungen gemacht haben die die Ermittlungen unterstützen können? Das Polizeirevier Titisee-Neustadt, Tel: 07651/93360 und der Polizeiposten Lenzkirch, Tel: 07653/964390 nehmen die Hinweise entgegen.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT