Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 7.11.2019

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Polizei verhaftet illegal eingereisten Ladendieb

Freiburg-Altstadt: Ein Ladendetektiv hält einen flüchtigen Ladendieb fest und verletzt sich dabei leicht. Der Dieb, der sich illegal in Deutschland aufhält, wird dem Haftrichter vorgeführt.

Die Tat ereignete sich am Mittwoch, l6.10.2019, gegen 12:45 Uhr in einem Elektronikmarkt in der Freiburger Schiffstraße. Der 32-jährige Ladendieb hatte drei Spielkonsolen im Gesamtwert von circa 600 Euro entwendet. Ein Ladendetektiv hatte die Tat beobachtet und ging auf den Dieb zu. Als dieser versuchte, zu flüchten, griff der Detektiv ein und verletzte sich dabei an seiner Hand.

Das Polizeirevier Freiburg-Nord wurde hinzugezogen. Der Ladendieb wurde festgenommen. Die Ermittler stellten fest, dass sich der 32-Jährige Georgier illegal in Deutschland aufhielt. Die zuständige Ausländerbehörde wurde in Kenntnis gesetzt. Der Straftäter, der sich seit seiner Festnahme in polizeilichem Gewahrsam befindet, soll nun einem Haftrichter vorgeführt werden, um eine zeitnahe Abschiebung zu ermöglichen.

Bötzingen: Unfallflucht

Freiburg – Bötzingen: Ein ordnungsgemäß im Allmendweg in Bötzingen abgestellter BMW 3er wurde am Mittwoch 06.11.2019 zwischen 08:20 Uhr und 09:10 Uhr stark beschädigt. Aufgrund des Spurenbildes geht die Polizei davon aus, dass ein Lkw den Schaden verursacht haben dürfte. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 2500 Euro. Hinweise auf das Verursacherfahrzeug nimmt das Polizeirevier Breisach unter Tel: 07667/91170 entgegen.

Titisee: Mit gestohlenem Pkw in Schaufenster gefahren und hochwertige Uhren gestohlen

Freiburg – Titisee: Um an das Diebesgut zu gelangen, fahren Einbrecher mit einem Auto in ein Schaufenster und entwenden hochwertige Uhren.

Die Tat ereignete sich am Mittwoch, 6.11.2019, um kurz nach 4 Uhr. Die noch unbekannten Täter fuhren mit einem gestohlenen Auto (Mercedes mit OG-Kennzeichen) in die Schaufensterscheibe eines Juweliergeschäfts in der Seestraße. Mehrere maskierte Personen räumten daraufhin die Warenauslage leer.

Nach der Tat entledigten sich die Einbrecher mehrerer Gegenstände an einem Weiher zwischen Titisee und der Gemeinde Hinterzarten. In Hinterzarten hinterließen sie ein weiteres Tatfahrzeug – einen VW Golf mit Freiburger Kennzeichen.

Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei weisen darauf hin, dass das Einbruchsobjekt bereits Stunden vor der Tat ausbaldowert worden ist. Es liegen Hinweise vor, dass die Täter auch einen weißen Kombi (in der Art eines VW-Bus oder Ford Transit) benutzt haben.

Zeugenaufruf: Wem sind vor oder nach der Tat in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch verdächtige Personen oder Fahrzeuge in Titisee und Hinterzarten aufgefallen? Wer hat die beschriebenen Fahrzeuge (VW Golf FR- / Mercedes 230 OG- / weißer Kombi) gesehen? Hinweise nimmt die Kripo Freiburg rund um die Uhr entgegen (Tel. 0761 882-5777).

Titisee-Neustadt: Bei Kontrollen mehrere Verstöße festgestellt

Titisee-Neustadt/Lenzkirch: Im Zuge von mehreren Kontrollen zugunsten der Verkehrssicherheit am 06. und 07. November, wurden diverse Fahrzeuge und Fahrzeugführer beanstandet.

So hatten in Titisee-Neustadt u.a. drei Reifen eines Audi ein zu geringes Profil, die Ladung zweier Lkw war nur unzureichend gesichert und ein 35 Jahre alter Pkw-Führer, welcher im Bereich des Badeparadieses auf seine Fahrtüchtigkeit überprüft wurde, stand unter Alkoholeinfluss und muss nun mit einem Fahrverbot rechnen.

In Lenzkirch hielt eine Pkw-Führerin an einem Fußgängerüberweg nicht an, obwohl eine Passantin diesen erkennbar benutzen wollte. Mehrere Fahrzeugführer verstießen zudem gegen die Gurtpflicht.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here